amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

DVD Shrink 3.2:Probleme beim auslesen von Daten! Welche Urs?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

DVD Shrink 3.2:Probleme beim auslesen von Daten! Welche Urs?

Beitragvon Cassherrn » 17.08.2006 15:32

Hi, ich hab ein Problem, von dem ich noch nicht weiß, wovon es eigentlich verursacht wird: Software, Windows, oder Hardwareseitig vom Notebook, und da ich einiges im Forum gelesen habe bez. bestimmter Hardware, schreib ich das auch mal hier. Ich setz es mal hier ins Allgemeine rein, wiel ich auch hier nicht weiß, wohin es nun gehört.

Mein System: FSC Amilo A 1645, AMD Turin Mobile 64, max. 1,6 GHZ, 512 MB RAM, 80 GB HDD, Brenner: Philips SDVD +-RW 8431

Das Problem:

Wenn ich mit DVD Shrink 3.2 oder [entfernt] Filme von DVD auf Festplatte rippen will (Ich rippe nur legal, damits da keine Nebendiskussion gibt), dann macht das DVD Shrink ganz normal bis etwa 98% der zu rippenden Daten, und bleibt dann plötzlich stehen. Das Gleiche bei [entfernt].
Anfangs dachte ich, die Programme schmieren ab, aber nach ca. 10 bis 20 min geht es plötzlich (mit stocken) weiter, bis schliesslich Filme, die normalerweise 20 min brauchen, wegen den letzten 2 % nach einer Stunde endlich auf Platte sind. Dann allerdings auch fehlerfrei.
Während der "Pause" bei DVD Shrink sind andere Programme blockiert, d.h., ich kann keine neuen öffnen. Geöffnete sind allerdings normal steuerbar. Während der "Pause" geht die Prozessorauslastung auf normale Werte zurück. Die Auslastung während das Programm arbeitet, ist hoch, aber nicht kritisch, und auch normal. DVD Shrink belegt während dem arbeiten zw 50 und 100 MB Speicher, auch das ist normal. Ich hab sämtliche Werte verglichen mit meinem großen PC, wo alles fehlerfrei läuft. Während der Pause sind weiterhin keine unnormalen Aktivitäten anderer Programnme oder meiner Hardware zu erkennen.

Anfans dachte ich, das sei ein Softwareproblem, das sich Treiber oder Prozesse blockieren beispielsweise, obwohl auf meinem Notebook exakt die gleichen Programme intalliert sind, wie auf meinem Home-PC.

Da ich hier aber viel von Problemen mit dem Philips Brener SDVD+-RW 8431 hörte, dachte ich auch daran, und liess mal einen Film vollständig von DVD auf Platte rippen, um ihn anschliessend nochmal zu rippen, diesmal aber von Festplatte als Quelle. Hier treten die langen Pausen bei DVD Shrink NICHT auf, das Programm arbeitet durchgängig. Daher denke ich nun eher, das es Probleme beim Auslesen der DVD gibt. )Es kann aber auch nur daran liegen, das hier die Daten nicht mehr großartig in ihrer Struktur verändert werden müssen, keine Ahnung.)
Allerdings sind während der Pausen von DVD Shrink keinerlei Leseversuche des DVD Laufwerks zu erkennen, noch sonstige Aktivitäten.
Es erscheinen keine Fehlermeldungen, das Laufwerk ist aber während dieser Zeit verriegelt, wobei es im normalen Betrieb von DVD Shrink während dem arbeiten zu öffnen ist. (Dann allerdings natürlich eine Fehlermeldung verursacht)

Ich bin nun auf der Suche nach der Ursache........
- Speichermangel könnte sein, denn der ist recht knapp, aber mein virtueller Speicher sind rund 1,5 GB und vom System dynamisch verwaltet. Glaube ich daher weniger. Außerdem werden keine kritischen Werte angezeigt.
- Es könnte ein Softwareproblem sein, doch mehrfaches neuinstallieren (auch der angeschlossenen Brennsoftware Nero), brachten keinen Erfolg. Ich könnte mir irgendwelche .DLL Konflikte vorstellen, aber wie prüft man sowas?
- Ich könnte mir ein Konflikt des DVD-Laufwerks vorstellen, weil das Leselaufwerk gleichzeitig das Brennlaufwerk ist. Aber auch bei daektivierter Brennfunktion im Programm und reinem Rippen auf HDD trittt der Fehler auf.
- Ich könnte mir vorstellen, das der Brenner Probleme beim auslesen der Daten hat, und DVD Shrink daher zum stocken kommt, da der Brenner hierfür bekannt ist, und das Problem nur beim auslesen der Daten von DVD auftritt. Allerdings dürfte dann der Fehler nicht immer exakt immer bei 98% der ausgelesenen Daten auftreten, und auch nur bei diesem Vorgang, d.h., bei allen anderen Anwendungen etc funktioniert der Brenner beim lesen und schreiben fehlerfrei.

Wenn einer eine Idee hat, wo das Problem liegen könnte wär ich sehr dankbar. Ich weiß nämlich rein gar nicht, wo ich ansetzen soll.
Zuletzt geändert von aspettl am 17.08.2006 15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (17.08.2006 23:55): Name eines in Deutschland verbotenen Programms entfernt.
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01

Beitragvon Anonymous » 17.08.2006 16:44

Hallo!
Also, 1. muß ich dir sagen, daß es illegal ist "[entfernt]" installiert zu haben, da es in Deutschland verboten ist und man damit den Kopierschutz einer DVD aushebeln kann. Um eine DVD ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen braucht man diese Programme nicht, denn man kann sie wie eine normale Datei im windows-explorer rüber kopieren.


2. Ich würde entweder auf eine Fehlerhafte DVD -oder dein Laufwerk tippen.

Grüße
Zuletzt geändert von aspettl am 17.08.2006 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (17.08.2006 23:55): Name eines in Deutschland verbotenen Programms entfernt.
Anonymous
 

Beitragvon Cassherrn » 17.08.2006 18:02

Erstmal danke für die Antwort.
Ich wusste aber, das diese "Illegalitätsdiskussion" losgeht. Sicher kann man die Programme dafür missbrauchen. Ich kann auch ein Notebook dazu missbrauchen, es jemand über die Rübe zu hauen. Die werden auch nicht verboten. Deshalb nutze ich es trotzdem. =) Soviel zu meiner Einstellung dazu.

Auch wenn das hier irrelevant ist: Ich mache öfter Filme selber und brenne sie mir oft auf eine 8,5 GB DVD, da ich Qualitätsfan bin, und bei Material über 6000 kbit/s und einer Laufzeit über ca. 70 min wird das bei einer 4,7 GB DVD eng. Gelegentlich mach ich Aufnahmen auch für Andere per Auftrag, oder Andere wollen die auch haben etc. da ich nen kleinen Kundenkreis habe. (Die Hochzeitssaufnahmen von meiner Sister z.B.wollte die halbe Verwandtschaft haben *kotz*), aber eben auf einer 4,7 GB DVD, weil ich das natürlich nicht kostenlos mache, und Double Layer DVD sind ne ganze Ecke teurer. Kurzum: Daher MUSS ich das rippen und koprimieren. Das geht ohne diese Programme nicht, bzw. nur bedingt und/oder wesentlich schlechter.

zu 2.:
Fehlerhafte DVD schließe ich aus, da es bei allen DVD so ist, und eben immer an gleicher Stelle.
Also dann doch eher Laufwerk statt Software? Hm. Würde ein Firmwareupdate was bringen? Ich hab die Initialfirmware LJ41, ich las ja hier intensiv das viele mit anderen, vor allem der LX48 bessere Ergebnisse hatten. Mich stört daran nur, das die alle von irgendwelchen Sites sind, und nicht von den Originalherstellern bzw. Vertreibern, und ich letztlich eben nicht weiß, was ich mir da in den Brenner drücke, daher bin ich da immer vorsichtig.
Auf der Philipssite beispielsweise kennt man diesen Brenner nichtmal mehr, daher auch kein Support.
Und ich bin ja immer noch nicht sicher, ob es überhaupt der Brenner ist. Der Fehler tritt ja immer exakt bei 98% der gerippten Daten auf, es kommt keine Fehlermeldung und der Brenner arbeitet ja dann auch nicht, während Shrink sich ne Pause gönnt. Brenner oder progi müssten doch irgendeinen Mux dann machen oder?
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01

Beitragvon Cassherrn » 17.08.2006 19:20

So, ich hab nun doch nen Firmwareflash gemacht des Brenners von LJ41 auf LX51. Das gleiche Problem wie vorher: Shrink bleibt bei exakt 98% stehen. Das ist auch kein Brennerproblem. Hätte der Brenner Schwierigkeiten am Ende der Disc irgendetwas auszulesen, dann würde ich das beim Film sehen oder normalem kopieren auch merken, und dann wäre das nicht bei jeder Disc, egal wie groß, immer am Ende. Irgendwie bin ich ratlos. =(

P.S.: Kann man an ein Notebook einen externen Brenner anschließen, über USB beispielsweise? Dann könnt ich das ja mal probieren um ein Brennerproblem komplett auszuschließen.
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01

Beitragvon aspettl » 17.08.2006 23:32

Es geht nicht darum, ob du eine Illegalitätsdiskussion willst.
DVD Shrink [edit: nicht CSS-free] oder [entfernt] sind in Deutschland nicht erlaubt. Punkt.
Einen Kopierschutz zu umgehen ist ebenfalls nicht erlaubt. Punkt.
CSS (von DVDs) ist ein Kopierschutz, wenn auch die Wirksamkeit strittig ist.

Egal wie - diese Diskussion findet hier nicht statt. Ich werde den Thread löschen. Dies bleibt hier noch bis max. morgen abend, damit sich nicht alle über den "einfach so gelöschten Thread" wundern.
Mein Standpunkt zu dem Thema ist nicht diskussionsfähig. Ich muss rechtlich für solche Dinge geradestehen, also gibt es das einfach nicht.

Besorge dir ein Rip-Programm, das keinen Kopierschutz knacken kann. Wenn es dort die gleichen Probleme gibt, kannst du einen neuen Thread erstellen - dann ist das auch kein Problem.

Gruß
Aaron
Zuletzt geändert von aspettl am 17.08.2006 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (17.08.2006 23:56): Name eines in Deutschland verbotenen Programms entfernt.
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Cassherrn » 17.08.2006 23:42

Das ist leider nicht richtig Aspettl. Von DVD Shrink gibt es eine offizielle CSS 3.20 FREE Version, die erlaubt ist und offiziell zum download angeboten wird. Genau die habe ich auch. [entfernt] hab ich zusätzlich gedownloaded weil mir kein anderes Programm zum testen des rippens einfiel.

Link:

http://www.soft-ware.net/multimedia/vid ... Shrink+3.2

Konzentriert euch lieber auf mein Problem als aus Unwissenheit ne falsche Dsikussion anzuzetteln.

Danke
Zuletzt geändert von aspettl am 17.08.2006 23:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (17.08.2006 23:57): Name eines in Deutschland verbotenen Programms entfernt.
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01

Beitragvon aspettl » 17.08.2006 23:52

Gut. Dann bleibt DVD Shrink bestehen, das andere Programm bzw. dessen Name wird wegeditiert.
Außerdem hättest du das schon lange erwähnen können, dann wäre die ganze Diskussion gar nicht gekommen.

Und bitte denke daran, dass hier kein Recht auf Hilfe besteht. Deine Aufforderung empfinde ich als unverschämt, auch wenn es vielleicht nicht so gemeint war.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Anonymous » 17.08.2006 23:52

Hallo nochmal!

Ich muß aspettel hier voll und ganz zustimmen, da diese Programme nur den einen zweck dienen und es völlig irrelevant ist, wie du es bezeichnest, denn diese programme dienen nur den einen zweck. Ich habe bereits erklärt, daß du eine dvd 1:1 (auch ohne qulitätsverlust) auf deine festplatte bringen kannst - alles andere ist illegal.

Ich bin selbst in der musikindustrie tätig und finde es unverantwortlich , wie leute wie du mit dem kreativen eigentum anderer umgehen!

Zum rippen von legalen kopien sind geeignet: Clone DVD und Nero Record Now - beide gibt es zum testen ganz legal.
Anonymous
 

Beitragvon Cassherrn » 18.08.2006 00:05

Emerald, und wenn du es noch 10 mal wiederholst wird es nicht richtiger. Es ist schlicht und einfach falsch, was du schreibst. Und zwar jeder einzelne Satz deines Postings. Lies meine Postings ok?
Und ob ich etwas erwähne oder nicht: BEVOR man etwas falsches sagt, sollte man überlegen, was man sagt, und nicht automatisch aus Unwissenheit anderen fälschlich Rechtsbruch unterstellen. Sonst müsste sich jeder im Vorfeld für alles rechtfertigen. Wo kämen wir da hin?

Emerald hat geschrieben:Hallo nochmal!

Ich muß aspettel hier voll und ganz zustimmen, da diese Programme nur den einen zweck dienen und es völlig irrelevant ist, wie du es bezeichnest, denn diese programme dienen nur den einen zweck.


Falsch!


Emerald hat geschrieben: Ich habe bereits erklärt, daß du eine dvd 1:1 (auch ohne qulitätsverlust) auf deine festplatte bringen kannst.


1:1 Kopien sind IMMER ohne Qualittätsverlust. Drum auch " 1:1"




Emerald hat geschrieben:- alles andere ist illegal.


Falsch!

Emerald hat geschrieben:Ich bin selbst in der musikindustrie tätig


lol

Emerald hat geschrieben:und finde es unverantwortlich , wie leute wie du mit dem kreativen eigentum anderer umgehen!



Was unterstellst du mir da? Ich hab doch wohl ausdrücklich erwähnt, was ich kopiere, oder? Also behalt doch diese Philosophien für dich. Oder erzähls Erna an der Straßenecke.


Emerald hat geschrieben:Zum rippen von legalen kopien sind geeignet: Clone DVD und Nero Record Now - beide gibt es zum testen ganz legal.



Was denn nun? Erst schreibst du, nur 1:1 Kopien sind legal, alles andere illegal, und nun sind Clone DVD und "Nero record now" plötzlich zum "rippen" geeignet? Also dümmer kann man sich selber kein Bein stellen und widersprechen. Ach eins hast du vergessen: DVD Shrink ist dazu auch geeignet, sogar am besten, weils den besten Algorithmus hat. Und es ist LEGAL ! Und nochwas, du Tatsachenverdreher: Nero Record Now gibts nicht, es gibt Roxio Record Now, und Nero Recode. Das ist aber ganz etwas anderes und transkodiert Files im übrigen in MPEG4 Formate um.

Und nochwas Emerald: Ich habe doch lang und breit erklärt, wieso ich rippen MUSS! Du bist niemals "in der Musikindustrie tätig", dafür laberst du zu unwissentlich. Es geht nicht um eine 1:1 Kopie, sondern es geht um die anschliessende Kompression, und dafür hat DVD Shrink -ich wiederhole mich- den besten Algorithmus. Thema verfehlt, Emerald, würd ich sagen. Setzen, Sechs!

Und aspettl, es war nicht unverschämt gemeint meine Aufforderung, tut mir leid, nur ich habe bereits geahnt, das solche selbsternannten Moralapostel und Wichtigtuer, wie Emerald - und das ist er, sonst würde er nicht so schlau tun obwohl er gar nicht genau liest was ich schreibe - hier solchen Unsinn schreiben. Und in der Musikindustrie kenne ich zufällig auch aus Emerald, und mit der GEMA auch. Also bitte überlegen was du mir schreibst.

Und mein ursprüngliches Anliegen geht wie erwartet völlig unter. Diese Moralapostel machen mittlerweile jedes Forum mit ihren Nebendisskussionen kaputt, um sich wichtig zu machen.

Und ich meine damit nicht Admins wie Aspettl, die ein berechtigtes Interesse an der juristischen Beständigkeit ihrer Foren haben.
Zuletzt geändert von Cassherrn am 18.08.2006 00:35, insgesamt 3-mal geändert.
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01

Beitragvon aspettl » 18.08.2006 00:23

Deine Reaktion auf emeralds Posting halte ich für sehr übertrieben. Aber ich hoffe wir haben das nun geklärt.

Grundsätzlich würde ich da auf die Firmware tippen - ich wüsste keinen Grund, warum das sonst immer bei genau 98% auftreten sollte.
Bei DVDs, die nicht voll sind (also z.B. nur halb belegt), ist es auch bei 98%?

Bei Kauf-DVDs (Heft-DVDs mit Filmen sind oft nicht kopiergeschützt) ist das selbe? Bei selbstgebrannten ist es egal, in welchem Brenner diese erstellt wurden?

Cassherrn hat geschrieben:P.S.: Kann man an ein Notebook einen externen Brenner anschließen, über USB beispielsweise? Dann könnt ich das ja mal probieren um ein Brennerproblem komplett auszuschließen.

USB-Brenner gehen natürlich.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Cassherrn » 18.08.2006 00:25

Firmware hab ich ja schon geändert Aspettl, von LJ41 auf LX51, das brachte auch keinen Erfolg. Das hab ich aber auch schon geschrieben.....

Leider hab ich keinen USB Brenner, aber ich versuch das mal zu organisieren. Kommt der Fehler dann wieder, liegts schonmal nicht am Brenner. Das liegt sowieso nicht am Brenner, alle anderen Anwendungen funktionieren ja auch. Wenn der Brenner Probleme beim auslesen hätte, noch dazu immer exakt an der gleichen Stelle egal welche DVD was sowieso schonmal unmöglich ist, würd ich das beim abspielen merken, beim auslesen auf Festplatte direkt, bei anderen Programmen und letztlich beim brennen der fehlenden Daten. Aber ausschließen tu ich momentan nichts.
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01

Beitragvon aspettl » 18.08.2006 00:39

Cassherrn hat geschrieben:Firmware hab ich ja schon geändert Aspettl, von LJ41 auf LX51, das brachte auch keinen Erfolg. Das hab ich aber auch schon geschrieben.....

Wer sagt denn auch, dass eine neuere Firmware das Problem beseitigt - sie kann es ja auch haben...
Wenn man das unter einem anderen Betriebssystem testen würde und es dort geht, könnte man die Firmware ausschließen. Es gibt auch für Linux Rip-Tools, aber ob sich der Aufwand lohnt ist fraglich :?

Das Kopieren der Dateien im Windows-Explorer läuft komplett ohne Unterbruch durch?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Anonymous » 18.08.2006 00:43

Haaaalllo! Kopieren ohne Kopierschutz ist hier das schlüsselwort, denn meine aussage implizierte genau dieses - was soll das! Wenn du ein eine für dich wichtige zeile schreibst, willst du auch nicht das jeder sie für Irgend etwas verwendet, oder?

Und ich bin in der musikindustrie tätig - glaubt eigentlich jeder in diesem forum mich zu kennen!

Und PS: Clone DVD und Nero Record ("Now" EDIT stimmt, aber ich hoffe du hast jetzt die essenz verstanden) akzeptieren nur DVDs ohne Kopierschutz!!! Sonst würde meine Aussage sicherlich keinen Sinn machen - ist doch wohl klar!!!!!

Und darf ich noch etwas dazu sagen: Ich bin kein Moralapostel, wenn du mich kennen würdest, dann würdest du es verstehen - es geht mir ausschließlich um die Kreativität, die bei diesen sachen mißachtet wird.
Anonymous
 

Beitragvon Cassherrn » 18.08.2006 01:48

aspettl hat geschrieben:
Cassherrn hat geschrieben:Firmware hab ich ja schon geändert Aspettl, von LJ41 auf LX51, das brachte auch keinen Erfolg. Das hab ich aber auch schon geschrieben.....

Wer sagt denn auch, dass eine neuere Firmware das Problem beseitigt - sie kann es ja auch haben...
Wenn man das unter einem anderen Betriebssystem testen würde und es dort geht, könnte man die Firmware ausschließen. Es gibt auch für Linux Rip-Tools, aber ob sich der Aufwand lohnt ist fraglich :?

Das Kopieren der Dateien im Windows-Explorer läuft komplett ohne Unterbruch durch?

Gruß
Aaron



Ja läuft komplett durch, ohne Unterbrechung. Filme werden auch immer komplett ohne Unterbrechung abgespielt. Beim Brennen gabs bisher außer bei ner DL DVD auch keine Probleme, ob als Video DVD, oder Daten DVD, war auch immer überall lesbar. Drum sag ich ja: Ich glaub nicht so Recht an ein Problem des Brenners. Das Problem tritt auch auf bei DVDs die nicht voll sind. Ich hab nun alle soweit ich weiß alle DVD durchprobiert, natürlich nur DVD mit Videodateien mit DVD Format, alles andere liest Shrink ja nicht ein. Also: Hauptsächlich meinen privaten DVDs, alte Film DVDs die NICHT kopiergeschützt sind, DVDs mit Musikvideos etc.. Manchmal bei 97, manchmal bei 98%, aber immer in dieser Ecke, oder andersrum aussgedrückt: Immer etwa bei den letzten 20 Sekunden, mal 21, mal 17.... =) ...dann friert Shrink ein das man denkt es ist abgekratzt...und macht 10 bis 20 Minuten nichts! Buttons bleiben aber anklickbar. Während der Zeit ist der Brenner verriegelt, was er sonst bei Shrink nicht ist, auch beim arbeiten nicht, andere Programme lassen sich auch nicht öffnen, die Befehle laufen ins Leere. Läuft Shrink weiter, starten auch die Programme die man vorher angeklickt hat. Es ist aber kein Speicherproblem, weder CPU noch Systemauslastung sind während der Zeit unnormal hoch.
Apropos: Hab nur ne kleine Firewall drauf, nichts mit besonderen Features zum blocken spezieller Bereiche. Gibt es sowas wie Monitoring für Programme, das heißt, wo man per DOS Fenster sehen kann, was ein Programm grad macht? (Wie gesagt: Bin da kein Spezialist, sind nur Überlegungen)

Viel eher irgendwelche Treiberprobleme, DLL Probleme, meines Erachtens irgendein Prozess, der kurz vor Ende des Rippens gestartet wird, und der Shrink dann stoppt...aber welcher? Und wieso? Und wieso dann nicht auch am großen PC? Und wieso passiert das nicht, wenn ich die Daten von Festplatte in ein neues Verzeichnis rippe?

Ich denke ja, das Shrink irgendeine DLL zum vorbereiten des Brennvorganges läd, während auf dem selben Laufwerk noch ausgelesen wird, und das genau diesen Konflikt verursacht. Aber bei anderen funzt das Prog auf Notebooks ja auch, und der Fehler kommt auch, wenn ich die Brennoption in Shrink deaktiviere.
Und ich kenne mich so genau in der Programmierung solcher Programme leider nicht aus. WENN es daran liegen sollte.
Cassherrn
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.08.2006 23:01


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste