amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Akkukauf • Original oder Kompatibler • für Amilo D7820 ?????

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Akkukauf • Original oder Kompatibler • für Amilo D7820 ?????

Beitragvon ad-min » 16.10.2006 07:05

Hallo,

ich brauche nach ca 4 Jahren mal einen neuen Akku :wink:

Nun stellt sich mir die Frage ob ich einen sogenannten "Original-Akku" oder einen "kompatiblen" kaufen sollte.

Sind nicht beide ein "Original" ??
Denn das Akkumodell BTP-44A3 ist ein Normakku und Siemens kauft die ja auch nur ein und stellt nicht selbst her.

Der kompatible hat 2 Vorteile soweit ichs sehe
  • geringerer Preis (ca. 64 € statt ca. 100 €)
  • höhere Leistung (6600 mAh statt 5880 mAh)

Link zum "kompatiblen" -> Akku - kompatibel
Link zum "Originalen" ---> Akku - Original

Ich brauch mal euren rat :?
ad-min
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2006 02:58
Notebook:

Beitragvon ad-min » 16.10.2006 15:10

hat denn keiner ne Idee in dieser Sache ???

Ich wollt mir heute eigentlich nen Akku kaufen, aber ohne eure Tipps werd ich das wohl doch net machen :(
ad-min
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2006 02:58
Notebook:

Beitragvon Windowsman » 16.10.2006 15:16

Der güntige Akku mit mehr Leistung klingt grundsätzlich ganz gut!

Allerdings wäre ich dabei immer vorsichtig:
1)Kein Originalakku
2)Ebay

Also ich an deiner Stelle würde den Originalakku nehmen, denn du wärst nicht der erste dem so ein Akku explodiert. Bei einem Handyakku ist das schon nicht mehr feierlich wenn so ein Teil hochgeht. Ich möchte nicht die Ausmaße einer Explosion eines Notebookakkus wissen. Habe zum Glück eine solche Erfahrung noch nicht machen müssen und will es auch garnicht aber in diversen Fachzeitschriften und seriösen Dokumentation ist immerwieder mal etwas drüber zu lesen bzw. aktuell zieht ja sogar SONY seine Akkus zurück wegen Überhitzungs- und Exlosionsgefahr.
Ausserdem stell dir vor du hast den Notebook grad schön auf deinem Schoss und dann geht der Akku hoch ;-)

Wie gesagt das alles muss nicht aber kann und die Gefahr ist beim nicht originalem Akku grösser.
\/\/||\|d0\/\/$|\/|4|\|
Windowsman
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.09.2006 18:14
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Xi1546

Beitragvon ad-min » 16.10.2006 15:51

is der Unterscheid denn so gravierend ?

Ich mein selbst Siemens kauft ja auch nur die Akkus ein und somit dürften die doch aus demselben Werk in Asien kommen oder seh ich das falsch ?
ad-min
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2006 02:58
Notebook:

Beitragvon Windowsman » 16.10.2006 15:56

Nicht unbedingt wenn es sich dabei um "billige"(nicht auf den Preis bezogen) Replika der Originale handelt! Das musst du im Endeffekt für dich selbst entscheiden, ich würde dir jedoch von dem unoriginalem Akku abraten.
\/\/||\|d0\/\/$|\/|4|\|
Windowsman
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.09.2006 18:14
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Xi1546

Beitragvon schmutzfink » 16.10.2006 16:52

Also ich würde den billigen nehmen. Ich kaufte schon 2 mal für ältere Notebooks Akkus nach und hatte mit den billigen noname Akkus nie Probleme. (1xfür toshiba 1xfür ibm)

Und falls einem doch mal einer hochgeht, dann lernt man daraus ^^
Aber ich schätze die Wahrscheinlichkeit ist höher, überfahren zu werden, als das einem der Akku explodiert.

(wäre interessant zu wissen, wie stark ein Akku explodieren kann ? weis das jemand ? ...aber bitte kein, hören-sagen, nur nackte Fakten ^^ )
schmutzfink
 
Beiträge: 185
Registriert: 08.11.2005 16:36
Notebook:

Beitragvon ad-min » 16.10.2006 17:23

2 Leute 2 Meinungen *fg*

Na kommen denn die Akkus nich ausm demselben Werk ?
Denke soviel Hersteller für Akkus wird nich geben. Sind die alle genormt gefertigt ?

Und das Risiko das mir der "Originalakku" hochgeht ist auch nich auszuschließen.

@schmutzfink
der billigere hat ne höhere Milliamperzahl (6600 statt 5880) das ist iegentlich gut (für mich) und für den Akku ???
ad-min
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2006 02:58
Notebook:

Beitragvon mollenhower » 16.10.2006 18:03

Ich glaube man sollte se so sagen: Wenn du nen teueren Original-Akku kaufst und der hat nen Fehler (was auch immer) so kannst du die an Siemens wenden. Bei einem No-Name Akku guckst du aber in so einem Fall in die Röhre,weil das Tei über 125 Ecken nach Deutschland gekommen ist und keiner weiss dann wohl wer der Hersteller ist.
Ich persönlich würde nur ein Original nehmen,ob Handy oder Notebook das sind mir meine Geräte schon wert, sicher ist sicher.

Übrigens gibts im Netz irgendwo nen Video, wo ein Akku im LT explodiert.
"Legends may sleep - But they NEVER die"

Amilo A 1650G, Mobile Athlon64 XP3400+, 2.2Ghz...bis jetzt noch fehlerfrei.
Benutzeravatar
mollenhower
 
Beiträge: 140
Registriert: 05.01.2006 18:31
Notebook:
  • Amilo A1650G
  • Toshiba Toughbook

Beitragvon ad-min » 16.10.2006 18:13

naja da es auf Akkus keinerlei Garantie gibt (Aussge Siemens) da Verschleissteil isses nich sooo wichtig ob ich mich wo direkt hinwenden könnte.
Selbst beim kompatiblen kann ich mich doch an den verkäufer wenden (im zweifelsfall)

Für mich ist eines wichtig.
Worin unterscheiden sich die OriginalAkkus und die kompatiblen ????
ad-min
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2006 02:58
Notebook:

Beitragvon mollenhower » 16.10.2006 18:17

Was heisst keine Garantie? Auf Verschleiß nicht ,aber wenn dir das Teil um die Ohren fliegt aber sicher, und auch der entstandene Schaden wenns LT dabei hinüber geht.
"Legends may sleep - But they NEVER die"

Amilo A 1650G, Mobile Athlon64 XP3400+, 2.2Ghz...bis jetzt noch fehlerfrei.
Benutzeravatar
mollenhower
 
Beiträge: 140
Registriert: 05.01.2006 18:31
Notebook:
  • Amilo A1650G
  • Toshiba Toughbook

Beitragvon roboto » 16.10.2006 18:20

Hab son Video mal gesehen. Nicht direkt explodiert, eher ne ordentliche Stichflamme und viel Rauch...
roboto
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.10.2006 17:19

Beitragvon Windowsman » 16.10.2006 18:23

Hier mal ein Video eines weitaus "kleineren" Akkus bei einer kontrollierten Überladung:
Das Video
\/\/||\|d0\/\/$|\/|4|\|
Windowsman
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.09.2006 18:14
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Xi1546

Beitragvon aspettl » 16.10.2006 21:02

Es geht ja nicht nur um die Explosionsgefahr, die ist imho auch bei Noname-Akkus gering, sonst hätte man da schon viel mehr gehört.
Vielmehr geht es um die Qualität der Zellen selbst: Da hat man bei Noname-Akkus einfach überhaupt keinen Anhaltspunkt.

Ich habe schon Argumentationen gelesen, dass ein günstiger Akku aus genau dem gleichen Werk kommt wie das Original. Das ist gut möglich - nur gibt es da ein Problem: Was ist, wenn es einer war, der in der Endkontrolle durchgefallen ist... Man weiß es einfach nicht.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon ad-min » 16.10.2006 21:45

@aspettl

das mit den zellen stimmt schon, war auch ein Punkt wo ich überlegte, aber der link ganz oben zum kompatiblen akku zeigt das die "angeblich" Markenzellen nehmen.

und wegen der endkontrolle naja, da mach ch mir weniger nen kopp, denn sowohl als auch hat man ja garatie. Ich kauf ja nich im ausland, daher 24 monate generell.

zu welchem würdest du mir raten aspettl ?
ad-min
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2006 02:58
Notebook:

Beitragvon aspettl » 16.10.2006 22:05

Ich würde mich nur für den Noname entscheiden, wenn ich die Mehrleistung an Laufzeit unbedingt benötige (allerdings weiß man natürlich nicht, wie es mit der Entwicklung des Wearlevels aussieht).

Und Garantie hast du sowohl bei FSC als auch bei dem Link oben nur 6 Monate.
Mit Gewährleistung könnte das schwierig werden, denn nach 6 Monaten gibt es eine Beweislastumkehr...

Edit:
Den, den du als "Original" gekennzeichnet hast: Von FSC ist der wohl auch nicht, dort steht auch gar nichts von Garantie.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron