amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Mobility Radeon 9600 - Übertaktungspotenzial

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Mobility Radeon 9600 - Übertaktungspotenzial

Beitragvon alois » 23.03.2005 19:36

Normalerweise sollte man Grafikkarten gar nicht, Grafikchips von Notebooks schon gar nicht übertakten.

Hab es trotzdem mal in langsamen Schritten bei meinem amilo d 1840 probiert und bin jetzt schon bei Kern: 412 mhz / Speicher: 243 mhz angelangt.
Standard sind 350 / 200.

Habe schon mit den übertakteten Werten diverse Stresstests durchgeführt und das Notebook arbeitet immer noch fehlerfrei.
Ich konnte auch keinerlei sog. Artefakte feststellen (Artefakte = kleine weiße Pünktchen auf dem Bildschirm, v. a. bei rechenaufwendigen Spielen / Programmen).

Jedenfalls wundert es mich wirklich das der Grafikchip ein solch starkes Übertaktungspotenzial besitzt. Ich könnte womöglich sogar noch höher gehen, aber das hätte für mich keinen effektiven Nutzen mehr.
Entweder hab ich nur Glück mit meiner, oder fujitsu-siemens hat nen Monsterlüfter eingebaut :)

Hat wer von euch schon dieselben Erfahrungen gemacht?


PS: Bitte jetzt aber nicht nachmachen, da dabei auch schnell mal was schiefgehen kann, und beim Übertakten im Allgemeinen die Garantie erlischt!
Benutzeravatar
alois
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2005 23:45
Wohnort: Königreich Bayern

Beitragvon xpert4u » 24.03.2005 18:05

ATI Mobility Radeon 9700SE auf: 396core ; 225mem
(Standart sind 250 / 200)

Benutze das ATITool, da kannst Du nix falsch machen!
URL: http://www.techpowerup.com/atitool/
xpert4u
 
Beiträge: 54
Registriert: 18.03.2005 01:23

Beitragvon MarcelL » 28.03.2005 12:57

Hi Leute,

ich hab auch ein bissl hochgedreht (auf 380/195), aber da hat sich nichts getan, sprich ich hatte gerade einmal 1 FPS mehr... weiß nicht, ob sich das lohnt die Sache unnötig zu "riskieren"...

@alois: wieviel mehr fps kriegst du denn mit deinen Einstellungen?

Gruß
Marcel
hatte mal ein Amilo 1420; Centrino Dothan 1,6 Ghz; 768 MB Arbeitsspeicher
additional: Logitech Cordless Optical Mouse, SoundBlaster Audigy 2 NX USB

Foto: Konrad Zuse
Benutzeravatar
MarcelL
 
Beiträge: 181
Registriert: 03.01.2005 18:26
Wohnort: NRW / Mannheim
Notebook:
  • FSC Amilo 1420

Beitragvon alois » 28.03.2005 14:50

also ich merk schon ordentlich was (hab jetzt auf 450/243 getaktet).
Bei Doom3 bringts mir so um die 30% Steigerung, also an Stellen wo ich vorher 30 fps hatte sinds jetzt knapp 40.
Auch bei cssource kommt es mir jetzt teilweise wesentlich flüssiger vor.

Mit dem Kern könnte man sogar noch um einiges weiter raufgehen.
Beim Speicher dagegen ist bei 250 mhz Schluss da dort dann bei manchen Szenen Grafikfehler auftreten.

Ich habs halt hauptsächlich wegen cssource gemacht.
Mann sollte halt den Takt nur immer in kleinen Schritten anheben und ständig prüfen ob Artefakte auftreten (dazu empfehle ich die Nature Demo vom 3Dmark2003).
Vorher wärs auch natürlich noch gut wenn man die Lüfter auspusten und reinigen würde.

Aber wie schon gesagt, sollte man halt nur machen wenn mans "unbedingt" braucht :P
Amilo D 1840 Widescreen:

P4 2.6 Ghz, 1 Gb Ram, Radeon Mobility 9600 - 128 Mb Speicher - 450/250 mhz (Standard 350/200), 40 Gb Festplatte
Benutzeravatar
alois
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2005 23:45
Wohnort: Königreich Bayern

Beitragvon 1101011 » 29.03.2005 01:27

ja gut, ATI und Co ist ja bemüht mehr
"bessere" Chips auf einem Band zu fertigen..
Normalerweise laufen die 9700er und 9600 und 9800 er auf
dem selben Band,
die guten werdden zu 9800, ......

Vielleicht hattest Glück und hast nen 9800er bekommen,
weil ATI grad halt nen höheren Bedarf an 9600ern hatte,
und die Fertigung mittlerweile weit verbessert worden ist
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon Rodenberger » 23.05.2005 22:58

Hallo.

Bin auch gerade am Übertakten meiner Grafikkarte.

Amilo 1425 mit Radeon 9700

Eingestellt war 400 MHz GPU, 230 MHz Ram
Ein Test mit 500 MHz GPU und 260 MHz Ram lief ohne Fehler.

Ab 550 bei GPU gabs Probleme, habe sie deshalb sicherheitshalber auf 500 stehen lassen. Die Temp. werde ich auf jedenfall beobachten.
Rodenberger
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 15:27

Beitragvon mirage81 » 24.05.2005 11:01

Rodenberger hat geschrieben:Hallo.

Bin auch gerade am Übertakten meiner Grafikkarte.

Amilo 1425 mit Radeon 9700

Eingestellt war 400 MHz GPU, 230 MHz Ram
Ein Test mit 500 MHz GPU und 260 MHz Ram lief ohne Fehler.

Ab 550 bei GPU gabs Probleme, habe sie deshalb sicherheitshalber auf 500 stehen lassen. Die Temp. werde ich auf jedenfall beobachten.


500MHz Chiptakt :shock: hast du mal 3DMark im Endlos-Modus laufen lassen (sagen wir mal 6 Std), um zu sehen ob das stabil ist? Und du hast keine Wärmeprobleme? :shock:
mirage81
 

Beitragvon Rodenberger » 24.05.2005 11:37

Hallo,
6 Stunden hab ich das noch nicht getestet.
Das werd ich aber mal machen. 1h hat er aber durchgehalten.

Mit 3DMARK 2001 waren es vorher 10653 Punkte und so hab ich 12006.

3DMark 05 kann ich vergessen, da hab ich Stellenweise nur 4 Bilder/Sekunde.
Welcher Rechner schafft das überhaupt mit über 25 Bildern?
Amilo1425 mit Radeon 9700
Rodenberger
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 15:27

Beitragvon -=MoRpH=- » 24.05.2005 13:18

mein desktop rechner mit

Athlon 65 3400+
GeForce 6800LE @ GT
1024Mb Ram
MSI K8N Neo Platinum.....


4913 Punkte....

Und unter den Notebooks kann ich mir nur ein Alienware sys vorstellen
Benutzeravatar
-=MoRpH=-
 
Beiträge: 44
Registriert: 19.02.2005 13:21

Beitragvon Rodenberger » 24.05.2005 16:17

Hi,

Also mit 3DMark05 komme ich gerade auf 1011 Punkte.

Mit 500 Mhz GPU scheint der Rechner stabil zu laufen.
Habe mal ne längere Runde C&C gespielt.
Amilo1425 mit Radeon 9700
Rodenberger
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 15:27

Beitragvon Rinaik » 01.06.2005 14:32

Nachdem ich im ATi Tool alles wieder auf Default gestellt habe, also 390/203, fing ich erneut an den maximalen Core sowie Memory zufinden. Ergebnis: max. Core 485/Memory 258. Von da an treten Bildfehler auf, die meinen Rechner aber nicht weiter belasten, und keinen Hard-Reset wie bei den ATi Treiber fordern. Jetzt habe ich die Karte auf 470/245 getaktet. Weiterhin lief der Aquamark3 test, bei dem ich nun eine Punktzahl von 29.142 erzielte. (Im Übrigen für ein Notebook wirklich ziemlich gut), denke ich). Also gegenüber den ~ 23000 anfangs eine Steigerung von fast 25 %. Klasse!

Nun zu meinen Fragen. Kann das System bei diesen Einstellungen, und nachdem was ich Euch jetzt geschildert habe stabil laufen? Nicht das mir die Karte kaputt geht, schlimmer noch durch schmort und andere Teile im Notebook gefährdet. Die Werte habe ich wieder zurückgesetzt, da ich sicherheitshalber noch auf mein "Lüfter-Pad" warte. Ich denke, das Lüfter-Pad ist ein wichtiger vllt. sogar entscheidener Faktor was das Übertakten und die daraus resultierende Wärme betrifft.

Danke für die Aufmerksamkeit, freue mich auf Antworten. MfG, Michael!
Rinaik
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.06.2005 14:29

Beitragvon 1101011 » 01.06.2005 17:44

es kann sein, daß nix kaput geht. Es kann aber auch was kaput gehen.

Auch wenn du keine Pixelfehler hast
kann die GPU auf Dauer zu warm werden und kaput gehen...
Die Frage ist halt, wie gut kannst die Wärme vom GPU aus dem Notebokk transpotiert werden und dabei zählt nicht nur die Gesamtwärme im Notebook (denn nur die kann dein Coolpad ja reduzieren)..


Es kann sein daß der Übergang vom GPU zum Rets das nicht aushählt und die Karte sich so aufheizt.
Übertaktet ist Übertaktet !
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon Rinaik » 01.06.2005 17:55

Dell verbaute damals die 9700 Mobility mit standard 500\300. So, nachdem heute mein Lüfter-Pad angekommen ist, habe ich mich getraut, meine übergetaktete Graka auf Herz und Nieren zu prüfen. Also das Lüfter-Pad unters Notebook geschoben und mithilfe des ATi Tools "Scan for Artifacts" durchgeführt. Das ganze ließ ich etwas über 3 Stunden laufen. Ich hoffe, dass System ist soweit stabil?

Was sagt Ihr?
Rinaik
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.06.2005 14:29

Beitragvon wenigwisser » 01.06.2005 22:13

lol hi rinaik ^^ so sieht man sich wieder ( chip.de ;) )

ja also nach 3 stunden ist es stabil . auserdem denke ich sind alle ein bischen pessimistisch . man sag sie geht kaputt etc . aber mal ehrlich : kennt irgendjemand hier jemand dem seine graka durchgeschmort ist vom übertakten ? - ich auf jedenfall nicht . und glaubt mir ich hab viele freunde und keiner hat noch eine original 9700 im noti stecken und alle laufen wie geschmiert .. nur die hersteller verbreiten den blödsinn mit dem kaputt machen und so damit man anstatt zu übertakten gefälligst wieder ein notebook für 1500 euro kauft . ich denke mal um die graka durchzuschmoren muss man eine idiot sein , ein kamikaze oder ein supi-pechpilz der einen chip bei sich drinne hat der keinen mhz mehr verträgt ^^

mfg
wenigwisser
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen

Beitragvon Rinaik » 02.06.2005 12:31

*g* Hi Wenigwisser,

geh´mal wieder auf Chip. Aber danke für deine Antwort. Ich denke auch, dass die Graka das vertragen sollte, immerhin gibt das Tool ihr "Okay" und ich bin immernoch 10 Hz drunter :)

Gruß, Michael!

PS. Und mein schon überaus liebgewonnenes Lüfter-Pad sorgt noch für ein wenig mehr an Hitze abbau.
Rinaik
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.06.2005 14:29


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron