amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Windows Vista Business Edition am AmiloM 3438G

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

Windows Vista Business Edition am AmiloM 3438G

Beitragvon Aranell » 17.12.2006 14:52

Hi Leute!

So nachdem ich jetzt endlich das originale Windows Vista über MSDNAA bekommen habe wollte ich euch mal meine Erfahrungen damit mitteilen.


Mein System:

    Fujitsu Siemens AmiloM 3438G
    1,86GHz Pentium M
    2 GB DDR2
    Geforce 6800GO 265MB DDRI
    Realtek ALC880 High Definition Sound
    Fujitsu MHV2080BH SATA 80GB


Die Installation:

    So bei der Installation von Vista werden die Raid Treiber von VIA benötigt die man hier (http://www.viaarena.com/Driver/VIA_RAID_V520C.zip) bekommen kann. Diese einfach auf einen USB Stick oder eine SD-Card kopieren und beim Installieren auswählen (Ordner: \drvdisk\i386\NT5).

    Dann kann man wie gewohnt die Festplatte und die gewünschte Partition zum Installieren auswählen. Hier ein kleiner Tipp: Vista braucht ziemlich viel Platz auf der System Partition also sollte diese mindestens 15-20GB groß sein (hatte es mit 10GB wie unter WindowsXP probiert - das ist hoffnugslos zu wenig).

    Hat man die Installation gestartet dauert es ca. 30 Minuten bis Vista fix und ferig auf der Platte ist und verwendet werden kann.

    Gleich zu Beginn fällt einem auf, das das System beim Starten stumm bleibt, was daran liegt, das der einzige Treiber der von Vista nicht out-of-the-box mitgeliefert wird, der Sound-Treiber, fehlt. Diese Problem läßt sich aber ganz einfach lösen indem man den Treiber hier (ftp://61.56.86.122/pc/audio/Vista_R153.zip) downloaded und installiert - schon funktioniert alles wunderbar.

    Gleich nach der Installation macht Vista einen Leistungstest bei dem das AmiloM 3438G wie folgt abschneidet:

    Bild


Das Arbeiten mit Vista

    Also vom Arbeitgefühl her muß ich sagen, es läuft ziemlich rund. Da der Pentium M aber weder HT noch DualCore unterstützt ist der CPU das größte Manko. Wer also versucht mit NeroVison einen Film zu konvertieren und daneben im Internet zu surfen wird enttäuscht werden. Was unter WindowsXP noch einwandfrei funkionierte, ist jetzt fast unmöglich geworden, solange man NeroVision auf "normaler Priorität" stehen läßt - stellt man es aber auf "unter-normal-Priorität" um, dauert das konvertieren zwar länger, aber man kann daneben noch verhältnismäßig gut arbeiten.

    Insgesammt sieht die Oberfläche mit aktiviertem Aero fantastisch aus - ist wahrscheinlich einer der größten Pluspunkte die ich bis jetzt gesehen hab - aber leider auch ziemlich Hardwarehungrig.

    Was den Arbeitsspeicher angeht fällt einem sofort auf, das davon nicht wirklich viel frei zu bleiben scheint. Dieser schein trügt aber, denn Vista hat eine neue Funktion namens SuperFetch die das Arbeitsverhalten des Anwenders überwacht und oft verwendete Programme schon sicherheitshaler in den Ram vorrausläd. Dadurch kommt einem das Arbeiten etwas runder vor.

    Bild


Das Spielen mit Vista

    So, nun zu dem für mich wichtigsten Punkt - der Spieletauglichkeit. Gleich einmal vorweg - es gibt noch keinen offiziellen Treiber der aus dem Beta Statium heraußen ist. Auf der Homepage von nvidia bekommt man lediglich einen Beta Treiber für Vista RC2.
    Allerdings kann da die gute alte http://www.laptopvideo2go.com abhilfe schaffen.

    die derzeit neuester Treiber:
    97.46 vom 7.12.2006 und die dazupassende nv_disp.inf

      3dMark03:

      WindowsXP mit Forceware 93.71: 8864 Punkte

      Windows Vista mit Forceware 97.46: 7526 Punkte

      Wie man unschwer erkennen kann ist die 3D Leistung von Vista noch nicht auf dem Niveau eines WindowsXP - aber auch nicht sehr weit davon entfernt. Was allerdings mich am meisten verwunderte war die Tatsache, daß das eigentlich CPU-Limitierte Game1 aus dem 3DMark03 unter Vista am meisten einbrach, von 270fps unter WindowsXP auf 188fps unter Vista. Das hängt vermutlich mit dem hohen CPU-Hunger von Vista zusammen, was hoffentlich neue Treiber lösen werden.

      World of Warcraft:

      World of Warcraft macht unter Vista leider auch nur wenig Spaß - Es ist zwar spielbar aber mit einigen Performance- und Qualitätseingeständnissen. Wenn man AA vollkommen weg läßt, erreicht man auch unter Vista bei einer Auflösung von 1440x900 zwischen ca. 18-48fps (WinXP: ca. 30.60fps). So läßt sich WoW verhältnismäßig gut spielen. Schaltet man aber 4xAA ein geht leider garnichts mehr. Die Performance bricht auf ca. 13-35fps ein und der Sound beginnt zu knacken, was wahrscheinlich damit zusammenhängt, daß Vista keine Hardwarebeschleunigung fpr Soundkarten unterstützt und so alles von der ohnehin schon sehr belasteten CPU berechnet wird. Auch die Pings in Vista sind schlechter: 130-180 (WinXP: 50-80)


Conclusio

    Wenn man Vista zum Arbeiten einsetzen will ist das AmiloM 3438G ziemlich gut dafür geeignet, obwohl es einem immer wieder so vorkommt, als ob Vista rein für HT bzw. DualCore CPUs programiert wurde. Ein gößeres Manko bleibt auch hier für mich:

      1. Der Lüfter der Grafikkarte läuft derzeit auch am Desktop aufgrund der Aero Oberfläche immer auf voller Leistung.

    Wenn man Vista zum Spielen verwenden will, muß ich jedem AmiloM 3438G Nutzer derzeit davon abraten, da es für mich noch 2 entscheidende Mankos gibt.

      1. Es gibt wie gesagt noch keinen Grafik-Treiber der aus dem Beta Statium heraußen ist

      2. Der Wahrscheinlich größte Minuspunkt an Vista ist die mit DirectX10 fehlende Hardwarebeschleunigung der Soundkarte. EAX ist für Creative Besitzer somit dezeit Geschichte und auch die Realtek ACL880 aus dem AmiloM macht während des Spielens ziemliche Macken wie Knackser oder Performance-Einbrüche.



Ich hoffe, daß ich euch mit diesem, zugegeben etwas langem Posting, einen kleinen Einblick in Vista auf dem AmiloM 3438G geben konnte. Wenn ich neue Erkenntnisse habe, Bugs ausgebessert wurden oder sich sonst etwas ändert werde ich euch hier darüber berichten.

Solltet ihr andere Erfahrungen mit Vista und dem 3438G haben, oder Lösungen für oben geschilderte Probleme wissen, dann scheut euch bitte nicht, diese zu posten.

mfg&thx, Aranell
Dateianhänge
leistungsbewertung.jpg
9746.jpg
9371.jpg
taskmanager.jpg
Zuletzt geändert von Aranell am 17.12.2006 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Aranell
 
Beiträge: 9
Registriert: 21.10.2005 02:36
Notebook:

Beitragvon tobibeck80 » 17.12.2006 15:29

Super Bericht!

Vielen Dank dafür!

Nachdem ich mich damit befasst habe bin ich mir jetzt sicher:

VISTA WERDE ICH NICHT AUF MEINEM M3438G INSTALLIEREN!!


Wieso?

Weil ich "nur" den 1.7GHz Centrino drin habe und auch nur ne 80GB HD.

Und ein Haufen Geld in das NB stecken nur damit Vista drauf läuft?

NEIN DANKE!!

Und wie du schon sagst, Grafikkarte wird mit Aero (im Prinzip, steinigt mich wenns nicht so ist :wink: ) permanent belastet, was ja in einer tollen Betriebstemperatur ausarten dürfte. Genauso die Sache mit der nicht DX10 fähigen Soundkarte, wobei mich das eher weniger juckt, da Spiele die in Zukunft erscheinen eh nicht mehr auf meinem NB laufen werden. Fängt ja jetzt schon an mit utopisch Hardwarehungrigen Spielen.

Werde dann wohl meinen mittlerweile in der Schublade verstauten Plan herrauskramen, mir nen Desktop PC zum zocken anzuschaffen. Für alles andere mobile ist das M3438G ja aber mehr als ausreichend!


Gruß
Tobi

*leicht schmunzelnd über solch abartige Exorbitanz die Microsoft in Vista gesteckt hat (AERO!! so ein Quatsch!)*
tobibeck80
 
Beiträge: 2062
Registriert: 27.08.2006 19:16
Notebook:
  • Amilo M3438G


Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste