amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Warum machen alle das Amilo A3667G schlecht??

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Warum machen alle das Amilo A3667G schlecht??

Beitragvon Franatik » 04.10.2006 22:01

Servus

ich hab das Notebook wie oben genannt und sogar den amd athlon 64 BIt und bin aber hochzufrieden damit! Mein Laptop wird genau so war wie nen Pentium M von nem KUmpel und im allgemeinen ist auch nicht alles so wie es mir gesagt wurde! Hab mich hier bissle informiert und man meinte kauf dir ja nicht den, der is ..... Wieso habt ihr so ne Meinug von dem neuen Amilo ?? Erfahrung oder nur Benchmark Test angeschaut???

Grußßß

P.s Wer hat den Amilo noch alles ?
Franatik
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.09.2006 12:50

Beitragvon FVDesign » 05.10.2006 16:38

Wir haben seit über einem halben Jahr zwei 3667G mit dem AMD 64 3700.
Bei beiden bissher keinerlei Probleme.
Gruß
FVDesign
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.03.2006 01:06
Notebook:
  • Amilo 3667G

Bin auch ganz zufrieden

Beitragvon skrewdriver87 » 05.10.2006 18:59

Bin mit meinem A3667G mit Athlon 4000+ auch ganz zufrieden,die Technik ist obere Mittelklasse,und der Preis dafür Ok,das einzigste wo FSC mal mehr aufpassen sollte ist die Verarbeitung des Gehäuses,den die ist im Vergleich zu der Technik eher nicht so toll.
skrewdriver87
 
Beiträge: 36
Registriert: 01.09.2006 16:57
Notebook:
  • Amilo A3667G

Beitragvon midisam » 08.10.2006 11:36

Ich habe ein A3667G welches in den nächesten Tagen zum Support geht. Habe immer noch Bootprobs im Akkubetrieb aber ich denke das bekommen die hin und dann schaun wer ma weiter.

Ansonsten kann ich was die Qualität angeht nur wiedersprechen. Das Notebook ist im Vergleich zu einem Medion NB, welches ich vorher hatte und es nach einem Monat dankbar beim Händler wieder abgegeben habe, um längen besser verarbeitet und das merkt man schon beim aufklappen. Kein schnarren oder knistern vom Plastikgehäuse. Ich finde keinerlei Stellen an dem das NB für diesen Preis schlecht ausschaut etc. Manch einer bemängelt die Geräuschkulisse aber das bekommt man mit dem Silent-Mode klasse in den Griff. Selbst im normalen Betrieb ist es für mich erträglich aber das empfindet jeder anders und ich spreche da nur für mich.

Fazit: Das Notebook ist sein Geld wert. Das einzigste was ich bemängeln könnte ist, daß man die IRDA Schnittstelle für die Fernbedienung nicht als normale Schnittstelle zB. für's Handy nutzen kann. Aber ein BT-Stick für 5-8 Euro tröstet darüber hinweg...

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Re: Bin auch ganz zufrieden

Beitragvon verdun1916 » 11.10.2006 17:05

skrewdriver87 hat geschrieben:Bin mit meinem A3667G mit Athlon 4000+ auch ganz zufrieden,die Technik ist obere Mittelklasse,und der Preis dafür Ok,das einzigste wo FSC mal mehr aufpassen sollte ist die Verarbeitung des Gehäuses,den die ist im Vergleich zu der Technik eher nicht so toll.


Da kann ich nur zustimmen! Die Verarbeitung der Gehäuse ist einfach nur billig und arm! Ich hab selten so mieses Material erlebt und wenn ich nur an die völlig verwackelte Tastatur denke, die jeden Moment rauszufallen droht, wird mir schon ganz anders.

Bei meinem Pa1510 war so eine völlig unbrauchbare Sammlung von dummen Magix-Programmen dabei. Allein bei der Firma Magix, die für mich der Equivalent zu Jamba im Handysektor, und damit völlig unsympathisch ist, lässt bei mir die Fußnägel hochrollen. Wenn ich aber bedenke, wieviel Geld hier für Mist ausgegeben wurde, für eine Software, die keiner braucht, dann hätte man dieses Geld bei FuSi besser in eine ordentliche Verarbeitungsqualität des ansonsten guten Rechners gesteckt! Das wäre zweckmäßiger gewesen!
Dem Manne der die Geige baut, dankt allein der Klang

-Friedrich II. von Preußen -
verdun1916
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.10.2006 21:50
Wohnort: Duisburg

Re: Bin auch ganz zufrieden

Beitragvon paecke » 12.10.2006 13:47

verdun1916 hat geschrieben:Bei meinem Pa1510 war so eine völlig unbrauchbare Sammlung von dummen Magix-Programmen dabei. Allein bei der Firma Magix, die für mich der Equivalent zu Jamba im Handysektor, und damit völlig unsympathisch ist, lässt bei mir die Fußnägel hochrollen. Wenn ich aber bedenke, wieviel Geld hier für Mist ausgegeben wurde, für eine Software, die keiner braucht, dann hätte man dieses Geld bei FuSi besser in eine ordentliche Verarbeitungsqualität des ansonsten guten Rechners gesteckt! Das wäre zweckmäßiger gewesen!


fujitsu siemens hat doch keinen pfennig für die programme bezahlt! das ist produktplacement auf dem pc, meiner meinung nach.

ich versteh allerdings nicht die leute, die hier immer über die quali meckern. kauft ihr eigentlich euer notebook ohne es auch nur einmal real gesehen zu haben? da müsste doch die verarbeitung auffallen?! andere probs, die erst beim genauen testen entstehen sind natürlich pech.
aber wirklich, warum gebt ihr euren schrott denn dann nicht gleich innerhalb der frist zurück? das versteh ich nicht.
paecke
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2006 11:12
Notebook:
  • Amilo A1667G

Re: Warum machen alle das Amilo A3667G schlecht??

Beitragvon AnitaE. » 12.10.2006 13:54

hallo,
das liegt nicht nur an dem einen Typus von Amilo sondern an dem gesamten Konzept mancher Amilos.
Ich meine, lese dich einmal durch das Forum,ich kann verstehen warum viele Menschen so enttäuscht sind von Amilo Produkten. Hinzukommt noch die äußerst kundenunfreundliche Haltung von FSC.
Es liegt also nicht nur an dem einen Amilo den du angegeben hast sondern an verschiedenen Amilo.
Anita
Benutzeravatar
AnitaE.
 
Beiträge: 16
Registriert: 09.10.2006 16:26
Wohnort: Deutschland
Notebook:

Beitragvon paecke » 12.10.2006 14:09

ich muss jetzt mal den support in schutz nehmen. mir wurde immer sehr freundlich und kompetent geholfen. musste es einmal einschicken lassen, wegen eines laufwerkdefekts und da hat alles reibungslos funktioniert. war auch wieder schnell in meinen händen.

dann zu der quali der notebooks. fsc bietet in meinen augen zu diesen preisen die besten notebooks. ich hab schon ganz andere gesehen, die nach ein paar monaten fast auseinander gefallen sind.

dann immer das leidige thema mit der hitzeentwicklung. was da manchmal für grafikgarten drinn stecken! da ist es doch ganz normal, wenn da was heiss wird. ein notebook ist halt kein desktop pc ersatz, auch wenn sich das hier viele wünschen. habt ihr mal einen desktop pc von innen gesehen? da ist viel mehr platz und größere lüfter verbaut. trotzdem kämpfen auch da viele zocker mit der hitze.
ich möchte gar nicht davon anfangen, auf was für unterlagen die notebooks von manchen stehen. eine ausreichende belüftung von unten ist zwingen notwendig. wenn ich da schon höre, "ich spiele immer im bett und er wird total heiss"....

dann sollte man sein lappi auch pflegen! wer das system total zumüllt, hat nicht lange freude am betriebssystem.

naja, genug gemeckert.... :wink:
paecke
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2006 11:12
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon Pirate85 » 12.10.2006 17:44

paecke hat geschrieben:ich muss jetzt mal den support in schutz nehmen. mir wurde immer sehr freundlich und kompetent geholfen. musste es einmal einschicken lassen, wegen eines laufwerkdefekts und da hat alles reibungslos funktioniert. war auch wieder schnell in meinen händen.

dann zu der quali der notebooks. fsc bietet in meinen augen zu diesen preisen die besten notebooks. ich hab schon ganz andere gesehen, die nach ein paar monaten fast auseinander gefallen sind.

dann immer das leidige thema mit der hitzeentwicklung. was da manchmal für grafikgarten drinn stecken! da ist es doch ganz normal, wenn da was heiss wird. ein notebook ist halt kein desktop pc ersatz, auch wenn sich das hier viele wünschen. habt ihr mal einen desktop pc von innen gesehen? da ist viel mehr platz und größere lüfter verbaut. trotzdem kämpfen auch da viele zocker mit der hitze.
ich möchte gar nicht davon anfangen, auf was für unterlagen die notebooks von manchen stehen. eine ausreichende belüftung von unten ist zwingen notwendig. wenn ich da schon höre, "ich spiele immer im bett und er wird total heiss"....

dann sollte man sein lappi auch pflegen! wer das system total zumüllt, hat nicht lange freude am betriebssystem.

naja, genug gemeckert.... :wink:


Dito...meine Meinung. Was ich schon für Acer (omg omg -.- ) gesehen hab...bei Toshiba ist es Teilweise auch net viel besser. Klar sind bei den amilos die Gehäuse ein wenig Labil - aber man sollte auch mal auf den Preis schauen! ;)

Gruß

Martin

P.S: Außerdem ist FSC einer von Relativ wenigen Anbietern die wenigstens noch eine Ordentliche Window´s CD mitliefern und keine scheiß Recovery-CD´s wo der Ganze Herstellermüll immer mit installiert wird (ich sage nur Acer...und das lolige ist ja das der Treibersupport dort net mal alle Treiber anbietet - sowas ist schwach)
Pirate85
 

Beitragvon verdun1916 » 12.10.2006 21:11

Also ich habe meinen Amilo bei Quelle bestellt und konnte die Qualität daher vorher auch nicht begutachten. Für mich stellt sich die Frage, ob ich die Möhre wieder zurückschicke, aber überhaupt nicht. Natürlich geht das Teil wieder zurück.

Ich habe für den Pa1510 jetzt 900 EUR bezahlt. Und als Vergleich habe ich von der Firma hier noch das MacBook von Apple, das auch ein Consumer-Notebook ist. Das gibt es für 1079 EUR und ich kann nur sagen, dass zwischen den beiden Geräten WELTEN liegen!

Das MacBook sieht nicht nur super aus, sondern es ist alles super solide verarbeitet. Nichts klappert, nichts hakt und die Austattung mit Dual-Core Prozessor, Bluetooth, W-Lan, eingebauter Webcam, Fernbedienung und was weiß ich noch alles, kann sich sehen lassen! Dazu kommt eine Akkulaufzeit von fast fünf Stunden gegenüber den 2,5 beim Amilo. Allein schon der magnetische Stromanschluß lässt dagegen den Amilo aussehen, wie ein Produkt aus dem letzten Jahrhundert. Vom Betriebssystem will ich gar nicht erst reden, dagegen ist Windows XP eine einzige unkomfortable Qual.

Ich bin keiner von diesen Apple-Fanatikern, wirklich nicht, aber der Unterschied ist einfach zu gravierend. Und vom Preis sind die nicht so weit auseinander. Mir kann also keiner erzählen, dass bei dem niedrigen Preis für ein Consumer-Notebook keine anständige Qualität machbar ist! Das geht, und das kann man als Kunde von einem Weltkonzern wie Fujitsu-Siemens auch verlangen!
Dem Manne der die Geige baut, dankt allein der Klang

-Friedrich II. von Preußen -
verdun1916
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.10.2006 21:50
Wohnort: Duisburg

Beitragvon skrewdriver87 » 13.10.2006 18:41

Pirate85 hat geschrieben:P.S: Außerdem ist FSC einer von Relativ wenigen Anbietern die wenigstens noch eine Ordentliche Window´s CD mitliefern und keine scheiß Recovery-CD´s wo der Ganze Herstellermüll immer mit installiert wird (ich sage nur Acer...und das lolige ist ja das der Treibersupport dort net mal alle Treiber anbietet - sowas ist schwach)

Also das mit der Windows CD,da liegst du falsch,ich habe bei meinem A3667G eine Recovery SP2 dabei bekommen und keine Normal Windows CD!
skrewdriver87
 
Beiträge: 36
Registriert: 01.09.2006 16:57
Notebook:
  • Amilo A3667G

Beitragvon PappaBaer » 13.10.2006 18:53

Also das mit der Windows CD,da liegst du falsch,ich habe bei meinem A3667G eine Recovery SP2 dabei bekommen und keine Normal Windows CD!

Nein, da liegt er nicht falsch.

FSC nennt diese CD zwar auch Recovery-CD, es ist aber eine vollwertige Windows XP CD. Hat eben nur ein paar kleine Änderungen, die die Installation auf einem FSC-Gerät komfortabler machen, wie z.B. die nicht notwenige Aktivierung. Auf einem anderen Nicht-FSC-Gerät verhält sich die CD wie eine normale XP-CD.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon Pirate85 » 13.10.2006 19:28

Echt? Hab davon noch nix Gehört :?: ist Recoverycd nur eine Windows-cd oder ein Koplettes Rollback/up auf die ursprungsversion mit dem Ganzen Anbieterschrott der original drauf war?


mfg Martin


EDIT: Danke Thorsten, ich hatte schon an mir gezweifelt ^^
Pirate85
 

Sher gut!

Beitragvon AnitaE. » 14.10.2006 14:00

verdun1916 hat geschrieben:Also ich habe meinen Amilo bei Quelle bestellt und konnte die Qualität daher vorher auch nicht begutachten. Für mich stellt sich die Frage, ob ich die Möhre wieder zurückschicke, aber überhaupt nicht. Natürlich geht das Teil wieder zurück.

Ich habe für den Pa1510 jetzt 900 EUR bezahlt. Und als Vergleich habe ich von der Firma hier noch das MacBook von Apple, das auch ein Consumer-Notebook ist. Das gibt es für 1079 EUR und ich kann nur sagen, dass zwischen den beiden Geräten WELTEN liegen!

Das MacBook sieht nicht nur super aus, sondern es ist alles super solide verarbeitet. Nichts klappert, nichts hakt und die Austattung mit Dual-Core Prozessor, Bluetooth, W-Lan, eingebauter Webcam, Fernbedienung und was weiß ich noch alles, kann sich sehen lassen! Dazu kommt eine Akkulaufzeit von fast fünf Stunden gegenüber den 2,5 beim Amilo. Allein schon der magnetische Stromanschluß lässt dagegen den Amilo aussehen, wie ein Produkt aus dem letzten Jahrhundert. Vom Betriebssystem will ich gar nicht erst reden, dagegen ist Windows XP eine einzige unkomfortable Qual.

Ich bin keiner von diesen Apple-Fanatikern, wirklich nicht, aber der Unterschied ist einfach zu gravierend. Und vom Preis sind die nicht so weit auseinander. Mir kann also keiner erzählen, dass bei dem niedrigen Preis für ein Consumer-Notebook keine anständige Qualität machbar ist! Das geht, und das kann man als Kunde von einem Weltkonzern wie Fujitsu-Siemens auch verlangen!


Ich mußte einfach allse quoten weil ich dir 100% recht gebe!!!
ich war halt doof und habe zu lange gewartet...
anita :oops:
Benutzeravatar
AnitaE.
 
Beiträge: 16
Registriert: 09.10.2006 16:26
Wohnort: Deutschland
Notebook:

Beitragvon paecke » 14.10.2006 18:20

das sind die werte vom apple

Core Duo T2500 (1,83 GHz)
Speicher 512 MB
SO-DIMM Slots 2, bereits voll belegt
Display 13,3 Zoll
Auflösung 1280 x 800 Pixel
Grafikchip Intel® 950GMA
Speicher bis zu 64 MB vom Arbeitsspeicher
Festplatte 60 GB

da kann man wohl kaum von einem vergleichbaren system sprechen!
paecke
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2006 11:12
Notebook:
  • Amilo A1667G

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron