amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Pi 1556 - Grafikfehler durch Überhitzung der GPU

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo Pi 1556 - Grafikfehler durch Überhitzung der GPU

Beitragvon KlausAdam » 18.11.2006 20:19

Hallo!

Ich habe mir in der letzten Woche ein neues Amilo Pi 1556 mit Core2Duo und 2GB Speicher zugelegt. Das Notebook an sich funktioniert ganz gut, aber bei Spielen tillt die Grafikkarte. Ich vermute mal, daß die GPU zu heiß wird.
Ich kann reproduzieren, daß es am Anti-Aliasing und an der Anisotropen Filterung liegt. Z.B. bei dem mitgelieferten Spiel LiveForSpeed. Das Spiel funktioniert einwandfrei, solange die Features abgeschaltet sind. Sobald ich sie einschalte, kommen nach ca. 20 Minuten die ersten Grafikfehler, die dann nach kurzer Zeit so schlimm werden, daß ein Spielen nicht mehr möglich ist.
Ich habe mit dem nVidia-Tool geschaut, wie heiß die GPU dann ist. Die Temperatur lag da immer bei über 72°. Das dürfte ja eigentlich noch kein Problem sein, da die Grafik erst bei 100° heruntergetakted werden soll.

Hat jemand eine Idee, was ich jetzt tun kann. Soll ich das Notebook wieder zurückgeben und ein anderes aus der Serie versuchen? Oder gibt es generelle Probleme mit dem Amilo und der Geforce Go Grafik?

Bis denne
Klaus
KlausAdam
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.10.2006 08:48

Beitragvon Pirate85 » 18.11.2006 22:31

Also die Temps sind in Ordnung...daher denke ich das es nicht an der GPU (höchstens wenn du eine Minderwertige GPU erwischt hast) liegt...würde auf den Grafikkartenram Tippen...er muss ja durch das Anialising dementsprechend mehr einlagern und auslagern, evtl sind die Pads der Bausteine nicht ordnungsgemäß oder es ist Luft dazwischen ---> Einschicken

Gruß

Martin
Pirate85
 

Beitragvon flompf » 22.11.2006 00:47

Das selbe Problem habe ich auch, wenn ich zum Beispiel F.E.A.R. spiele, dann geht das eine Minute gut und dann stürzt das Notebook ab, ich hab einen schwarzen Bildschirm und der Sound geht auch nicht mehr. Genauso ist es bei anderen grafischen Belastungen, wie zum Beispiel 3DMark05.
Habe vorhin eine Anfrage an Siemens geschrieben. Ich meld mich wieder wenn die sich gemeldet haben...
MFG
mein Notebook ist ein Amilo Pi1556 mit dem T2400 Prozessor 1GB Ram und der Geforce Go 7600.
Bisher war es wunderbar und dann das...

Meine GPU-Temperatur geht sogar hoch bis 80° C
flompf
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2006 22:56

Beitragvon KlausAdam » 22.11.2006 14:15

Mein Notebook ist inzwischen unterwegs zur Reparatur.
Abstürze hatte ich aber nicht. Es gab halt "nur" die Grafikfehler. Der Supporter bei FSC glänzte übrigens durch Ahnungslosigkeit. Er wollte mir zunächst einreden, daß bei Notebooks die Grafikkarten schon einmal zu heiß werden dürften. Dann wollte er, daß ich im BIOS die Grafikkarteneinstellungen ändere. Beides ist ein Lacher... Niemand verbaut eine schnelle Grafikkarte, um sie dann gar nicht einsetzen zu können und im BIOS des Pi 1556 läßt sich fast gar nichts einstellen. Insbesondere nichts, was die Grafikleistung beeinflussen würde. :roll:
Er hat dann wohl gemerkt, daß ich mich mit Standardantworten nicht zufrieden gebe und hat sofort einen Abholauftrag fertig gemacht. Am nächsten Tag wurde das Notebook abgeholt. Jetzt harre ich der Dinge, die da kommen mögen.

Ich werde wieder berichten...

Bis denne
Klaus
KlausAdam
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.10.2006 08:48

Beitragvon flompf » 22.11.2006 16:35

alles klar. das hab ich auch schon versucht aber im BIOS gibts wirklich keine einstellungen zum thema grafik. ich warte noch auf eine antwort von Siemens aber ich fürchte, dass ich mein notebook auch einschicken muss...
flompf
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2006 22:56

Beitragvon Pirate85 » 22.11.2006 19:49

flompf hat geschrieben:Meine GPU-Temperatur geht sogar hoch bis 80° C


Die 80°C sind aber in Ordnung...würde mal auf ne CPU überhitzung tippen, oder halt nen Treiberfehler... (was aber auch unwahrscheinlich ist)

Gruß

Martin
Pirate85
 

Beitragvon flompf » 22.11.2006 21:10

die 80°C wären in ordnung wenn ich währenddessen zocken würde, aber doch nicht, wenn der laptop einfach nur dasteht oder ich im internet surf oder wenn ich in Word was schreib...
hab ne e-mail bekommen, dass ich ihn einschicken soll... :(
naja wenn er danach wieder funktioniert ist ja gut...
flompf
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2006 22:56

Beitragvon KlausAdam » 28.11.2006 08:29

Nach knapp einer Woche kam mein Notebook gestern zurück. In dem technischen Bericht stand, daß die Grafikkarte ausgetauscht wurde. Ich habe es dann natürlich erst einmal ausführlich getestet und siehe da, die Temperatur der Grafikkarte schwankte im 2D-Modus um die 60° und im 3D-Betrieb um die 70°. Grafikfehler traten auch nach längerem Test nicht mehr auf.
Ich bin mal gespannt, ob die Kiste auch einem längeren Belastungstest standhalten kann.
KlausAdam
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.10.2006 08:48

Beitragvon hokage68 » 05.12.2006 13:39

Da ich auch ein Pi1556 habe frage ich mich was denn normale werte sind für die Grafikarten temperatur .meine hat im moment etwa 71° C das System läuft seit etwa 1,5h und die GraKA IST Maximale Powersavings eingestellt.

Keine Spiele oder sonstwas laufen nur firefox und office!


Auserdem hab ich heute zum erstenmal bemerkt das ich auf der rechten seite des Bildschirms drei helle verfärbungen habe alle im unteren bereich 2 davon etwa daumengross die dritte geht über die ecke ca. 3*4*6cm groß was kann das sein vieleicht ein Temperatur problem ?
hokage68
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2006 19:59
Notebook:
  • Amilo

Beitragvon KlausAdam » 05.12.2006 15:55

Die Grafiktemp ist bei Dir auf jeden Fall zu hoch. Wenn Du ein 3D-Spiel laufen lassen würdest, dann hättest Du die gleichen Probleme wie ich sie hatte.
Im Moment läuft meine Grafikkarte im 2D-Betrieb immer zwischen 55 und 62°. Im 3D-Betrieb habe ich auch schon die 70° gesehen, aber mehr habe ich noch nicht beobachtet.

Die Verfärbungen sind vermutlich nicht auf die Temeratur zurückzuführen, sondern auf eine grundsätzlich kaputte Grafikkarte oder eher ein mangelhaftes Display.
Ich würde mich an Deiner Stelle an den Support wenden und das austauschen lassen. Die Garantie dürfte ja noch nicht ausgelaufen sein.
KlausAdam
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.10.2006 08:48

Beitragvon hokage68 » 05.12.2006 16:15

Vielen Dank für die schnelle Antwort
werde mich mal mit dem Support in verbindung setzen.
DAs mit dem Display find ich halt schon sehr seltsam hoffentlich haben die ne lösung dafür.
Beim Spielen hatte ich allerdings bisher keine Probleme (spiele aber auch eher selten auf dem amilo) .Wenn dann hab ich Battlefield 2 gespielt muss mal die Temperatur beim Spielen kontrollieren.
hokage68
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2006 19:59
Notebook:
  • Amilo

Beitragvon Thomaso » 07.01.2007 22:29

Hab das gleiche Problem.
Mein Pi 1556 schmiert bei Spielen nach 1-2 Stunden ab.
Temperatur der Graka liegt dabei bei etwa 95 °C, wobei nix übertaktet ist oder so.
Die Spiele fangen erst an zu ruckeln (wahrscheinlich, da sich die Graka runtertacktet) und 5 Minuten später gibts nen Bluescreen.

Liegt die einzige Lösung darin das notebook einschicken zu lassen?

Dabei die wichtigste Frage:

Lohnt sich das Einschicken? Ist das Problem danach weg?
Thomaso
 
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2007 13:27

Beitragvon KlausAdam » 08.01.2007 08:29

Nach dem Austausch der Grafikkarte war das Problem bei mir behoben. Ich habe einen Dauertest mit Spielen gemacht und die Temperatur der Grafikkarte war deutlich niedriger und Fehler gab es auch keine mehr.

Bei mir war das Notebook auch nach einer Woche wieder zurück. Wenn man noch eine Alternative zu dem Notebook hat, würde ich es auf jeden Fall einschicken, bzw. abholen lassen.
KlausAdam
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.10.2006 08:48

Beitragvon mpa72160 » 01.03.2007 17:13

Weiss das dieser Thread schon lange nicht mehr neues dazu gekommen ist, aber mein Problem entspricht dem beschriebenen.
Ich hab einen Amilo Pi1556 mit T2500, 2 GB RAM und einer GeForce Go 7600.
Im normalen Desktopeinsatz wird die Grafikkarte schon zwischen bis zu 78°C warm (wobei 72 dann die geringsten Temperatur darstellt). Laut AtiTool zum Aufzeichnen der Temperatur wird die Grafikkarte bis 92°C warm.

Die Handballenauflage wird sehr warm. Der Laptop steht auf einem Notebookkühler von Zalman mit zusätzlichen Lüftern.
mpa72160
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2007 20:51

Beitragvon KlausAdam » 02.03.2007 09:42

Es wird dann wohl kein Weg daran vorbeigehen, die Grafikkarte von FS tauschen zu lassen.
Wie schon geschrieben hat das bei mir etwa eine Woche gedauert. Seitdem sind keine Probleme mehr aufgetaucht. Auch grafikintensive Spiele machen keine Probleme mehr. Nach 4 Stunden Dauergeballer lag die Temperatur der GPU bei 62°. Das ist wohl akzeptabel.
KlausAdam
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.10.2006 08:48

Nächste

Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron