amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Notebook A1667G im auto betreiben ( Zigarettenanzünder )

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Notebook A1667G im auto betreiben ( Zigarettenanzünder )

Beitragvon sprangul » 31.08.2006 10:54

Hallo,

ich habe jetzt schon mal einwenig hier im forum durchgeguckt aber irgendwie werde ich nicht schlau draus.

ich möchte gerne mein A1667G im auto betreiben.
welche adapter bzw kabel brauche ich dafür? könntet ihr mir mal evtl einen link direkt zu einem produkt geben damit ich mal seh was sowas ca. kostet.

wenn ich das notebook nur betreibe während das auto fährt. zieht es dann an der batterie? könnte ich z.b. wenn ich 5 std am stück autofahr auch 5. std mein notebook betreiben ohne dass die autobatterie sich zumindest einbisschen entläd?

Sorry das thema wurde schon oft behandelt nur leider komm ich mit den ganzen volt watt ma adapter etc nicht zurecht.

vielen dank für eure hilfe

gruß
tim


habe soeben auf der fujitsu siemens homepage diesen gefunden http://www.fujitsu-siemens.de/home/prod ... arger.html
ziemlich teuer! wäre der wirklich besser als ein andere der nicht speziell von fujitsu siemens ist? gibts da große qualitäts unterschiede?
sprangul
 
Beiträge: 16
Registriert: 10.01.2006 00:10

Beitragvon h4ck3r » 31.08.2006 11:31

für einen a 1630 hab ich was gefunden aber es gibt noch andere

http://www.computerakkus.de/
h4ck3r
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2006 11:24
Wohnort: wien

Beitragvon Rolle » 31.08.2006 12:53

also wenn du dein notebook im auto betreibst über den zigarettenanzünder, dann zieht es auch von der autobatterie. da dein auto aber läuft, wird sie automatisch durch die lichtmaschine wieder geladen. dürfte also kein thema sein, ausser deine batterie ist schon 6-7 jahre oder älter. würde dir jedoch nicht empfehlen, also gut gemeinter vorschlag, das notebook wäjrend der fahrt zu nutzen. du gefährdest dabei dich und auch alle anderen. ausserdem ist es strafbar, wenn man dich dabei erwischt und wenn dir was passiert, zahlt keine versicherung. zwecks dem adapter: frag doch einfach mal bei fujitsu selbst nach. die können dir bestimmt n tip geben.
Rolle
 
Beiträge: 89
Registriert: 08.07.2006 22:47
Notebook:

Beitragvon sprangul » 31.08.2006 13:51

danke für die infos

rolle: ich würde das notebook als beifahrer nutzen nicht als fahrer ;) hier sprich ja nichts dagegeben oder?

danke

gruß
tim
sprangul
 
Beiträge: 16
Registriert: 10.01.2006 00:10

Beitragvon Alien.pc » 31.08.2006 14:03

solang der airbag ausgeschaltet ist nein
Benutzeravatar
Alien.pc
 
Beiträge: 223
Registriert: 11.06.2006 21:08
Wohnort: Thüringen
Notebook:
  • Amilo L1310G

Beitragvon sprangul » 31.08.2006 17:15

hehe ka ob ich den überhaupt ausschalten kann aber das sollte das kleinste problem sein!

ich hab einfach nur angst dass mein notebook irgendwas passiert zwecks stromschwankungen oder sowas
sprangul
 
Beiträge: 16
Registriert: 10.01.2006 00:10

Beitragvon Snaptec » 31.08.2006 20:14

also in meinem auto läuft das NB auch als navi ...ich habs ganz anders gemacht
man gehe ebay suche nach spannungswandler ..nagelneu 20eur... 600watt leistung ... so habe ich eine gute 220v spannung und benutz mein normales netzteil ...
während dem fahren absolut np jede lichtmaschine liefert mehr strom als der spannungswandler brauch ...im stand ..je nach auto er zeiht um die 20A dann kann man sich ja ausrechnen wie lange das geht...
aber vorher mal aufs eigene netzteil schauen wieviel leistung dieses brauch.
beispiel: (amilo m3438)
aufm netzteil steht
input: 240v 2.0A ...240*2= 480 ...480 ist dann die wattzahl die du brauchst
spannungswandler immer ne nummer größer nehmen meiner wird handwarm schön im kofferraum neben der anlage verstaut ...wer ne anlage im auto hat weiß ja eh wie man kabel nach hinten schön verlegt ...und nich zu dünne nehmen ;-)
Snaptec
 
Beiträge: 89
Registriert: 26.08.2006 19:19
Notebook:
  • m3438g

Beitragvon Moppelchen » 12.09.2006 21:36

Snaptec hat geschrieben:also in meinem auto läuft das NB auch als navi ...ich habs ganz anders gemacht
man gehe ebay suche nach spannungswandler ..nagelneu 20eur... 600watt leistung ... so habe ich eine gute 220v spannung und benutz mein normales netzteil ...


Kann man/frau machen. nur die meisten Billig-Konverter produzieren nur was "sinusähnliches" (Trapez-Form)...und mit 600Watt(VA) kannst Du 3 NB-Netzteile versorgen :lol:

während dem fahren absolut np jede lichtmaschine liefert mehr strom als der spannungswandler brauch


Es gibt Kleinwagen, die bzgl. Lichtmaschine-Batterie-Kombi nicht ganzso üppig ausgestattet sind :wink: Neben Beleuchtung, Gebläse, Musikanlage, Motorelektrik...und Deinen u.g. 20Ax12V=240Watt Dauerlast am Zigarettenanzünder schnell zum Kollaps führen!

...im stand ..je nach auto er zeiht um die 20A dann kann man sich ja ausrechnen wie lange das geht...


Je nach AH-Zahl und Alter der Batterie bei 240Watt ~1-xh.

aber vorher mal aufs eigene netzteil schauen wieviel leistung dieses brauch.
beispiel: (amilo m3438)
aufm netzteil steht
input: 240v 2.0A ...240*2= 480 ...480 ist dann die wattzahl die du brauchst


Zumeist steht da ~100-240V...Input neben einer Watt-bzw. VA-Angabe!
Die Amperezahl ist dabei mit 100V zu multiplizieren ;)
Zumeist kommen dabei ~150-200Watt rechnerisch bei rum!

spannungswandler immer ne nummer größer nehmen meiner wird handwarm schön im kofferraum neben der anlage verstaut ...wer ne anlage im auto hat weiß ja eh wie man kabel nach hinten schön verlegt ...und nich zu dünne nehmen ;-)


Eine Nummer größer kann nicht schaden, aber 600 Watt ist etwas übertrieben ;)

Zudem ist es auch reichlich Verlustbehaftet, 12V auf ~230V zu hochzutransformieren, um dann im NB-Netzteil wieder auf =15-18V runterzutransformieren :shock:

Die Schritt von =11,9-14,4V Kfz-Bordspannung auf =15-18V ist ökonomischer/sinnvoller.

Zudem habe ich mit Erstaunen festgestellt auf den Kanaren, da ein Nachbar sein Netzteil in DE vergessen hatte, daß das 1667G Amilo-Netzteil wohl Steckerkompatibel zu etlichen anderen NBs (war ein Aldi-NB) ist. Ergo sollte dies auch auf etliche Kfz-Ladekabel zutreffen...muß ja nicht unbedingt FSC draufstehen, wenn die Eckdaten halbwegs passen :D

LG Moppelchen

P.S.: Es gibt ja auch so nette Energie-Vorschalt-Messgeräte (zwar keine Labormessgenauigkeit aber recht brauchbar für Dauer-/Überschlagsmessungen zwecks Ampere und Kilowattstunden) mit denen man/frau da recht schnell einen Überblick erhält. Wenn ich es richtig im Kopf habe, lag der Einschaltstrom beim Booten nebst Laden meines 1667G bei ~1A(~220V) beim Laden+Arbeiten ~0.7-0,8A(~220V) und mit geladenen Akkus im Netzbetrieb ~0,3-0,5A je nach Anwendung.

/OT
Ich betreibe auf den Kanaren eine Solaranlage...600AH OPSZ-Batterien...Victron Phoenix-Combi 12V/1600W/70A...320W-Solarpannels...stets auf der Hut wegen Verbräuchen ;)
//OT
Moppelchen
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2005 16:31

Beitragvon Snaptec » 12.09.2006 23:52

glaube nicht das die leistung immer exakt stimmt ...deshalb etwas mehr


weiterhin fahre ich ein fiat coupe mit 2 120A lichtmaschinen zwecks anlage ...ich mach mir über die stromversorgung keine gedanken ...und fürn stand wird per elek. die 2 batterien im kofferraum abgetrennt sodass NB und analge dadran hängen und die erstma leersaugen ;-)

am zigarettenanzünder selbst würde ich nen spannungswandler nich nutzen ...lieber direkt anner batterie;-)

und nebenbei kann man 220v immermal gut gebrauchen :)
Snaptec
 
Beiträge: 89
Registriert: 26.08.2006 19:19
Notebook:
  • m3438g

Beitragvon Da Grimey » 06.10.2006 20:22

Hallo!
Hab da was dazu passt, und zwar ein Autonetzteil,denn ich will auch eins...
Reicht der da http://cgi.ebay.at/UNIVERSAL-Auto-KFZ-N ... dZViewItem
für einen 1667?
Wäre ziemlich günstig! :wink:
MfG
FSC Amilo 1667EX
Prozessor: AMD Athlon 64 3200+ (2,0 GHz)
Ram: 512MB
Festplatte: 80GB
Grafikkarte: ATI Mobility Radeon x700
Benutzeravatar
Da Grimey
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.09.2006 20:06

Beitragvon Snaptec » 07.10.2006 18:24

ganz ehrlich? ich würd nich drauf vertrauen!
entweder vorher auf 220v und orig. netzteil oder eins von fujitsu siemens (kost halt mehr) weil für 2 euro ...naja wenn am nb was passiert wars das mit garantie :(
Snaptec
 
Beiträge: 89
Registriert: 26.08.2006 19:19
Notebook:
  • m3438g

Beitragvon Moppelchen » 13.10.2006 22:52

Das reicht schon @Da Grimey und macht auch nix kaputt, da das Amilo wie fast jedes Notbook die Ladung intern selbst steuert. Lediglich auf die Polung sollte man vorher eine Auge werfen, da nicht alle einen Verpolungsschutz/Sperrdiode inne haben ;)
LG

P.S.: Zu HongKong. Ich habe neulich auch einen USB-DVB-T-Stick für mein Amilo erworben hier http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback&userid=human58
etliche Kunden mussten recht lange warten und ggfs. zur nächsten Zoll-Stelle fahren ;) ... ich hatte Glück, daß der Zoll nur geöffnet und DHL ins Haus lieferte :D
Moppelchen
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2005 16:31

Beitragvon Da Grimey » 14.10.2006 04:07

Danke für die Information!
FSC Amilo 1667EX
Prozessor: AMD Athlon 64 3200+ (2,0 GHz)
Ram: 512MB
Festplatte: 80GB
Grafikkarte: ATI Mobility Radeon x700
Benutzeravatar
Da Grimey
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.09.2006 20:06

Beitragvon seneka1 » 14.10.2006 20:40

Da Grimey hat geschrieben:Hallo!
Hab da was dazu passt, und zwar ein Autonetzteil,denn ich will auch eins...
Reicht der da http://cgi.ebay.at/UNIVERSAL-Auto-KFZ-N ... dZViewItem
für einen 1667?
MfG


Hallo,

für den A1667 brauchst Du einen Wandler mit 120 Watt, 80Watt sind zu wenig. Kostet in etwa 60,00 Euro.

Grüße
seneka1
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste