amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Pro V2055

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Amilo Pro V2055

Beitragvon pri » 17.10.2006 00:33

Hallo,
ich habe mir das Amilo ProV2055 bestellt (dazu noch gleich 512 MB Ramerweiterung auf 768 MB).
Nun wollte ich fragen, welcher WLAN-chipsatz dort im Einsatz ist, um so die linux-tauglichkeit zu wissen, bzw. ob es sonstiges linux-spezifisches zu beachten gibt z.B. suspend2ram etc.?


Danke schonmal im Vorraus,
pri
pri
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2006 03:37

Beitragvon Matthias.Mack » 22.10.2006 17:31

Hallo,

hast Du das V2055 mittlerweile erhalten und Linux installiert ? Hat die Hardwareerkennung reibungslos funktioniert ? Gibt es am Gerät irgendwas zu bemängeln wie Lautstärke des Lüfters, Display, Tastatur oder sonstige Verabeitung ? Welche Ausführung hast Du bestellt ? Es wäre nett wenn , Du ein paar Eindrücke schildern könntest.

Gruß,

M.Mack
Matthias.Mack
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2006 17:23

Beitragvon pri » 22.10.2006 19:03

Hallo,
ja habe ich .. Eindrücke wie sonstige Anleitungen werde ich schildern (angefangen von der Modifikation von OpenChrome, DSDT Reparatur etc.) .. hat nämlich alles nicht wie beim V2030 so gepasst, deshalb war immer ein bisschen logisches denken + Erfahrung nötig.. aber kur ab:

Es läuft alles angefangen von wlan, lüftersteuerung, vga, (+ extra console framebuffer von via) .. ;) .. näheres später
pri
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2006 03:37

Beitragvon pri » 24.10.2006 04:33

pri
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2006 03:37

Beitragvon fatimaxp » 29.10.2006 16:20

habe da ein paar fragen pri,
wie ist die verarbeitung des notebooks? einigermaßen hochwertige materialien? ist das display matt oder spiegelnd, wie kommst du damit zurecht? wie sieht es mit der farbechtheit aus? wie lange hält der akku? hast du einen 6zellen akku mit 4400mah? läuft der lüfter oft und ist laut wenn man abend am schreibtisch sitzt und surft bzw worddokumente verfasst? ist am touchpad eine scrollfunktion integriert?

möchte das notebook unter windows einsetzen, zum surfen, videoschauen (divx....) und präsentationen. In Zukunft auch für die Uni.

wirklich klasse wäre es, wenn du mal mit deiner digicam ein paar fotos von dem book machen könntest. leider findet man nur herstellerabbildungen.

bilder kannst du hier hochladen : http://imageshack.us/

hatte bereits das geniale HP NX6325 hier, welches mit dem Sempron Prozessor auf basis des neuen Sockels wirklich klasse ist. Leider kam ich nicht mit der 1024er Auflösung zurecht, und das display war alles andere als farbecht (sehr blass).
fatimaxp
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2006 15:42

Amilo versus NX6325

Beitragvon zz_marcello » 30.10.2006 12:22

Hy fatimaxp,

hab derzeit das HP NX6325 mit Sempron, hatte das Amilo V2030 vorher zum Test.
Das HP Book ist in allen Punkten besser, besonders in Verarbeitung, Tastatur, Akkulaufzeit und Grafikkarte.
Zusätzlich ist der Sempron mit dem neuen Sockel 1 auch 64 Bit fähig.
Selbst das Display das beim HP nicht besonders gelobt wird, fand ich immer noch besser als das vom V2030.
(Außerdem läßt es sich mit erhöhter Kontrast und Gamma Einstellung deutlich verbessern)
Der einzige Unterschied des V2055 gegenüber dem V2030 ist nach meiner Info das 16:9 Display mit gleichem Pixelabstand, das heißt die vertikale Auflösung ist weiterhin nur knapp 800 Pixel, dafür ist das Book sperriger und schwerer.

Mein Fazit: Wenn Du das Book nicht ausschließlich zum Videoschauen verwendest geht in dieser Preisklasse kein Weg am HP NX6325 vorbei.

Gruß,
M
zz_marcello
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.10.2006 12:07

Beitragvon fatimaxp » 30.10.2006 14:50

Mich persönlich hat das HP auf Grund des Displays enttäuscht, 1024er breite und dann nur 768er höhe is eben doch nicht das Wahre. Ist auf jeden Fall extrem, wenn man sonst 1600x1200 gewohnt ist.

Mit Sicherheit war das Notebook damals ein super Schnäppchen (hab 470EUR gezahlt), hab damals für Bekannte mitbestellt. Alle sind auch zufrieden. Akkulaufzeit von 2,5h, halbwegs vernünftiger Grafikchip Xpress1150 und eben eine CPU, welche dem PentiumM bzw CoreSolo in nichts nachsteht!

Die 16:9 NBs sind sperriger, klar, allerdings ist die breite schonmal vorhanden (ICQ und FireFox nebeneinander) und die höhe is mit 32pixeln immerhin etwas größer.

Noch ein Manko war die Bratpfannenerhitzung an der Unterseite des NX6325. Gut da ist das FSC vll nicht besser oder noch schlimmer, aber es ist schon extrem wie war das nach einer zeit auf meinem Schoß wurde.

Würde dem FSC trotz allem gerne eine Chance geben.
fatimaxp
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2006 15:42


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron