amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

1425W fehlerhaft?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

1425W fehlerhaft?

Beitragvon lgiac » 25.03.2005 14:34

Hallo!
Nach den letzten Unsicherheiten habe ich doch das Amilo 1425 bestellt und pünktlich erhalten (1,8 Ghz, 512 RAM, 80 GB).
Es ist alles in Ordnung, außer 2 Dinge:
- das NB macht ein deutliches und plötzliches Geräusch (wie ein *Knall*...) beim Ausschalten; ich weiß nicht wirklich, ob das vom Subwoofer kommt, mich stört das jedenfalls nicht; habe ein paar ähnliche Beiträge (Geräüsche vom Subwoofer) im Forum gelesen, aber ich weiß nicht, ob das Fehler schwerwiegend ist, und ob das ein Garantiefall sein könnte. Was denkt ihr?
- Akkuverlust im ausgeschalteten Zustand nach einem ersten Test (12 Stunden): 4%. Ist das noch akzeptabel?
Ansonsten bin ich sehr zufrieden :wink:
Vielen Dank für eure Hilfe!
Grüße,
Laura
lgiac
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2005 17:26

Re: 1425W fehlerhaft?

Beitragvon aspettl » 25.03.2005 14:39

lgiac hat geschrieben:- Akkuverlust im ausgeschalteten Zustand nach einem ersten Test (12 Stunden): 4%. Ist das noch akzeptabel?

Für das Herunterfahren und den Start wird auch Strom verbraucht. Außerdem solltest du den Akku erstmal ein wenig "trainieren", d.h. vollständig entladen und in einem Stück voll laden.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon lgiac » 25.03.2005 21:31

Gut, werde ich machen!
:?: Hat jemand einen Tipp zu meinem ersten Problem (*Knall* :wink: )? Da mache ich mir schon einige Sorgen...

Laura
lgiac
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2005 17:26

Beitragvon alzi » 25.03.2005 22:09

Also ich würde mal den Lautsprecher vor dem Runterfahren ausschalten - geht mit irgeneiner F Taste oder auch indem Du in der Systemsteuerung den Lautsprecher abschaltest. Dann sollte es beim Ausschalten kein Geräusch mehr geben. Kommt wahrscheinlich durch das plötzliche Abschalten der Spannung beim Runterfahren, ein Kondensator muss sich noch schnell entladen -> harmlos.
alzi
 

Beitragvon lgiac » 26.03.2005 18:45

Das funktioniert leider nicht. Die Lautsprecher sind ausgeschaltet, den kleinen Knall hört man aber immer noch. Wenn man genau aufpasst, merkt man auch, dass der Display nicht gleich schwarz wird, sondern zuerst blitzt.
Es ist fast so, als ob ein plötzlicher Stromausfall da wäre ( :roll: schwer zu beschreiben...). Ich hoffe ich übertreibe. :)
Hilfe!

Frohe Ostern!
Laura
lgiac
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2005 17:26

Beitragvon lgiac » 27.03.2005 14:41

... und der Subwoofer summt auch noch, wenn das NB ausgeschaltet ist...

Könnte mir vielleicht jemand sagen, ob mein NB zur alten Serie gehört? Kann euch gerne meine Seriennummer geben: YSNF032914

Danke!

Laura
lgiac
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2005 17:26

Beitragvon PappaBaer » 27.03.2005 14:49

SOweit ich weiss sind alle Notebooks, deren Seriennummer mit den Buchstaben YSNF anfangen, aus der neuen Serie. Die Seriennummern bestanden imho nur aus Zahlen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon lgiac » 27.03.2005 15:06

:D Ich danke dir, das ist eine gute Nachricht...

Gruß,
Laura
lgiac
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2005 17:26

Beitragvon pocketom » 14.04.2005 15:11

Mein Lautsprecher knallt auch, das nervt enorm, genauso wie der Megalaute Pieps beim Start, das geht mir langsam echt auf den Wecker. Ich verliere auch über Nacht 5-10% Akku, davon abgesehen hält der Akku gerad mal 2h 15m wenn er randvoll geladen ist, obwohl ich das Display auf niedrigste Stufe gestellt habe so das man eigentlich nix mehr lesen kann und WLAN ausgemacht habe. Nicht gearbeitet während diesem Test, einfach nur stehen gelassen ohne groß Programme im Hintergrund. Also minimale Akkubelastung und trotzdem so ne magere Lesitung.

Habe auch ein Gerät aus der "Neuen Serie", habe aber trotzdem allerhand Fehler. Kann nur vom Kauf dieses Schrotthaufens abraten!!!

Werde es jetzt einschicken, hoffe nach 3 Mal Mängel nicht behoben krieg ich mein Geld wieder zurück.
pocketom
 
Beiträge: 53
Registriert: 14.04.2005 13:51

Beitragvon dimitri.lukin » 14.04.2005 15:59

Ich hatte auch u.a Problem mit der Akkuentladung, trotz YSNF-Seriennummer. Jetzt war er zur Reparatur - Boardtausch und neues Bios - und so wie es aussieht, ist zur Zeit alles in bester Ordnung. Das Knallen vom Subwoofer ist aber geblieben.
dimitri.lukin
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2005 15:52
Wohnort: MEK

Beitragvon 1101011 » 14.04.2005 19:55

dimitri.lukin hat geschrieben:Ich hatte auch u.a Problem mit der Akkuentladung, trotz YSNF-Seriennummer. Jetzt war er zur Reparatur - Boardtausch und neues Bios - und so wie es aussieht, ist zur Zeit alles in bester Ordnung. Das Knallen vom Subwoofer ist aber geblieben.


Bei mir auch; nur das Subwoofer-Knallen find ich nun nicht mehr so laut
wie früher...
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon lgiac » 15.04.2005 11:27

Das mit dem extrem lauten Pieps beim Starten kenne ich leider auch... Ich versuche es zu ignorieren, aber das nervt wirklich!
Hat jemand eine Lösung, wie man das ausschalten kann? Ich hab schon alles mögliche ausprobiert...

Gruß,
Laura
lgiac
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2005 17:26

Beitragvon hawkins2000 » 15.04.2005 13:25

Hallo!

Ich bin neu hier und wollte mich zuerst mal vorstellen:
Ich heiße Oliver und bin seit 1 Woche Besitzer eines Amilo A1640! Soweit auch ganz zufrieden, ohne Probleme! Als ich mir das Ding gekauft hatte, habe ich gedacht, mir reicht die Leistung! Und Grafikleistung brauche ich eigentlich nicht! Da ich mich aber doch nicht damit zufrieden geben will, will ich mir jetzt ein A1425 holen (Centr. 1,7 GHz, 1024MB, 100GB...). Da ist ja die Grafikleistung ein "wenig" besser ;-).

Nun zu meiner Frage:
Man liest sich ja förmlich tot hier im Forum, was die Probleme des A1425 angeht! nur wenig positives hört man! Nun ist es jedoch so, dass normalerweise all diejenigen, die keine Probleme haben, kaum oder gar nicht in ein Forum gehen und posten. Nur diejenigen mit Problemen posten ihre Probleme in das Forum um Hilfe zu erhalten! Gibt es wirklich so extrem viele Probleme mit dem a1425, oder ist das nur "Panikmache"??? Wer ist denn so zufrieden mit seinem A1425?

lgiac hat geschrieben:Das mit dem extrem lauten Pieps beim Starten kenne ich leider auch... Ich versuche es zu ignorieren, aber das nervt wirklich!
Hat jemand eine Lösung, wie man das ausschalten kann? Ich hab schon alles mögliche ausprobiert...


Beim AmiloA1640 kann man im Bios wählen, zwischen "Quick boot" und "Quiet boot"....wenn ich "Quick boot" disanable, dann piepst er. auf "enable" passiert nix! Zu erkennen, ober den Speicher hochzählt, oder ob direkt der gesamte Speicher zu sehen ist!

F2 -> Boot -> Boot setting configuration -> Quick boot -> Enabled -> Esc -> Exit -> save changes and exit -> OK!!!!
Grüße
Olli
_________________________________________
EHEMALS: AMILO M3438G (P-M 760, 1024MB, 2x80GB)
JETZT: Acer 1691Wlmi, Pinmod P-M 725@2.13GHz
Benutzeravatar
hawkins2000
 
Beiträge: 50
Registriert: 15.04.2005 13:07

Beitragvon aspettl » 15.04.2005 17:09

hawkins2000 hat geschrieben:Beim AmiloA1640 kann man im Bios wählen, zwischen "Quick boot" und "Quiet boot"....wenn ich "Quick boot" disanable, dann piepst er. auf "enable" passiert nix! Zu erkennen, ober den Speicher hochzählt, oder ob direkt der gesamte Speicher zu sehen ist!

F2 -> Boot -> Boot setting configuration -> Quick boot -> Enabled -> Esc -> Exit -> save changes and exit -> OK!!!!

Leider geht das nur beim A1640, und das auch dort nur mit neuen BIOS-Versionen.
Außerdem heißt es M1425, nicht A1425. "M", da es eine Mobile-CPU von Intel hat, nämlich den Pentium M ("Centrino").

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste