amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Serviceleistung und Kosten

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Serviceleistung und Kosten

Beitragvon syn » 01.09.2006 03:50

Vor einiger zeit ging mein touchpad meines amilo m6453g nicht mehr. einige tage vorher ruckelte es schon.

also wollte ich es über meinen händer (media markt) einsenden. einige tage später stecke mein notebook in orginalverpackung und ich nahm einen reperaturauftrag beim media markt an. grund dafür defektes touchpad.

ich ging nach hause und fing an mir tee zu kochen.

nach einem monat und knapp 2 wochen dachte ich ich ruf mal an und frag nach wo mein notebook gerade steckt. der freundliche media markt mensch sagte es müste jeden tag kommen. ich solle mich nur noch einige tage gedulden.

nach zwei monaten und 1 woche wollte ich es nun endlich wieder gerne zurück haben und rief erneut an (zudem hatte ich auch keinen tee mehr). eine nette dame diesmal sagte mir sie würde sofort "dort" anrufen und mir gleich sofort bescheit geben.
jetzt ist glaube ich der zeitpunkt gekommen um zu sagen das mein notebook nur 8 monate alt ist.

einige stunde später rief sie mich zurück und sagte das mein notebook fertig seit und ca. nächste woche im media markt ankommt und ich es dann abholen könnte. die kosten betragen hierfür 115 EUR.
ich war etwas verwirrt und fragte was denn jetzt 115 EUR kostet und ob was denn repariert oder ausgetauscht wurde.
die frau sagte es wurde nix repariert denn sie konnten keinen fehler finden.
darauf sprach ich sie auf meinen reperaturauftrag an wo der eintrag mit dem defekten touchpad stand.
sie sagte darauf sie wird die techniker nochmal anrufen und nachfragen.

2 minuten später klingelte das telefon erneut bei mir. der techniker ist gerade nach hause gegangen und Sa. und So arbeitet dort keiner sagte sie frau und fr. gehen sie immer früher nach hause.
ich sagte dann schonmal das ich die 115 EUR nicht zahlen werde da ich nicht weiss wofür und warum. immerhin müste ich ja noch garantie haben und dieser Media Markt-Service ist keine 115 EUR wert.
mir wurde diesmal nicht ganz so freundlich gesagt das ich zahlen müsste denn ihre firma würde die rechnung bekommen. ihr chef wird sich an mich wenden.

ich schaute auf die küchenuhr....14:08 mmhh.... glückliche techniker

in mitte der woche bekam ich per post bescheid das mein notebook abholbereit ist und im media markt steht, zudem eine zahlungsaufforderung von 115 EUR.

nach nochmal ca. einer woche rief der chef der serviceavteilung an und sagte mir nochmal das ich zahlen sollte und fragte mich warum ich nicht zahlen wollte.
ich sagte das mir keiner gesagt hat das das einsender 115 EUR kostet und das das notebook noch unter garantie läuft. im reperaturvertrag steht nur das kostenflichtigte reperaturen nach arbeitskraft und material bezahlen werden müsten aber von 115 EUR steht da nix.

was genau ich zahlen soll oder muss was ich auch nicht auch nicht wer mein geld bekommt. auf dem reperatur auftrag steht das kaufdatum sowie der ort/bzw Laden. der mensch der den auftrag entgegen genommen hat hat den orginal kaufvertrag gesehn und hat auch eine koopie. wenn dies eine verwechslung ist so das es nicht auf garantie läuft MUSS es jemanden aufgefallen sein.

media markt will mein notebook nicht rausrücken....jedenfalls nicht ohne 115 EUR. ich weiss immer noch nicht was an meinem notebook gemacht worden ist und für wen jetzt die 115 EUR sind.

Es sind jetzt 3 monate und zwei wochen um. ich denke das wohl bald eine mahnung in mein haus kommen wird. Ich weiss nicht was ich machen soll. soll ich mir sofort einen anwalt besorgen oder lieber direkt einen schlägertrupp zusammenstellen?

eins ist sicher. DAS war das letzte media markt und fsc/siemens produkt!
syn
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.12.2005 22:50

Re: Serviceleistung und Kosten

Beitragvon marceldsl » 01.09.2006 06:03

syn hat geschrieben:Vor einiger zeit ging mein touchpad meines amilo m6453g nicht mehr. einige tage vorher ruckelte es schon.

also wollte ich es über meinen händer (media markt) einsenden. einige tage später stecke mein notebook in orginalverpackung und ich nahm einen reperaturauftrag beim media markt an. grund dafür defektes touchpad.

ich ging nach hause und fing an mir tee zu kochen.

nach einem monat und knapp 2 wochen dachte ich ich ruf mal an und frag nach wo mein notebook gerade steckt. der freundliche media markt mensch sagte es müste jeden tag kommen. ich solle mich nur noch einige tage gedulden.
nach zwei monaten und 1 woche wollte ich es nun endlich wieder gerne zurück haben und rief erneut an (zudem hatte ich auch keinen tee mehr). eine nette dame diesmal sagte mir sie würde sofort "dort" anrufen und mir gleich sofort bescheit geben.
jetzt ist glaube ich der zeitpunkt gekommen um zu sagen das mein notebook nur 8 monate alt ist.

einige stunde später rief sie mich zurück und sagte das mein notebook fertig seit und ca. nächste woche im media markt ankommt und ich es dann abholen könnte. die kosten betragen hierfür 115 EUR.
ich war etwas verwirrt und fragte was denn jetzt 115 EUR kostet und ob was denn repariert oder ausgetauscht wurde.
die frau sagte es wurde nix repariert denn sie konnten keinen fehler finden.
darauf sprach ich sie auf meinen reperaturauftrag an wo der eintrag mit dem defekten touchpad stand.
sie sagte darauf sie wird die techniker nochmal anrufen und nachfragen.

2 minuten später klingelte das telefon erneut bei mir. der techniker ist gerade nach hause gegangen und Sa. und So arbeitet dort keiner sagte sie frau und fr. gehen sie immer früher nach hause.
ich sagte dann schonmal das ich die 115 EUR nicht zahlen werde da ich nicht weiss wofür und warum. immerhin müste ich ja noch garantie haben und dieser Media Markt-Service ist keine 115 EUR wert.
mir wurde diesmal nicht ganz so freundlich gesagt das ich zahlen müsste denn ihre firma würde die rechnung bekommen. ihr chef wird sich an mich wenden.

ich schaute auf die küchenuhr....14:08 mmhh.... glückliche techniker

in mitte der woche bekam ich per post bescheid das mein notebook abholbereit ist und im media markt steht, zudem eine zahlungsaufforderung von 115 EUR.

nach nochmal ca. einer woche rief der chef der serviceavteilung an und sagte mir nochmal das ich zahlen sollte und fragte mich warum ich nicht zahlen wollte.
ich sagte das mir keiner gesagt hat das das einsender 115 EUR kostet und das das notebook noch unter garantie läuft. im reperaturvertrag steht nur das kostenflichtigte reperaturen nach arbeitskraft und material bezahlen werden müsten aber von 115 EUR steht da nix.

was genau ich zahlen soll oder muss was ich auch nicht auch nicht wer mein geld bekommt. auf dem reperatur auftrag steht das kaufdatum sowie der ort/bzw Laden. der mensch der den auftrag entgegen genommen hat hat den orginal kaufvertrag gesehn und hat auch eine koopie. wenn dies eine verwechslung ist so das es nicht auf garantie läuft MUSS es jemanden aufgefallen sein.

media markt will mein notebook nicht rausrücken....jedenfalls nicht ohne 115 EUR. ich weiss immer noch nicht was an meinem notebook gemacht worden ist und für wen jetzt die 115 EUR sind.

Es sind jetzt 3 monate und zwei wochen um. ich denke das wohl bald eine mahnung in mein haus kommen wird. Ich weiss nicht was ich machen soll. soll ich mir sofort einen anwalt besorgen oder lieber direkt einen schlägertrupp zusammenstellen?

eins ist sicher. DAS war das letzte media markt und fsc/siemens produkt!




Man man man. Und Ich dachte damals das ich ein Problem hätte mit FS. Aber was du da schreibst geht ja mal gar net.
Also so wie du schreibst hast du keinen Kostenvoranschlag bekommen.
Meiner Meinung nach solltest du dich umbeding mal mit dem Beschwerdemanagement von FS in Verbindung setzen.

Tel.:01805 / 004 296 (Öffnungszeiten Mo-Fr von 8.00 - 18.00)

Rufe am besten früh an. Meist musst du sonst ewig in der Warteschlange hängen.
Erklär den leuten genau was los ist (aber freundlich).
Bin mir sicher das sie dir Weiterhelfen. Weil sie ja sehen das du ja eigentlich noch Garantie hast und so ein Fehler wahrscheinlich unter die Garantie fällt.

Aber vielleicht kann dir ja PappaBaer besser weiterhelfen. Soviel wie Ich mitbekommen habe Arbeitet er ja für nen Reparatur vertrieb. (korigiert mich bitte wenn Ich was falsches geschrieben habe) :D


Hier muss Ich aber mal trotzdem nen LOB an RTS geben. Habe mein 1645 letzten Donnerstag einschicken müssen da die Tastatur net mehr ging und Ich nen "schwarzen fleck" im Display hatte. RTS hat mir gestern nach genau 1er Woche :shock: mein NB zurückgeschickt und alles Repariert bzw ausgetauscht. (MB, LCD,Tastatur) Hatte schon Angst das sie wieder ca. 3Monate brauchen würden um das sie ein Display von FS bekommen.

Naja wollte Ich bloß mal loswerden.

:D

Mfg Marcel
Zuletzt geändert von marceldsl am 04.09.2006 16:30, insgesamt 1-mal geändert.
marceldsl
 
Beiträge: 94
Registriert: 11.04.2006 21:55
Notebook:
  • FS Amilo 1645
  • FS Amilo A 7640W

Beitragvon Senior » 01.09.2006 08:40

Obwohl ich die Idee mit dem Schlaegertrupp nicht schlecht finde,wuerde ich auch bei der Beschwerde anrufen.
Aber bezahl auf keinen Fall die 115 Euro.Das geht ja mal gar nicht.Da brauchen die fuer eine simple Reperatur so lange(machen aber doch nichts)und verlangen auch noch horrende Preise.
Im Notfall:Anwalt.
Und auf dem Sockel erschienen folgende Worte:"Mein Name ist Ozymandias,König der Könige.Betrachtet mein Werk ihr Mächtigen und verzweifelt!"
Senior
 
Beiträge: 791
Registriert: 18.05.2006 16:26
Wohnort: Wesel
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon syn » 02.09.2006 22:07

nix zumachen....ich habe heute nochmal mit denen gesprochen die wollen es nicht rausgeben =( was soll ich machen?
ich weiß immer noch nicht an wen und warum ich 114,99 eur bezahlen soll
syn
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.12.2005 22:50

Beitragvon -TiLT- » 02.09.2006 22:07

Habe das gleiche Problem mit dem anderen großen Markt. Nachdem sich dort jeder resistent gegen Rechtsgutachten und andere logische Argumentationen gezeigt hat, läuft das Ganze über meinen Anwalt, der ebenfalls zum vollständigen Kaufpreis noch Schadenersatz geltend macht. Ich schreib dies hier auf nem Apple MacBook Pro, welches mit absolut null Fehlern vor mir steht und über den Apple Refurbished shop 700€ billiger zu mir kam.

Meine Devise steht ebenso fest. Finger weg von MM, ST und FSC.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22

Beitragvon PappaBaer » 02.09.2006 22:52

@syn
Hast Du denn nun mal den Tip befolgt und das Beschwerdemanagement von FSC angerufen?

Es ist mit Sicherheit auch nicht im Interesse von FSC, wenn ein Servicepartner (oder bei wem auch immer Dein Notebook war) ohne weiteres dem Kunden, der sein Gerät zu einer Garantie-Instandsetzung abgibt, ohne vorherige Rücksprache eine Rechnung stellt.

Selbst wenn der / die Techniker wirklich keinen Fehler festgestellt hat / haben (aus welchem Grund auch immer...), so sollte gerade dann ein Rückruf bei dem Kunden erfolgen, um ggf. bestimmte Umstände zu klären, unter denen der Fehler beim Kunden auftrat.

Ich bin auf jeden Fall auch der Meinung, dass Du erstmal nicht zahlen solltest, solange man Dir nicht klipp und klar erklärt, warum und für wen diese 115 EUR fällig sind. Das dumme an der Sache ist natürlich, dass Du solange wohl von MM Dein Notebook nicht bekommst. Bliebe evtl. eine Zahlung unter Vorbehalt.

Fazit: Wende Dich schnellstmöglich an das Beschwerdemanagement. Sollen die doch klären, was da gelaufen ist.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon syn » 04.09.2006 16:06

nein ich habe die nummer noch nicht angerufen.....aber es scheint als wäre es eine fax nummer.
ich komme gerade vom media markt weil ich unterlagen wollte die die 114,99 EUR belegen. mir wurde gesagt das gerät sei NICHT defekt und dadurch das ich ein nicht defektes gerät einsende und es überprüft wird von siemens werden diese 114,99 EUR fällig. dem mitarbeiter ist die sache jetzt scheiß egal. FSC hat noch mein notebook und so wie es jetzt rüberkam schalten sie sich aus. also praktisch...ich habe nur eine möglichkeit -> zahlen sonst passiert nix.
der mitarbeiter sagte es würde im BGB stehen und im vertrag den ich unterschrieben habe.....aber...ich glaube ich bin immer noch im recht denn es sagte mir keiner was von 114 EUR....?? was soll ich noch machen?
syn
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.12.2005 22:50

Beitragvon Anonymous » 04.09.2006 16:12

syn hat geschrieben:nein ich habe die nummer noch nicht angerufen.....aber es scheint als wäre es eine fax nummer.


Wenn Du die Nummer noch nicht angerufen hast , wie kommst Du darauf das eine Faxnummer ist ????????

Ruf die Hotline an und schildere denen das problem !
Fujitsu-Siemens Computers

Technischer Support:
Telefon: +49 (0)180 3777012
E-Mail: technischer.support@fujitsu-siemens.com
Anonymous
 

Beitragvon marceldsl » 04.09.2006 16:29

Balu hat geschrieben:
syn hat geschrieben:nein ich habe die nummer noch nicht angerufen.....aber es scheint als wäre es eine fax nummer.


Wenn Du die Nummer noch nicht angerufen hast , wie kommst Du darauf das eine Faxnummer ist ????????

Ruf die Hotline an und schildere denen das problem !
Fujitsu-Siemens Computers

Technischer Support:
Telefon: +49 (0)180 3777012
E-Mail: technischer.support@fujitsu-siemens.com


Hallo

@Balu

Ich will mich net streiten oder ähnliches aber wie gesagt bin der Meinung das da nur noch das Beschwerdemanagemant von FuSi helfen kann. Denn dem Support wird das alles wahrscheinlich am Ar*** vorbeigehen bzw. wird Ihn eh zum BM verweisen.

Meine Erfahrungen mit dem bm sind eigentlich Recht gut im gegensatz zum Support.


@Syn

Sorry habe die Falsche Nummer gepostet

Hier dir richtige:

BM FuSi. 01805 - 004 296

Wie gesagt tut mir Sorry. Hattest recht das was oben Stand war die Fax Nummer vom FuSi Call Adminstration (Nachfragen zu Serviceeinsätzen)


Mfg Marcel
Zuletzt geändert von marceldsl am 04.09.2006 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
marceldsl
 
Beiträge: 94
Registriert: 11.04.2006 21:55
Notebook:
  • FS Amilo 1645
  • FS Amilo A 7640W

Beitragvon syn » 04.09.2006 16:30

sry....habe gerade da angerufen. ist aber eine fax nummer....war falsch ausgedrückt. FSC sagte die rücknahme sei nicht ordnungsgemäß verlaufen und die returrichtlinien verletzt....ich soll dies media markt ausrichten und sie sollen es zurückfordern und sich ggf. bei fragen an siemens melden
syn
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.12.2005 22:50

Beitragvon PappaBaer » 04.09.2006 19:10

Mit anderen Worten:

MM hat da irgendetwas versaubeutelt. Na prima. Dann würde ich die Jungs mal auf den Pott setzen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon -TiLT- » 06.09.2006 03:03

Das würd mich ja mal interessieren, wo im BGB steht, dass MM während der Garantiezeit für Reparatur und Wartungsarbeiten Geld verlangen darf. LOL
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22

Beitragvon Senior » 08.09.2006 09:15

Das würd mich ja mal interessieren, wo im BGB steht, dass MM während der Garantiezeit für Reparatur und Wartungsarbeiten Geld verlangen darf. LOL

Ich glaube nicht,dass das Bundesgesetzbuch Media Markt als Begriff enthaelt :D
Aber da steht bestimmt nicht drin,dass eine Firma waehrend der Garantiezeit Geld fuer Reperaturen verlangen darf.Daher ja der Begriff:GARANTIE(fuer auf die Ganzheit der Ware oder so wird da wohl gemeint sein).
Und auf dem Sockel erschienen folgende Worte:"Mein Name ist Ozymandias,König der Könige.Betrachtet mein Werk ihr Mächtigen und verzweifelt!"
Senior
 
Beiträge: 791
Registriert: 18.05.2006 16:26
Wohnort: Wesel
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon -TiLT- » 09.09.2006 00:22

Ich dachte die Ironie wäre deutlich genug gewesen ;)
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22

Beitragvon syn » 13.09.2006 01:18

habe heute endlich mein Amilo abholen können. auf die meine ansprache hin warum es alles solange gedauert hat bekam ich leider keine genaue atwort. es sei etws pech das es so lange gedauert werd. schadensersatz bekomme ich nicht freiwillig rücken die ja nix raus (war mir auch schon klar - aber ich denke es lohnt sich nicht)

ps.: falls es jemanden interessiert. mein notebook war 4 mal zur reperatur (lüfter, tastatur, netzteil, GPU) plus den fall im mediamarkt. wenn ich alles zusammen rechne war mein notebook ~45% nur in reperatur. kaufdatum war DEZ-05
syn
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.12.2005 22:50

Nächste

Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron