amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo L7310W= Wie Akku retten bzw woer einen neuen größeren?

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo L7310W= Wie Akku retten bzw woer einen neuen größeren?

Beitragvon Gelbsucht » 02.09.2006 18:04

Habe besagtes Notebook seit Mai und habe ein problem: Der Akku hält im Schnitt 30 Minuten. Das ist einfach nur Müll. Die Ausstattung reicht mir, aber das Wort Mobilität stimmt hier nicht. Diese 30 Minuten beziehen sich auf permanentes surfen im Netz, wenn ich SuperPI oder Prime laufen lasse, dann kann ich eigentlich gleich das NT anstöpseln.

Nun zeigt mir ein Tool an, das der Akku eine Kapazität von 9590mWh hätte, aber schon zu fast 70% abgenutzt wäre? Gesamtkapazität beläuft sich laut Anzeige auf unglaubliche 29600mWh! Wie soll das gehen, kann ich den freischalten lassen? Warum nutzen sich Li-Ion Akkus eigentlich immernoch ab?

1) Wie kann ich den Akku dafür wieder fitmachen? Ich schätze, die lange Lagerung im Versandlager bis zum Kauf tat ihm nicht gut. Ich glaube nicht, das die Tips im Sticky-Thread hier oben reichen...

2) Ich hab nun stundenlang mich durch deutsche Seiten gegoogelt, aber ZERO Angebot für mein AMilo gefunden. Für Amilos wie das 7300 gibts Akkus wie fast Sand am Meer, aber nicht für meins.

Hat jemand einen Link, nen wertvollen Tip oder die zündende Idee?
Amilo L7310W (05/06-09/07)= 60min Laufzeit
Amilo Pi2512 (seit 10/08)= muß den Akku noch trainieren
Gelbsucht
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2006 21:07
Notebook:
  • FSC Amilo L7310

Beitragvon PappaBaer » 02.09.2006 18:23

Du solltest schon versuchen, die Tips, die Du hier im Forum findest, mal zu probieren.

Also ein paar mal den Akku vollständig entladen und ohne Unterbrechung laden.

Wenn Du Dein Notebook allerdings erst seit Mai hast, dürftest Du auf den Akku noch Garantie haben. Die Garantie für den Akku läuft 6 Monate lang.
Ich an Deiner Stelle würde also einen Servicepartner in meiner Nähe suchen (findest Du über "Kontakt" auf www.fsc-pc.de) und bei diesem dann über die Garantie den Akku tauschen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon Gelbsucht » 03.09.2006 01:32

Von 68% Abnutzung zu 16%! Spitze!

Habe nun schon 3x SUperPI 32M laufen lassen (100% CPU um Strom zu ziehen), weil diese Berechnung relativ genau 1 Stunde dauert bei dem Celeron hier. Wenn ich parallel dazu nen 1080er Clip abspielen lasse, dann stürzt leider SuperPI ab; anscheinend genehmigt sichder MP11 mehr CPU-Priorität.

Aber ich bin von den knapp 9000mWh auf 25000 hoch! So langsam kommts. und ich frag mich dennoch, warum. Denn die Li-Ion und die Li-Polymer Akkus aus den Handies haben diesen Memory-Effekt nicht mehr seit Jahren. Es ist so, als ob ein alter Nimh Akku hier drin stecken würde.

Die Lösung des Problems ist folgende= Bisher hab ich mich auf die Energiekontrolle von Windows verlassen und bei 4% (weniger geht nicht) das Herunterfahren erzwungen per Checkbox. Das war der Fehler.

Ich habe dann einfach die Warnungen deaktiviert und SuperPI laufen lassen, bis das Gerät ausging. Dann nochmals angemacht und das gleiche nochmal. Bis das Notebook sich nicht mehr anschalten ließ. Dann vollladen und bis zum letzten Tropfen runter. Das amch ich morgen grad noch 5x, mal sehen wie weit ich komme.

Dennoch wäre ein größerer Akku besser. 1,5 Stunden sind echt mau.
Amilo L7310W (05/06-09/07)= 60min Laufzeit
Amilo Pi2512 (seit 10/08)= muß den Akku noch trainieren
Gelbsucht
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2006 21:07
Notebook:
  • FSC Amilo L7310

Beitragvon PappaBaer » 03.09.2006 10:52

Sei vorsichtig mit Deiner Methode, dass Du den Akku nicht tiefentlädst, das mögen die gar nicht.

Das Problem bei Deinem Akku werden nicht die LiIon-Zellen sein, sondern der Smartchip im Akku. Wenn dieser etwas "verwirrt" ist, wird die Kapazität der Zellen nicht mehr richtig ausgenutzt. Durch Entladen/Laden kannst Du den Smartchip trainieren, aber eben auch durch falsches Entladen/Enladen verwirren.

Wenn Du genauere Infos zur Akku-Technik haben möchtest, solltest Du dem User seneka1 eine PM schreiben. Der ist Profi in Sachen Akkus.

Generell zum Akku im L7310:
Es gibt für das Modell von FSC zwei unterschiedlich große Akkus. Einen mit 2000mAh und einen mit 4400mAh. Ich würde mal vermuten, Du hast den mit 2000mAh.
Bliebe also die Möglichkeit, dass Du Dir den großen kaufst. Da Du über google nichts gefunden hast, hier die Daten:

Materialnr: 84001081
Erzeugnisnr: MQC:441802800045

Mit diesen Daten könntest Du den Akku bei jedem Servicepartner von FSC ordern. Kostet allerdings knapp 110 Eur.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon Gelbsucht » 04.09.2006 20:25

Danke für die Info, damit werd ich die Tage zum FSC-Partner gehen und anch dem großen Akku fragen. Bin mittlerweile bei den von FSC versprochenen 70 Minuten angekommen (nicht unter Volllast versteht sich). Immerhin.

Wenn ich den habe, poste ich Preis und alles weitere! Danke nochmal für die schnelle Antwort!
Amilo L7310W (05/06-09/07)= 60min Laufzeit
Amilo Pi2512 (seit 10/08)= muß den Akku noch trainieren
Gelbsucht
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2006 21:07
Notebook:
  • FSC Amilo L7310


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron