amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Große Hitzeprobleme mit Celeron-Prozessor

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Große Hitzeprobleme mit Celeron-Prozessor

Beitragvon exoskelett » 10.08.2006 19:26

Hi,
ich hab ein Problem mit meinem Celeron-Prozessor.
Vorab: Ich weiß, dass Celerons sc****e sind und man sich nen Centrino holen soll, aber ich konnte mir mein Notebook nicht aussuchen (Überraschung zum Geburtstag) und fürn Centrino hab ich z.Z. nicht genug Geld.

So hier mein Problem:
Wenn ich mit meinem Notebook spiele, dann geht nach kurzer Zeit (so 10 bis 15 Minuten) die Leistung stark runter. Ich glaube, das liegt am Celeron-Prozessor. Mein Notebook wird nämlich ziemlich ziemlich heiß, wenn ich 2 Stunden gespielt hab, kann man sich fast schon dran verbrennen.
Wenn ich mit Selbstgebauter Kühlung spiele, gibts keine Probleme, nur die Kühlung nervt.

Jetzt wollt ich fragen, ob das normal ist, dass die Leistung beim Spielen runter geht und ob das wirklich an der Hitze liegt. Und nartürlich was ich dagegen machen kann.

Vielen Dank schonmal,
exoskelett
exoskelett
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2006 23:50

Beitragvon Alien.pc » 10.08.2006 19:35

Hab auch einen Celeron drin .. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0011179658

das gekauft unters Lapy gesteckt und angeschalten. Und siehe da beim Zocken kann man den Lapy anfassen
Benutzeravatar
Alien.pc
 
Beiträge: 223
Registriert: 11.06.2006 21:08
Wohnort: Thüringen
Notebook:
  • Amilo L1310G

Beitragvon aspettl » 10.08.2006 19:42

@exoskelett
Auch beim Spielen sollte der mit voller Leistung laufen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon exoskelett » 10.08.2006 19:53

aspettl hat geschrieben:@exoskelett
Auch beim Spielen sollte der mit voller Leistung laufen.

Gruß
Aaron

Woran könnte es dann liegen, dass nach ner Zeit die Leistung runter geht?

@Alien.pc: Ich hatte mir auch schon mal überlegt, son Ding zu kaufen. Wie siehts denn mit dem Geräuschpegel von so nem Teil aus?
exoskelett
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2006 23:50

Beitragvon aspettl » 10.08.2006 19:56

exoskelett hat geschrieben:Woran könnte es dann liegen, dass nach ner Zeit die Leistung runter geht?

Hitze ist eine mögliche/wahrscheinliche Ursache. Staub entfernen ist grundsätzlich nicht falsch...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon exoskelett » 10.08.2006 19:57

aspettl hat geschrieben:
exoskelett hat geschrieben:Woran könnte es dann liegen, dass nach ner Zeit die Leistung runter geht?

Hitze ist eine mögliche/wahrscheinliche Ursache. Staub entfernen ist grundsätzlich nicht falsch...

Gruß
Aaron

Meinst du vom Lüfter? Muss ich dafür das Notebook aufschrauben?
exoskelett
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2006 23:50

Beitragvon Phil_S » 10.08.2006 21:21

Ich habe auch ein Problem mit der Hitze bei meinem Notebook und habe eine Athlon-Prozessor. Verstaubt oder dreckig ist der Lüfter bestimmt nicht, da das Notebook unter WindowsXP nicht heißt wird. Nur unter Linux erhitzt es sich, es erhitzt sich sehr stark, wenn größere Progamme laufen. Ich vermute, dass die Lüfter nicht oft genug angehen; sie lüften auch immer nur sehr kurz.

Wie kann man das unter SuSe Linux 10.1 denn ändern? Wie ändert man sowas allgemein, ohne ein all zu großes Risiko auf sich zu nehmen?
Phil_S
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.07.2006 18:36

Beitragvon Alien.pc » 10.08.2006 21:37

exoskelett hat geschrieben:@Alien.pc: Ich hatte mir auch schon mal überlegt, son Ding zu kaufen. Wie siehts denn mit dem Geräuschpegel von so nem Teil aus?


Naja beim Arbeiten hört man es, da man ja in der Regel auf dem Tisch arbeitet und in einer Leisen umgebung is ja klar. Ist ungefair solaut wie wenn der Lüfter vom Lapy unter Fullspeed leuft. ( bringt jedoch mehr )

Beim spielen hört man Ihn eher weniger weil das Spiel ja in der Regel Musik usw. hat.
Benutzeravatar
Alien.pc
 
Beiträge: 223
Registriert: 11.06.2006 21:08
Wohnort: Thüringen
Notebook:
  • Amilo L1310G

Re: Große Hitzeprobleme mit Celeron-Prozessor

Beitragvon ChaosKrieger » 11.08.2006 17:13

exoskelett hat geschrieben:Hi,
ich hab ein Problem mit meinem Celeron-Prozessor.
Vorab: Ich weiß, dass Celerons sc****e sind und man sich nen Centrino holen soll, aber ich konnte mir mein Notebook nicht aussuchen (Überraschung zum Geburtstag) und fürn Centrino hab ich z.Z. nicht genug Geld.

So hier mein Problem:
Wenn ich mit meinem Notebook spiele, dann geht nach kurzer Zeit (so 10 bis 15 Minuten) die Leistung stark runter. Ich glaube, das liegt am Celeron-Prozessor. Mein Notebook wird nämlich ziemlich ziemlich heiß, wenn ich 2 Stunden gespielt hab, kann man sich fast schon dran verbrennen.
Wenn ich mit Selbstgebauter Kühlung spiele, gibts keine Probleme, nur die Kühlung nervt.

Jetzt wollt ich fragen, ob das normal ist, dass die Leistung beim Spielen runter geht und ob das wirklich an der Hitze liegt. Und nartürlich was ich dagegen machen kann.

Vielen Dank schonmal,
exoskelett



mögliche ursache dafür kann aber auch sein:grafik und hdd
who | grep -i blonde | date; cd ~; unzip; touch; strip; finger; mount; gasp; yes; uptime; umount; sleep; shutdown -r now
Benutzeravatar
ChaosKrieger
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 418
Registriert: 03.01.2006 13:51
Wohnort: Bühl-Baden
Notebook:
  • Amilo M 1439G


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste