amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Erfahrungen mit kompatiblen/ungelabelten FSC-/Austauschakkus

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Erfahrungen mit kompatiblen/ungelabelten FSC-/Austauschakkus

Beitragvon Mikey » 18.09.2006 22:45

Hallo,

hat hier einer Erfahrungen mit Austauschakkus für Amilo-Notebooks wie sie z.B. bei Akku.net bzw. Akku4amilo.de angeboten werden? Sollen ja teilweise "Original" sein (wenn es da steht), nur dass der FSC-Label und die entsprechende Seriennr. fehlt. Was ist von dieser Aussage zu halten? Kann es sein, dass die wirklich aus den Fertigungshallen der Original-FSC-Teile stammen nur aufgrund von Überproduktion auch auf diesem vertrieben werden? Immerhin sind die ja sowieso nicht gerade viel günstiger als die über FSC vertriebenen Zubehörteile.
Und wie sieht es mit den Risiken im Zusammenhang mit den Rückrufaktionen von FSC aus? Ohne S/N-Nr. kann man sowas doch nicht zurückverfolgen oder doch?
Mikey
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2006 14:43

Beitragvon te-ha » 22.09.2006 18:52

Hi,

mit Austausch-Akkus wäre ich vorsichtig. Sogar bei namhaften NB-Herstellern soll's ab und an Probleme mit original-Akkus geben.

Siehe FSC Amilo die G1 L1-Akkus ... oder derzeit in aller Munde die Dell und Apple Notebooks, bei denen einem der Akku um die Ohren fliegen kann.

Problematisch ist bei der Akku-Produktion der Anteil der Fremdstoffe, die in den Akku gelangen, dort aber nichts verloren haben. Wenn nun Deine Dir angebotenen Akkus zwar für die Serien-NBs produziert waren, aber vielleicht Ausschuss der Produktion waren und deshalb keine Seriennummer und Herstellerlabel bekommen haben. Happy Fireworking beim Laden des Akkus.

Wenn Du einen (Noname-) Akku erwischst, der original sein soll(!) - ich weiß nicht. Augen auf beim Akku-Kauf.

Gruß,
Te-Ha
te-ha
 
Beiträge: 58
Registriert: 25.05.2006 10:39

Beitragvon Mikey » 22.09.2006 20:01

@te-ha: Danke für die Antwort. Die Dinge die Du ansprichst hab ich auch gelesen, daher meine Unsicherheit. Allerdings hab ich oben bisschen gemogelt. Ich besitze kein Amilo-Notebook sondern ein Samsung. (Im Samsung-Forum wollte sich zu diesem Thema zunächst auch keiner melden).

Ich hab bei dem genannten Händler ein Original 7200 mAh Akku bestellt. Es hat sich herausgestellt, dass der Akku 1. 100% wie ein Originales aussieht, 2. alle Aufkleber in selber Beschaffenheit, Form und Inschrift an den richtigen Stellen vorhanden sind und dementsprechend auch Herstellungsort, Modell-/Serien-/Revision-Nummern drauf stehen. Die Seriennummer beginnt genauso wie bei allen Originalakkus und die Rev.Nr. entspricht der momentan aktuellen Baureihe. Und zu guter letzt zeigt auch das Tool BatteryMon 2.0 als Hersteller "SAMSUNG Electronics" an. Und der Akku lies sich 100% aufladen und hält seine versprochene Laufzeit ein. Auf der Rechnung steht auch die Bezeichung ".... Original". Weitere Anhaltspunkte die für eine Fälschung sprechen könnten fallen mir leider nicht mehr ein, bis auf der günstige Preis, der weniger als die Hälfte der sonst im Internet zu findenden Niedrigstpreise beträgt. Aber im Gegensatz zu FSC verlangt Samsung hierzulande ja eh gut das doppelte für deren Akkus. In Asien natürlich viel weniger und der Händler bezieht die Ware wohl auch von dort.
Mikey
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2006 14:43


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron