amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Windows schmiert ab, nach Neustart meldet sich das BIOS

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Windows schmiert ab, nach Neustart meldet sich das BIOS

Beitragvon Sylvia » 13.12.2006 23:30

Hallöchen,

nun habe ich meinen Amilo seid einer Woche aus der Werkstatt zurück und nun nervt mich dieser Rechner wieder mit neuen Macken.
Ab und an friert Windows einfach ein, so das nichts anderes hilft, als den Amilo auszuschalten. Dann schalte ich ihn wieder ein und er bleibt beim Bootvorgang hängen. Meistens bleibt er hängen, wenn Windows schon angefangen hat zu laden und eher selten bleibt er auch mal direkt beim POST hängen.
Dann schalte ich den Lappi wieder aus, schalte ihn wieder ein und dann muss das BIOS sich erst mal zu Wort melden. Der Bildschirm bleibt dann schwarz und das BIOS piepst. Anhand der Pieptöne 1 - 4 - 2 - 1 (Phönix BIOS) habe ich rausgefunden, dass es ein CMOS Fehler ist.
Nun war ich heute Mittag damit beschäftigt, dass Problem zu lösen. Ich hatte das BIOS updatet, genau so sämtliche Treiber und alle Möglichen Wartungsarbeiten gemacht, also Temporäre Dateien löschen, Registry reinigen und sowas eben.
Am späten Nachmittag bedankt sich der Lappi für die ganze Arbeit dann wieder mit diesem Zusammenbruch. Manchmal muss ich ihn dann 3 bis 4 Mal aus- und einschalten, eh er sich dann dazu entschließt, doch mal das Windows booten zu können.
Nachdem er aus der Werkstatt zurückkam, habe ich das Windows komplett neu installiert, wie ich es schon so oft gemacht habe.
Seid dem letzten Zusammenbruch am späten Nachmittag habe ich ihn kurz vor meiner Sendung neugestartet und seid dem läuft er zum Glück.
Wahrscheinlich "weiß" der Lappi, dass es ihm auch sehr schlecht ergehen würde, würde er jetzt wärend der Sendung abschmieren.
Heute Abend habe ich dann mal bei FSC angerufen und nach Rat gefragt.
Die Frau hatte mich gefragt, was da alles im Hintergrund an Programmen mitläuft und meinte, ich sollte das Windows neu installieren.
Dabei erst nur Windows und Treiber, dann testen, dann ein Programm, wieder testen und so weiter, bis dann alle Programme drauf sind, die ich brauche.
Abgesehen davon, dass ich nächste Woche in Urlaub fahre und vorher noch eine Sondersendung mache, die auch Zeit in der Vorbereitung braucht, weiß ich im Moment nicht, wo ich die Zeit dazu auch noch hernehmen soll.
Zudem muss der Lappi doch länger als eine Woche durchhalten, also wenn ich nun jede Woche Windows neu installieren muss, nur damit der Lappi läuft, dann garantiere ich, dann mache ich diesen Rechner flugfähig.
So langsam geht mir mit dem Amilo echt die Geduld dem Ende zu.
Kennt jemand vielleicht dieses Fenomen, dass Windows einfriert und anschließend das BIOS sich mit Pieptönen meldet?
Ich frage mich, wenn es irgendein Treiberproblem oder sowas in der Richtung ist, was das blöde BIOS damit zu tun hat, bzw. warum es sich dann meldet, wenn Windows abschmiert.
Na ja, die Computertechnik eben.
Ich bin nun am Überlegen, wann ich die Zeit dazu finde, das System noch mal zu plätten, wahrscheinlich irgendwann zu den Feiertagen und ich hoffe, dass es dann wirklich nur ein Softwareproblem war und der Lappi dann Ruhe gibt mit seinen Macken.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon nordic09 » 14.12.2006 00:05

wenn er hin und wieder schon beim post hängenbleibt kann es kaum an windows liegen

vielleicht hat deine bios-batterie ne macke wenn es nur hin und wieder piept - oder ein wackelkontakt? zurück zum service würd ich sagen
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon tobibeck80 » 14.12.2006 00:38

hi sylvia.....also ich hätte an deiner stelle glaub ich denen das ding im hohen Bogen wieder ins Werk geschmissen.

ist ja unglaublich was mit deinem NB abgeht! :shock:
tobibeck80
 
Beiträge: 2062
Registriert: 27.08.2006 19:16
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon Sylvia » 14.12.2006 02:01

Hallöchen,

das er schon beim POST hängt, ist zwar eher selten, meistens hängt er, nachdem schon auf die Festplatte zugegriffen wurde.
Aber er macht es eben, dass er hängen bleibt und da ist ganz klar, dass es mit Windows nichts zu tun hat, da zu dem Zeitraum ja noch kein Festplattenzugriff stattgefunden hat.
Ich hatte ja die Vermutung, dass der Speicher ne Macke hat aber das konnte ich denke ich zumindest mal, ausschließen.
Hatte in den Nächten von Montag zu Dienstag und von Dienstag zu Mittwoch Speichertests laufen lassen und die wurden ohne Fehler beendet.
Zudem kann ich mir wie auch schon gesagt nur schwer vorstellen, dass eine Meldung vom BIOS mit dem Windows zu tun hat.
Ich meine, wenn das BIOS piept und der Rechner nichts weiter macht, nicht mal den POST, dann kann es doch kaum was mit dem Windows zu tun haben, auf das beim Booten erst viel später zugegriffen wird.
Wenn es anders ist, ich lerne auch nur dazu, kann man es mir gerne sagen aber ich sehe da bisher keinen wirklichen Zusammenhang.
Also nach der Batterie hatte ich schon mal geguckt.
Die hatte ich ja auch erst in Verdacht, dass das Kabe von der Batterie nicht richtig angeschlossen ist und es dadurch einen Wackelkontakt gibt.
Aber das Teil sitzt fest auf dem Anschluss.
Ich werde es einfach noch etwas beobachten und mal verschiedene Tests machen und wenn es keine andere Möglichkeit außer Werkstatt gibt, dann kümmere ich mich darum erst im neuen Jahr, den Stress ziehe ich mir dieses Jahr nicht mehr rein.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon aspettl » 14.12.2006 19:29

Hast du die BIOS-Defaults mal neu geladen? Vielleicht stimmt da irgendetwas nicht, ggf. auch mal den "Hardware-Reset" (mangels besserem Namen) nach FAQ durchführen. Seltsame Probleme hat das schon öfters gelöst.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Sylvia » 14.12.2006 19:44

Hallöchen,

also BIOS Defaults hatte ich geladen, nachdem ich das Update Gestern gemacht hatte.
Nachdem BIOS und Treiber Update hatte ich es Gestern auch nur noch einmal, dass das System eingefroren ist und nicht mehr starten wollte.
Seid dem läuft der Lappi ganz vernünftig.
Werde es mal beobachten, wenn das Problem, was auch immer es war nun von selbst verschwunden ist, dann ist gut und wenn er wieder anfangen sollte, dann gehts für den Amilo eben wieder nach Sömmerda.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon Sylvia » 15.12.2006 23:27

Hallöchen,

heute war mal wieder so ein Tag, an dem mein Amilo meinte, spinnen zu müssen.
Heute am frühen Abend, als ich den Lappi kurz vor Beginn meiner Sendung einschalten wollte, musste ich erst mal ein Hardwarereset machen, dass er sich überhaupt einschalten lässt.
Dann hat er auch gut mitgemacht, ich bin auf Sendung gegangen und nach gut einer Stunde on Air bricht das System wieder zusammen.
Es war wieder wie eingefroren, nichts aber auch rein gar nichts ging, außer Powerknopf drücken, bis der Lappi abgeschaltet hat.
Sowas macht echt besonders "Spaß", wenn ich gerade auf Sendung bin und kein Kollege online ist, der kurz einspringen könnte.
Dann brauchte der Amilo 2 bis 3 Anläufe, eh er es geschafft hat zu booten.
Zwar hat das BIOS diesmal keine Pieptöne von sich gegeben aber er ist einfach hängen geblieben, nachdem schon auf die Platte zugegriffen wurde.
Als ich den Lappi dann endlich zum Booten gebracht habe, bin ich natürlich gleich wieder auf den Stream und habe weiterhin Sendung gemacht.
Einmal war es dann noch ziemlich kritisch, wo ich dachte, gleich bricht er wieder zusammen, hatte dann aber zum Glück durchgehalten.
Was mir die Tage auch wieder ganz gewaltig auf den Zünder geht, ist das mich die externe Maus stresst.
Manchmal funzt die einfach nicht mehr, muss sie dann erst ab- und wieder anstöpseln, dann greift der Lappi auf die Festplatte zu und dann gehts wieder.
Also eins kann ich sagen, lange reicht meine Geduld mit dem Amilo nicht mehr und dann könnte es passieren, dass es dem Rechner schlecht ergeht.
Da ich ab Mitte nächster Woche etwas Urlaub habe, werde ich in der Zeit vielleicht das Windows mal neu installieren, um wirklich 100 %ig sicher zu gehen, dass es nicht an dem liegt.
Ich muss sagen, dem Verhalten nach zu urteilen kann ich mir kaum vorstellen, dass es an Windows liegt, zumal ich es ja erst vor einer Woche neu installiert hatte aber man weiß ja nie.
Sollte der Amilo dann noch spinnen, dann ist für den der nächste Werkstattbesuch so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon Marcvons » 15.12.2006 23:56

Ich habe das gleiche Gerät und derzeit keine Probleme,
meine Externe MAUS geht auch einwandfrei! FUNKMAUS

Und da wir beide den gleichen haben kann ich mich darüber nicht beschweren, und seit dem ich VISTA hab, kann ich mich noch viel weniger beschweren!
Bis jetzt 1A, nur mal um dir mitzuteilen das es nicht am Modell liegt!
Bei XP hatte ich alle Aktuellen Treiber herunter geladen,
GRAFIK: Omega Treiber
CPU: www.amd.de
Soundkarte: Neues Update seit Montag www.realtek.de
( den Link habe ich irgendwo hier schon mal gepostet )
und und und..
Versuch es mal damit!
Was für einen Virenscanner hast du denn drauf? Vielleicht hakt der ja so, prüf auch mal deine Bios Version, ich glaube aktuell ist A1I
mehr tipps fallen mir grade auch nicht ein!
Das könnte auch die Platte sein die so Faxen macht, stell den Laptop doch mal in den Energieeinstellungen als Festrechner und nciht als Laptop ein!
MFG
AMILO 1650G 3400SEMPRON 512DDR 80GB
Marcvons
 
Beiträge: 47
Registriert: 07.12.2006 22:17
Notebook:
  • AMILO 1650G

Beitragvon Sylvia » 16.12.2006 18:01

Hallöchen,

also als Virenscanner nutze ich den kostenlosen AntiVir.
Den nutze ich schon seid Jahren und bin ganz zufrieden damit.
Die Treiber hatte ich erst vor kurzem neu installiert.
Wahrscheinlich werde ich es doch über die Feiertage mal mit einer Neuinstallation von Windows versuchen und gucken, wie es dann aussieht.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron