amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

[Amilo D7850] Schwere Probleme mit der Grafikkarte

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

[Amilo D7850] Schwere Probleme mit der Grafikkarte

Beitragvon Sarahlin » 27.07.2006 16:06

Achtung: Dieses Problem wird ebenfalls im technischen Forum für das Spiel diskutiert. Damit es höhere Chancen auf eine Lösung gibt, führe ich es nun auch hier ein. (LINK)

-----------------------------------------------------------------------------------------

Liebes Technikforum, (bzw. hier Amilo Forum)

das folgende Problem liegt mir schwer am Herzen. Doch ich möchte endlich einen ausweg aus dieser Quälerei finden, denn es kostete mich schon viele Monate Zeit und Nerven und irgendwann möchte man endlich einen Ausweg aus der Miserie finden. Da meine bisherigen Anfragen immer untergingen hoffe ich wenn ich alles so detalliert wir möglich erkläre & präsentiere, das das Problem endlich ein Lösung und somit ein Ende findet.


Problem Beschreibung - Allgemein:

    Es gibt drei Probleme, mit genau zwei verschiedenen Treibern:

  • Er stürtzt ab und das Bild friert im Spiel ein
  • Der 3D Beschleuniger wird schwarz
  • Er startet ohne Meldung plötzlich Neu

    Eine Lösung des Problems habe ich bisher nicht gefunden. Im Grunde wechsel ich immer Testweise die Grafikeinstellungen von Ati, sowie WoW und Treiber. Somit ein sich immer wieder hin und herbalancierendes Spiel.



Vergebliche Lösungsversuche:

    Der offizielle Treiber und meine Grafikarte.

      Mit dem offiziellen Treiber hatte ich im Grunde alle drei Probleme. Wann und Welcher auftratt konnte ich nicht abschätzen, da es wirklich keine Anhaltspunkte gab. Das Bild wurde plötzlich schwarz, flimmerte hin und her bis plötzlich die Meldung kam das mein 3D Beschleuniger ausgefallen wäre. (manchmal kam die Meldung auch nicht, aber das Ergebnis war das gleiche). Ansonsten gab es plötzlichen stillstand des Notebooks worauf ich ihn manuell neustarten musste oder im Spiel startete der Computer ohne Warnung plötzlich auch neu (ohne runterfahren).


    Keine Updates, kein Ati oder Fijitsu Support *traurig*

      Verzweifelt wendete ich mich an den Ati Support, diese aber konnten mir nur bestätigen das für meine Grafikarte keinen Treiber zur Verfügung stand, da die meinige eine veränderte von Fujitsu Siemens sei und sie somit dessen Grafikkarten nicht supporten bzw. unterstützen.

      Darauf versuchte ich es bei Fijitsu Siemens, doch dort fand ich ausser Schätzungen auf Überhitzungen auch keine weitere Hilfe. Dessen Treiber zu meinem Notebook waren leider auch mehr als veraltet und bis heute nicht mehr aktualisiert worden.

      Vergeblich fragte ich dann im Technik Forum nach Hilfe und durchsuchte es regelmässig, aber leider ohne Erfolg. (die Beiträge sind leider schon aus dem Forum gerutscht *seufzt*)

      Doch dann in verschiedenen privat Foren, wo sich Anwender um PCs kümmerten wurde ich auf einen "inoffiziellen" Catalyst Treiber hingewiesen. Den Omega - Treiber.


    Die letzte Hoffnung der unoffizielle Catalyst Treiber, Omega

      Ich lud mir den Omega Treiber gleich herunter und ein Wunder war geschehen, der einzigste Ati Treiber der auch mit meiner Karte funktionierte, obwohl Ati diese nicht supportete.

      Doch wirklich geholfen hatte der Omega Treiber am Ende leider nicht, nur das abstürtzen des 3D Beschleunigers fand endlich ein Ende und belästigte mich bisher (Monate) nur noch wenige male. Doch das einfrieren oder plötzliche neustarten blieben bestehen. Zwar nicht mehr so intensive wie beim alten, aber sie waren noch da und oft an den Unpassensten Zeiten. (Ich Heilerin, Instanz)


    Die Sache mit der Leistung, Qualität und Stabilität

      Durch viel herumspielen an den Grafikeinstellungen schaffte ich ein stabiles Verhältniss was die Fehler auf ein Minimum reduzierte. Doch etwas unnormal waren die Bediengungen doch wenn man sich die Ergebnisse anschaut die mir erst nach einigen Tests vor zwei Wochen endlich bewusst worden.

      Unter 20 FPS

      Schaltete ich die Grafik vom Omegatreiber (Direct3D) herunter war das Spiel endlich wieder Stabil, es gab keine Abstürtze oder andere Sorgen. Nur ich hatte immer 17-21 FPS und in Städten sank das dann zu 0.5 bis 12 FPS. Was, so könnt ihr mir Glauben sehr depprimierend war.

      Saubere 30-40 FPS

      Ich kam dann mal auf die Idee anstatt alles auf Minimum zu schalten den Ati Treiber auf "Mittel" zu stellen. (Standart Einstellungen) und in WoW die meisten Effekte wieder zu acktivieren sowie von 800x600 zurück auf 1024x768 zu steigen. Wie ich auf die Idee kam, lag daran das mir auffiel das WoW mit Vollleuchteffekten (irrsinigerweise) flüssiger lief und mehr FPS lieferte als ohne. Das Spiel lief zum ersten mal in meinem Leben, mit sogar guter Qualität flüssig, doch wie kann man es nicht anderes erwarten, plötzliches tauchten die alten zwei Fehler mit dem plötzlichen neustarten des Notebooks und dem einfrieren des Bildes wieder auf.


    Das Fazit:

      Stelle ich alles Benutzerdeffiniert auf das Minimum in den Direct3D Einstellungen ruckelt das Spiel aber der Notebook friert nicht mehr ein und stürtzt nicht mehr ab. Stelle ich aber nun auf die Standart Einstellung (nicht benutzerdeffiniert) läuft das Spiel erstaunlicherweise flüssig aber der Notebook wird wieder so instabil wie früher.

      Es wurde nie an dem Notebook auf irgendeiner Art getunet oder wie man das nennt, denn ich möchte nicht meine Garantie aufs Spiel setzen. Ebenfalls bestehen die genannten Probleme und Ergebnisse in Windows XP Home & Proffessionell. Somit kann es nicht an dem Betriebsystem liegen.

      Folgende Datei ist ein Flashplayer mit einer Aufzeichnung wie ich meine Grafikkarte eingestellt habe und wie die Ergebnisse am Ende sind. Damit man sich von meinen Einstellungen auch ein Bild machen kann. Startet die Problem.exe und klickt dann auf "Ansicht" und darauf auf "Vollbild" um die Präsentation scharf und sauber zu sehen.

      [1,2 MB :: http://rapidshare.de/files/27191088/Problem.exe.html ]




Hardware Spezifikationen:

    Ich habe einen Link unter den kurzen Infos eingefügt, dort könnt ihr dettalierte Hardware Spezifikationen über mein Notebook nachlesen.

    Fujitsu Siemens Amilo D7850 Notebook

    Intel Mobile Pentium 4 538 3.2 GHz
    ATI Mobility Radeon 9200 - AGP 8x (64 MB)
    512 MB (DDR SDRAM - 333 MHZ)
    Festplatte IDE 60 GB

    http://www.ciao.de/Produktdaten/Fujitsu ... 0__1841249



Links der vergeblichen Versuche das Problem zu lösen:



Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, ich hoffe und bete wir können zusammen mein Problem lösen. Ich weiß, ihr hättet keine Vorteile dadurch, aber ich verzweifle jämmerlich und weiß einfach nicht mehr weiter. Ich hoffe, flehe um eure Hilfe wenn ihr es so sehen möchtet.

PS: Wer nun den Schreibstil kretisiert oder Rechtschreibfehler findet kann sie für sich bewahren. Ich habe mir mit diesem Beitrag sehr viel Mühe gegeben und solche Hinweise würden dem eigentlichen Thema (Problem) nur stören.
Benutzeravatar
Sarahlin
 
Beiträge: 47
Registriert: 27.07.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo D7850

Beitragvon Anonymous » 27.07.2006 18:21

Das ganze hört sich nach einem überhitzen grafikchip an. muss woll der fsc support ran, wenn du noch garantie hast
Anonymous
 

Re: [Amilo D7850] Schwere Probleme mit der Grafikkarte

Beitragvon M@gg! » 27.07.2006 18:59

Ja, klingt für mich auch danach. Hast du mal versucht die Grafikkarte zu untertakten?

Dein Flash ist bestimmt ganz hübsch, nur leider kann ich es mir gerade nicht anschauen, weil ich unter Linux bin...
Nen mpg oder avi wäre besser gewesen. Wenn ich dran denke schaue ich es mir später noch an.


Sarahlin hat geschrieben:[*]Der 3D Beschleuniger wird schwarz


LOL, hast du dein Notebook aufgeschraubt und nachgeschaut? ;-)

Ach ja, fällt mir noch was ein. Bitte versuch in deinem Text beim nächsten Mal wenigstens grob die Spreu vom Weizen zu trennen, wer soll denn das alles lesen?
In jedem Forum gibt es eine Suchen-Funktion!!!

Ihr versteht mein Fachchinesisch nicht? Einfach weiter Fragen!

Ihr wollt was über mich wissen?
http://ichbei.blogspot.com
Benutzeravatar
M@gg!
 
Beiträge: 267
Registriert: 11.04.2005 13:38

Beitragvon Sarahlin » 27.07.2006 19:54

Mit 3D Beschleuniger war das Phänomen gemeint, wo plötzlich das bild schwarz ist und der 3D Beschleuniger plötzlich ausfällt.

Das ganze hört sich nach einem überhitzen grafikchip an. muss woll der fsc support ran, wenn du noch garantie hast


Das verstehe ich nicht, wie kan ein Grafikchip überhitzen? Er wurde bisher nicht einmal angefasst oder irgendwie mit eine Software modifiziert. Kann ich wenn dem so ist, dagegen selber was tun oder hilft nur der Support?

Ach ja, fällt mir noch was ein. Bitte versuch in deinem Text beim nächsten Mal wenigstens grob die Spreu vom Weizen zu trennen, wer soll denn das alles lesen?


Nun wenn ich das bisher tat, gingen die themen meißt schnell unter und es kam keine hilfe mehr. Darum hatte ich mich entschieden endlich mal eine dettalierte Problembeschreibung zu verfassen.

Hast du mal versucht die Grafikkarte zu untertakten?


Was ist genau ist untertakten? Was muss man dabei machen?

---

Ansonsten würde ich gerne wissen was für Temperaturen für den Amilo D7850 normal sind und mit welchen Programm man diese auslesen kann. Motherboard Monitor hat leider keine Ergebnisse erzielt. (untersützt D7850 nicht)
Benutzeravatar
Sarahlin
 
Beiträge: 47
Registriert: 27.07.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo D7850

Beitragvon M@gg! » 27.07.2006 20:31

Ok, ok. Also ich habe mir das schnuckelige Flash jetzt angeschaut, war zwar erstaunlich, aber wenig hilfreich.

Jetzt mal wieder zurück zu deinem Problem.

Du hast die Omega Treiber drauf!?! Schau doch mal im Startmenue, da findest du unter "Radeon Omega..." den Eintrag "Soft Mod Swapper". Klick drauf und du findest zur Auswahl "normal", "9700" und "9800".

Wähl "normal" aus und klicke auf "change". Dann neu starten. Damit hätten wir schon mal eine mögliche Fehlerquelle eliminiert.

Untertakten bedeutet, dass du den Takt der Grafikkarte geringer einstellst, als er von Werk aus eingestellt ist. Dies geht mit dem Omega Treiber ist aber mittlerweile etwas versteckt.

Geh wieder ins Startmenue an bekannte Stelle und klicke dort auf "ATI Tray Tools". Jetzt sollte unten rechts in der Leiste neben der Uhr ein roter Würfel mit Ati Beschriftung zu finden sein. Klicke nun mit der rechten Maustaste darauf und geh mit der Maus in dem erscheinenden Menue auf "Hardware". Dort dann auf "Overclocking Settings..."

Dort kannst du den Takt "Core Speed" verringern. Übrigens kannst du auch mal ein wenig mit der Option "Show 3D Renderer" rum experimentiern.

Meld dich einfach, sobald du Neuigkeiten hast.

PS: Manschmal ist Ferndiagnos wirklich etws kompliziert.

PS2: Der RAM ist in der Tat etwas mager. Deine Garantie verfällt übrigens beim Erweitern nicht. Lass aber lieber jemand mit Erfahrung dran.
In jedem Forum gibt es eine Suchen-Funktion!!!

Ihr versteht mein Fachchinesisch nicht? Einfach weiter Fragen!

Ihr wollt was über mich wissen?
http://ichbei.blogspot.com
Benutzeravatar
M@gg!
 
Beiträge: 267
Registriert: 11.04.2005 13:38

Beitragvon peppi » 27.07.2006 21:28

Unter Systemeigenschaften -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> Einstellungen gibt es den Punkt "Automatisch Neustart durchführen". Deaktiviere diese Option falls noch nicht getan bitte. Es sollte statt des Neustarts ein Bluescreen erscheinen, welcher vieleicht Auskunft über die Ursache gibt. Es kann sein das du mehrere Abstürze brauchst.
Gruß
peppi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.08.2005 17:46

Beitragvon Sarahlin » 27.07.2006 22:01

Es sollte statt des Neustarts ein Bluescreen erscheinen, welcher vieleicht Auskunft über die Ursache gibt. Es kann sein das du mehrere Abstürze brauchst.


Diese Funktion habe ich schon lange so eingestellt. Doch es kommen keine Meldungen dazu, er startet einfach neu. aber meist bleibt er eher stehen und friert ein.

Zu M@gg!: Hm, wenn ich untertakte. Bleibt die Garantie erhalten? SoftMode habe ich mal eingstellt.

Zu Allen: Wie messe ich die Temperatur? Solange ich das nicht weiß und sehen kann ob es an dieser liegt werde ich nichts untertakten!
Benutzeravatar
Sarahlin
 
Beiträge: 47
Registriert: 27.07.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo D7850

Beitragvon M@gg! » 27.07.2006 23:18

Temperatur misst du bei der Graka garnicht. Zumindest ist mir keine Möglichkeit bekannt.

Auch wenn mir aspettl dafür einen auf den Deckel geben wird / sollte ;-) sage ich es mal so ganz dreist.

Wenn du deine Graka über oder untertaktest, kann es niemand fest stellen, außer du änderst den Takt im Bios der Graka oder stellst dich so ungeschickt an, dass du dein Notebook mit Aufkleber "wurde mal übertaktet" zu FSC schickst.

Selbst dann wette ich würden sie es nicht bemerken.

Generell kann dir beim Untertakten nichts passieren. Beim Übertakten einfach schrittweise langsam steigen, bis es zu Problemen kommt, dann einfach wieder langsam zurück takten. Hinweis: Bei Notebooks, die im Betrieb schon so sehr heiß werden (so wie meines) ist vom Übertakten strengstens abzuraten.

Übrigens: Die Power Now Technologie von Ati taktet deine Graka auch runter. Wenn du Angst hast, kannst du auch erst mal diese benutzen. Findest du in den Einstellungen des Grakatreibers. Einfach aktivieren und bei Netzbetrieb auf Stromsparen stellen.

PS: Wofür brauchst du beim Untertakten die Temperatur? Entweder es läuft danach ohne abzustürzen, oder es hat eine andere Ursache. (vorrausgesetzt du taktest sie weiit genug runter, manschmal reichen da schon 10% oder weniger, manschmal muss es mehr sein)
In jedem Forum gibt es eine Suchen-Funktion!!!

Ihr versteht mein Fachchinesisch nicht? Einfach weiter Fragen!

Ihr wollt was über mich wissen?
http://ichbei.blogspot.com
Benutzeravatar
M@gg!
 
Beiträge: 267
Registriert: 11.04.2005 13:38

Beitragvon Sarahlin » 27.07.2006 23:27

Nun ich möchte gerne wissen welche Temperatur derzeitig im Notebook sind. Vieleicht stimmt es ja wirklich das er zu heiß wird. Dann könnte ich sehen wieviel Grad er nun hat und später einspart durch das heruntertakten.

Blos bisher habe ich kein Programm gefunden was mir mal die Temperatur meines Notebooks angibt.
Benutzeravatar
Sarahlin
 
Beiträge: 47
Registriert: 27.07.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo D7850

Beitragvon M@gg! » 28.07.2006 01:02

Hach je, die Frauen, reicht man ihnen den kleinen Finger, stecken sie einem gleich den Ehering dran ;-) *oder so ähnlich*

Schau mal in diesem Thread, damit hast du schonmal einen etwa Eindruck was in deinem Prozessor temperaturmäßig vor geht. Übrigens schreibt dieses kleine nette Programm gleich eine Log Datei in den Ordner wo es sich befindet. Sollte dein Rechner wieder mal abstürzen, kannst du somit nachschauen wie hoch die Temperatur zuletzt war bzw. wie sie sich über die Zeit entwickelt hat.

Übrigens, wenn die Programme z.B. konstant 75°C anzeigen, heißt das entweder, dass dem Motherboard eine Temperaturmesseinheit komplett fehlt, oder diese von dem verwendeten Programm nicht unterstützt wird.

PS: Hast du eigentlich endlich mal ausprobiert ob herunter Takten hilft?
In jedem Forum gibt es eine Suchen-Funktion!!!

Ihr versteht mein Fachchinesisch nicht? Einfach weiter Fragen!

Ihr wollt was über mich wissen?
http://ichbei.blogspot.com
Benutzeravatar
M@gg!
 
Beiträge: 267
Registriert: 11.04.2005 13:38

Beitragvon Sarahlin » 28.07.2006 11:55

Das Programm sagt mir nur: "This is not a Intel Core Processor, this program will not continue".

Der AmiloD 7850 hat zwar einen Mobile Intel aber das scheint dem Programm egal zu sein, gibt es denn wirklich keine Möglichkeit die Temperatur bei dem Amilo D7850 auszulesen?

Ansonsten, heruntergetaktet habe ich ihn noch nicht. Auch kann ich unter umständen nicht so schnell ein Ergebniss liefern. Manchmal hält der Notebook ein Tag ohne absturtz aus, dann mal wieder mit eine ganze Masse von abstürtzen.

durch ein Tipp im WoW Forum habe ich nun mein AGP von 8x auf 4x gestellt. Soll ich eventuell dies wieder auf 8x stellen wenn ich runtertakte? Und wiviel soll runtergetaktet werden?
Benutzeravatar
Sarahlin
 
Beiträge: 47
Registriert: 27.07.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo D7850

Beitragvon FearAndLoath1nG » 28.07.2006 12:10

du musst aber zugeben, dass deine Grafikkarte ATI 9200 nicht gerade der bringer ist und zum gamen nicht geeignt ist!!
dann verwendest du auch noch aufwendige Filtermethoden wie AA,, in einem aktuellen Game
das kann nicht gut gehen :wink:
Amilo 1667g AMD Athlon64. 3700+ x700


Catalyst mobile 6.8
Benutzeravatar
FearAndLoath1nG
 
Beiträge: 355
Registriert: 27.10.2005 15:15
Wohnort: Kaufbeuren
Notebook:
  • AMILO 1667G

Beitragvon alzi » 28.07.2006 12:22

Um die Temperatur von einem Chip zu erhalten, benötigst Du einen Sensor. In den CPUs ist ein solcher eingebaut (thermal diode) und dieser wird intern genutzt, um die CPU runterzutakten oder abzuschalten, wenn sie zu heiss wird. Bei alten Notebooks und CPUs ist die thermal diode jedoch nicht extern auszulesen, da hilft auch kein Programm - die Werte sind halt nicht zugänglich.
Du musst Dir also selber einen Sensor basteln, z.B. ein Thermoelement - lies mal in einem Physikbuch nach - wenn Du die Temperatur der CPU, des Grafikchips wissen willst..
Es gibt aber tolle Programme wie RMclock oder Notebook Hardware Control, mit denen Du die Spannung der CPU heruntersetzen kannst, ohne dass deren Rechenleistung abnimmt. Du findest diese Programme z.B. mit Google, auch in diesem Forum gibtes 'ne Menge Information dazu.
Welche Parameter Du jetzt am besten für Dein Notebook einstellst, musst Du selber herausfinden, jedes NB ist anders. Einfach mal probieren..
alzi
 

Beitragvon Sarahlin » 28.07.2006 15:51

Kann mir wer dann noch erklären wie ich das nun mache?

Ich meine AGP wieder auf das alte 8x stellen bevor ich heruntertakte oder auf das neue 4x belassen?
Benutzeravatar
Sarahlin
 
Beiträge: 47
Registriert: 27.07.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo D7850

Beitragvon FearAndLoath1nG » 28.07.2006 20:04

8x :wink:
Amilo 1667g AMD Athlon64. 3700+ x700


Catalyst mobile 6.8
Benutzeravatar
FearAndLoath1nG
 
Beiträge: 355
Registriert: 27.10.2005 15:15
Wohnort: Kaufbeuren
Notebook:
  • AMILO 1667G

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste