amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Austauch- / Ersatznotebook bei Garantiefall ?

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

Austauch- / Ersatznotebook bei Garantiefall ?

Beitragvon tinuvil » 22.03.2005 08:35

hi,
bei meinem amilo m1420 ist der mikroschalter, der beim zuklappen das display ausschaltet, abgebrochen.
was ratet ihr mir:
- mit dem nb zu media-markt gehen (dort wurde es auch gekauft)
- die siemens hotline anrufen

wie sieht es mit einem ersatzgerät aus, wenn ich mein nb zu siemens schicke?

gruß jens
tinuvil
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2004 18:27

Re: Austauch- / Ersatznotebook bei Garantiefall ?

Beitragvon aspettl » 22.03.2005 11:09

tinuvil hat geschrieben:wie sieht es mit einem ersatzgerät aus, wenn ich mein nb zu siemens schicke?

Da gibt es keines. Dafür sind die Amilos beim Kauf halt billig.

Bei mir ist der Schalter auch abgebrochen, es ist auch ein M1420. Ich kann damit leben. Display abschalten geht nun halt nur per Fn+F10.
Ich glaube auch nicht, dass ein lokaler Servicepartner sofort daran was machen kann, da man da recht viel auseinandernehmen muss bzw. es eine "Fummelarbeit" ist. Ansonsten wäre das die Möglichkeit, ohne Verzicht auf das Notebook eine Reparatur zu bekommen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon udomueller » 22.03.2005 13:35

Wenn man auf sein Notebook angewiesen ist, sollte man ein Amilo Pro oder Lifebook kaufen und dieses dann für 40 € mit 3 Jahre Vor-Ort-Reparaturservice-48h ausrüsten.

Man kann nicht für wenig Geld viel Leistung, hohe Verarbeitungsqualität und perfekte Garantiebedingungen erwarten.
udomueller
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.02.2005 14:17

Beitragvon tinuvil » 22.03.2005 18:24

udomueller hat geschrieben:Wenn man auf sein Notebook angewiesen ist, sollte man ein Amilo Pro oder Lifebook kaufen und dieses dann für 40 € mit 3 Jahre Vor-Ort-Reparaturservice-48h ausrüsten.

Man kann nicht für wenig Geld viel Leistung, hohe Verarbeitungsqualität und perfekte Garantiebedingungen erwarten.



sorry, aber als student schwimmt man nicht im geld, um sich ein top notebook zu kaufen.
die amilo m sind für meine ansprüche und meinen geldbeutel genau die richtige wahl. und ein ersatz-notebook sollte bei einer renomierten firma wie siemens im leistungsumfang der garantie enthalten sein.
tinuvil
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2004 18:27

Beitragvon PappaBaer » 22.03.2005 18:32

tinuvil hat geschrieben:und ein ersatz-notebook sollte bei einer renomierten firma wie siemens im leistungsumfang der garantie enthalten sein.

Und wer soll das bezahlen? Sicherlich sind für einen Studenten auch die Kosten für ein M1420 viel Geld, aber dennoch sind die Amilos Geräte, die im untersten Notebook Preissegment angesiedelt sind. Die Preis sind denke ich mal relativ hart kalkuliert. Da bleibt einfach keine Luft mehr, auch noch Ersatzgeräte in ausreichender Zahl vorzuhalten. Renomierte Firma hin oder her.
Wenn man entsprechenden Service braucht, muss man - wie udomueller schon sagte - auch bereits sein, dafür entsprechend Geld auszugeben.

Kannst ja mal bei Sony fragen, ob Du bei denen bei Consumer-Notebooks im Garantiefall ein Austausch-Gerät bekommst. Ist auch eine renomierte Firma. Die Antwort werden wir uns aber wohl denken können...

In Deinem konkreten Fall muss ich Dir leider ausserdem sagen, dass authorisierte Servicepartner diesen Defekt nicht beheben dürfen (man muss es so sagen: Das hat nichts mit nicht Können zu tun, sondern mit nicht Dürfen!). Bleibt also nur: Entweder das Gerät einschicken oder wie aspettl damit leben.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon udomueller » 22.03.2005 19:15

Diese 40€ sind jetzt wirklich nicht so viel und mir kann keiner erzählen, dass ein Amilo Pro teurer ist als die Consumer-Amilos.
udomueller
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.02.2005 14:17

Beitragvon stefan1100 » 23.03.2005 12:33

Es ist völlig egal, wie teuer und hochwertig dein Notebook ist, du wirst kein Ersatznotebook bekommen, bei keinem Hersteller.
Die Unterschiede finden sich im Service, da bei hochwertigen Geräten ein Vor-Ort-Service mit entsprechender Reaktionszeit über die Garantie abgedeckt ist.
Meinst du ernsthaft, der Hersteller hält von jedem Modell Ersatzgeräte auf Lager. Hast du auch nur ansatzweise eine Vorstellung, was das für Kosten verursachen würde??
Abgesehen davon kann ich dir von einer Reparatur nur abraten, da es sich nicht um einen Garantiefall handelt (äußerliche Einwirkung), diese Reparatur musst du bezahlen.
Du kannst bei der FSC-Hotline anfragen und evtl. einen Vorabkostenvoranschlag erfahren (der Defekt ist ja eindeutig zuzuweisen), ich würde mich an die Alternative Fn+F10 gewöhnen.
stefan1100
 
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2005 23:22
Wohnort: Mittelbayern

Beitragvon tinuvil » 23.03.2005 13:07

nur ruhig leute,
wollte eigentlich keine so heiße diskussion entfachen.
hab mit fsc telefoniert und Ja es ist ein garantiefall der kostenlos repariert wird.

das mit nem ersatznotebook war ja nur ne idee von mir.
tinuvil
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2004 18:27


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron