amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Standby funktioniert nicht beim Lifebook E8010

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Standby funktioniert nicht beim Lifebook E8010

Beitragvon Tomek » 04.12.2006 11:08

Hallo,

die Standby-Funktion funktioniert nicht richtig auf meinem Fujitsu-Siemens Lifebook E8010. Installiert ist ein Ubuntu 6.10 mit allen Updates. Ich habe auch den Kernel 2.6.19 aus Feisty (Unstable) versucht, aber es verhält sich damit genauso. Wenn ich Standby anwähle, geht das Notebook zwar aus, jedoch piept es nicht zweimal, wie es sollte. Wenn ich nun das Notebook wieder einschalte, bleibt der Bildschirm schwarz und es passiert nichts, außer dass der Lüfter dauernd läuft. Ich muss das Notebook dann komplett ausschalten (4 Sek. lang Ausschalter betätigen) und neu starten. Auf der Konsole wird radeonfb und bei Xorg wird der offene radeon-Treiber verwendet. Mit Windows XP funktioniert Standby einwandfrei.

Ausgaben von dmesg, lspci und lsmod finden sich unter:
http://tueddeln.de/tomek/e8010/ (Falls noch etwas fehlen sollte, kann ich es gerne nachreichen.)

Das Witzige ist, dass das DSDT sich einwandfrei kompilieren lässt:
Code: Alles auswählen
root@wirbelwind:~# cat /proc/acpi/dsdt > dsdt.dat
root@wirbelwind:~# iasl -d dsdt.dat

Intel ACPI Component Architecture
AML Disassembler version 20060608 [Jun 29 2006]
Copyright (C) 2000 - 2006 Intel Corporation
Supports ACPI Specification Revision 3.0a

Loading Acpi table from file dsdt.dat
Acpi table [DSDT] successfully installed and loaded
Pass 1 parse of [DSDT]
Pass 2 parse of [DSDT]
Parsing Deferred Opcodes (Methods/Buffers/Packages/Regions)
..........................................................................................................
..........................................................................................................
....................................................................................................
Parsing completed
Disassembly completed, written to "dsdt.dsl"
root@wirbelwind:~# iasl -tc dsdt.dsl

Intel ACPI Component Architecture
ASL Optimizing Compiler version 20060608 [Jun 29 2006]
Copyright (C) 2000 - 2006 Intel Corporation
Supports ACPI Specification Revision 3.0a

ASL Input:  dsdt.dsl - 6788 lines, 259348 bytes, 3211 keywords
AML Output: dsdt.aml - 23941 bytes 698 named objects 2513 executable opcodes

Compilation complete. 0 Errors, 0 Warnings, 0 Remarks, 565 Optimizations
root@wirbelwind:~#

Übrigens geht Hibernate (Suspend-To-Disk) einwandfrei. Aber Standby wäre mir lieber, weils doch wesentlich flotter ist.

Ich habe auch schon zahlreiche Kernel-Parameter probiert, wie z.B.:
pci=biosirq, acpi_os_name="Microsoft Windows XP", pci=routeirq, pci=assign-busses, acpi_sleep=s3_mode,s3_bios etc.

Auch habe ich Fedora Core 6 mit Kernel 2.6.18 ausprobiert. Das Verhalten hat sich aber kein Stück verändert.

Das Notebook dürfte eigentlich recht bekannt sein und ich hoffe, jemand kann mir einen Tipp geben. Danke.
Gruß,
Tomek
Tomek
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2006 11:02
Wohnort: Paderborn

Beitragvon aspettl » 04.12.2006 20:42

http://de.susewiki.org/index.php?title=ACPI_suspend
Hast du das schonmal probiert um den Fehler einzugrenzen?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Tomek » 04.12.2006 22:34

Danke, aber diese Schritte habe ich schon versucht. mit dem Ergebnis, dass das System nach dem Aufwachen gar keine Aktivität hat.

Das Problem liegt meiner Meinung nach aber schon beim Wechseln in den Standby-Modus, da das Notebook nicht zweimal nacheinander piept.
Gruß,
Tomek
Tomek
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2006 11:02
Wohnort: Paderborn

Beitragvon martin0377 » 29.12.2006 09:55

Bester Tipp: geh damit zum nächsten Servicepartner, der mal eine Diagnose drüber laufen lässt. Ggf. hat das PowerManagement nicht richtig hin. Hat die Kiste noch Garantie?
martin0377
 
Beiträge: 44
Registriert: 28.12.2006 14:09


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste