amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

A1667G: Treiber oder Hardwareproblem?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

A1667G: Treiber oder Hardwareproblem?

Beitragvon murdi » 31.08.2006 11:51

Moin,

bin seit einiger Zeit, (Januar 2006) Besitzer und Benutzer eines Amilo A 1667 G.

Konfiguration:
Athlon 64 Mobile 3400+ 2,2 Ghz
1 Gig Speicher
Rest wie in allen 1667g

1. Problem (eher unbedeutend gegenüber 2. Problem):
Mein Notebook wird in einigen Tagen abgeholt, da mein Lüfter leichte "Rattergeräusche" von sich gibt und immer lauter wird. Noch dazu läuft er fast ständig, auch wenn die Lüftertaste betätigt ist. Ohne Schweiß auf meinem Gehäuse läuft nichts. Das ist für mich irgendwie nicht Akzeptabel. Deshalb wird das nun in 1-4 Tagen abgeholt.

/edit: Bios Version 1.06c, also aktuellster Stand!

2. Problem:
Auf dem Notebook wurden zwei Instanzen von Windows XP Pro mit integriertem SP2 installiert. Nach erfolgreicher Installation wurden alle Updates bis heute aktuell eingespielt. Als Virenscanner läuft McAfee VirusScan Enterprise 8.0i.
Die Treiber sind ALLE von der Fujitsu-Siemens Homepage bis auf die der Grafikkarte, da ich mit denen beim vorinstallierten XP Home Probleme mit einigen Spielen hatte.
Auch die Via Vinyl AC97 Treiber sind von der Fujitsu-Siemens Homepage.
In BEIDEN Windowsversionen muss ich jedoch, damit ich in Spielen, Winamp, Power-DVD und anderen Drittanbieterprogrammen einen Ton ausgegeben bekomme, nach jedem Neustart in den Geräte-Manager gehen, und dort den Treiber erneut installieren.
Bei der Erstinstallation des Treibers habe ich das Setup wie man es soll ausgeführt und es wurden auch keine Fehlermeldungen angezeigt. Ich habe davor weder einen Treiber von einem anderen Hersteller, noch von VIA direkt ausprobiert, da man das bekannterweise nicht machen darf/soll/kann. Im Vinyl-Audio-Deck im Systray kann ich alle 3 Lautsprecher sehen. Links, Rechts und den Subwoofer. Immer wenn ich die Lautstärkeregelung öffne ist der Ton auf ganz leise gestellt. Wenn ich einen Lautsprecher zum Testen anklicke dann stürzt das Audio-Deck reproduzierbar ab.

Dann habe ich als Konsequenz den Fujitsu-Siemens Support angerufen und die Probleme geschildert. Das Lüfterproblem scheint bekannt, das Notebook muss abgeholt werden und der Lüfter wird dann höchstwahrscheinlich ausgetauscht.
Das Soundproblem allerdings scheint unbekannt. Der Hotline-Mensch hat gesagt, dass es ein Software-Fehler sein MUSS. Er meinte ich müsse, wenn ich Windows neu installiere, ALLE Partitionen formatieren (keine Schnellformatierung) und dann erst installieren, da sonst im Arbeitsspeicher oder auf der Festplatte Treiberdateien in die neue Installation mitgenommen werden und somit auch in die Registry von Windows.
Wie gut, dass der Arbeitsspeicher ein sog. "flüchtiger Speicher" ist und alle Daten bei einem Neustart bzw. Kaltstart gelöscht sind. Wie gut, dass Windows erst nach der Installation beim ersten Start nachfragt, wo sich Treiber für einige (eben auch für den Sound) Geräte befinden, da es die Treiber selbst nicht finden kann.

Naja hab ich mir dann gedacht. Das Lüfterproblem ist momentan noch unwichtig, da ich das Notebook in erster Linie zum Arbeiten brauche. Das Soundproblem versuche ich durch löschen aller VinylTreiber (auch manuell in Systemordnern) mal zu beheben.
Auch das manuelle Löschen half nichts.
Gestern rief ich dann wieder bei der Hotline an. Geschlagene 30 Minuten erklärte ich den Mitarbeiter, dass ich selbst in der IT-Branche tätig bin, mich damit also ein wenig auskenne, und habe ihm dann die Geschichte des letzten Telefonats erzählt. Er entschuldigte sich für seinen Kollegen und willigte dann nach der Schilderung ein, dass es ein Hardwarefehler sein müsse, und das Notebook nun abgeholt werde.

Der FuSi-Mitarbeiter fragte, ob ein BIOS- oder Windowspasswort gesetzt sei. Ich meinte BIOS nein, Windows ja. Dann meinte er, okay.
Ich habe nun alle persönlichen Daten gesichert und gelöscht, da ich Angst habe, dass die techniker die installierten Windowsversionen "missbrauchen" werden.
Weiß vielleicht jemand ganz siche,r dass die TEchniker eine andere Platte zum testen benutzen?
Ich habe mich nämlich inzwischen schon darauf eingestellt, dass ich komplett neuaufsetzen muss, wenn mein Notebook wieder aus der Reparatur zurück kommt.

So viel zu meiner Geschichte. Hat noch jemand anders hier die gleichen oder annähernde Probleme wie ich? Es benutzen doch sicherlich einige Leute mehr XP Professional anstatt XP Home, oder?

wäre dankbar für eure Hilfe.

Christoph
Dateianhänge
gerätemanager3.JPG
Ansicht im Gerätemanager 3
gerätemanager2.JPG
Ansicht im Gerätemanager 2
gerätemanager.JPG
Ansicht im Gerätemanager 1
audiodeck.JPG
Audio-Deck: so sieht das bei mir aus.
murdi
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.01.2006 14:36
Wohnort: Hamburg
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo A 1667G
  • Desktop PC

Beitragvon mazek » 05.09.2006 20:11

1. Das mit der Schnellformatierung ist völliger quatsch (abgesehen von BootsektorViren...aber die tun hier nicht zur Sache)...aber das ein Hausmeister mehr Ahnung von PCs hat, wie diese Telefonisten ist ja mittlerweile bekannt...

2. Das dein Lüfter bei der CPU mal etwas länger läuft, kann man fast als normal ansehen

Was das Rattern betrifft, und das Problem mit dem Treibern kann ich leider nichts dazu sagen, weil ich selbst noch nie solche Probleme hatte...
Benutzeravatar
mazek
 
Beiträge: 639
Registriert: 16.09.2005 23:10
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens 1667g


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron