amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

ATI 9700SE und Linux

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

ATI 9700SE und Linux

Beitragvon Latte » 02.10.2006 18:04

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der im Thread-Titel genannten Grafikkarte (ATI Mobility 9700SE):

Ich habe schon mit mehreren Distributionen (z.B. Mandriva 2005 und 2006, zudem mit Kubuntu, was ich derzeit verwende) versucht, die 3D-Unterstützung zum Laufen zu bekommen, aber bin immerwieder gescheitert. Beim Laden des fglrx-Moduls bekomme ich immer die Fehlermeldung: "No such device". Die Karte wird im 2D-Modus als "mobility radeon 9600 (M10)" erkannt.

Ich habe hier im Forum einen Thread zu diesem Thema gefunden (http://www.amilo-forum.de/htopic,3203,9700se+linux.html) allerdings ist der schon älter und hat auch kein Ergebnis...

Hat es überhaupt jemand schonmal geschafft, die 3D-Beschleunigung genau dieser Karte unter Linux zu aktivieren, oder ist es wirklich nicht möglich (wie im obengenannten Thread beschrieben steht)???

Vielen Dank schonmal

Marc
Latte
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2005 01:03

Re: ATI 9700SE und Linux

Beitragvon ted » 02.10.2006 18:55

Hi

Die "mobility radeon 9600 (M10)" läuft unter Kanotix ohne Probleme mit 3d Beschleunigung.
Seit ein paar Tagen sogar mit Compiz.

Der Macher von Kanotix, aka Kano, hat dafür extra ein Script zur
Verfügung gestellt.

Kannst Dich ja mal unter http://www.kanotix.com schlau machen.

edit:

Du kannst das ganze sogar mit der Live-CD testen, brauchst also nicht extra zu installieren. Einfach mal dort im Forum nach AIGLX und fglrx oder compiz suchen. Die Anleitung dazu steht mittlerweile sogar auf der Startseite.
Mit Fragen bist Du auch im IRC Chanel (zu erreichen über die Website) sehr gut aufgehoben.
gruß, ted
Benutzeravatar
ted
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2006 09:59

Beitragvon Latte » 03.10.2006 15:22

Hallo Ted,

vielen Dank für deine Antwort.
ich habe mir mal Kanotix runtergeladen und die Live-Version ausprobiert und das nachträgliche Installieren vom Ati-Treiber scheint zu funktionieren. Ich habe ein Snapshot vom ATI Control Panel beigefügt, denn ein fglrxinfo ergibt folgendes:
Code: Alles auswählen
display: :0.0  screen: 0
OpenGL vendor string: Mesa project: www.mesa3d.org
OpenGL renderer string: Mesa GLX Indirect
OpenGL version string: 1.2 (1.5 Mesa 6.5.1)


Ich weiß jetzt nicht genau, ob der ATI-Treiber jetzt korrekt geladen wurde, oder nicht. Kann man das irgendwie überprüfen?
Wenn es hilft, kann ich auch noch die Xorg.0.log posten.

Viele Grüße

Marc
Dateianhänge
ati.jpg
Latte
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2005 01:03


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste