amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

1425 defekt

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

1425 defekt

Beitragvon misid » 29.03.2005 18:40

So, jetzt mein Leidensweg :?

Hab mein 1425 am 3.01.05 bei MM geholt. Vor 2 Wochen dann ein Pixelfehler im unteren rechten Viertel des Displays.
Heute hat sich wohl meine Festpatte verabschiedet! Kiste bleibt hängen, Bios meldet SMART Bad, chfdsk meldet nur noch fehlerhafte cluster :evil:

Hab bei FS angerufen, die wollen das Teil die Tage abholen.
Kann mir einer sagen wie lange die Rep. ca. dauert? Scheint da von....bis zu sein :roll:

Micha
misid
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.2005 02:10

Beitragvon 1101011 » 29.03.2005 20:12

Laut Statistik (gibts hier im Forum auch nen Post)
soll die Reperatur scheinbar bei FSC 2 bis 3 Wochen dauern ...



Ok, ne Festplattenreperatur dürfte leicht sein (einfach ausgetauscht);
aber ich weiß net wie schnell die das Display austauschen...

Vielleicht meinen die ja auch, es lohnt sich net das zu reparieren
und vielleicht bekommste dann auch dein Geld und kannst
dir was neues kaufen ?
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon aspettl » 29.03.2005 20:29

Bei nur einem Pixelfehler wird das Display kaum ausgetauscht.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon PappaBaer » 29.03.2005 21:46

1101011 hat geschrieben:Vielleicht meinen die ja auch, es lohnt sich net das zu reparieren
und vielleicht bekommste dann auch dein Geld und kannst
dir was neues kaufen ?

Soviel kann ich mit Sicherheit sagen: Dieser Fall wird nie eintreten. Service und Vertrieb sind auch bei FSC voneinander getrennt. Der Service "lebt" davon Service zu leisten. Da werden die nicht dem Kunden das Geld, dass der Vertrieb für Gerät XY bekommen hat, dem Kunden wiedergeben.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon 1101011 » 30.03.2005 11:27

richtig, aber man kann heutzutage ja auch nicht alles reparieren;
bzw, daß die Reperatur zu teuer wird...

Alternativ kannste ja immernoch hoffen,
daß der Service die Reperatur (ich glaub 3 mal) nicht hinbekommt...
Es ist ja hier im Forum auch schon öfters zu lesen,
daß ein "repariertes" MB aus der Werkstatt dann doch kaput war...
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon PappaBaer » 30.03.2005 11:29

Dafür müsstest Du das Notebook meines Wissens nach aber jedesmal über den Händler einschicken. Von diesem kann man dann nämlich nach 3 maligem Fehlversuch sein Geld zurückverlangen und nicht vom Hersteller.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon 1101011 » 30.03.2005 11:48

Ein Grund wieso ich mein Notebook auch beim Händler abgebe
und nicht von FSC abhohlen lasse ;-)

Man könnt aber auch mal die FSC Warrenty Zettel durchlesen;
da sind ja einige beim Notebook dabei..
Ich hab meine grad aber nicht, .. Mit viel Glück steht dort
auch irgendwas über Mängel...

Dort müsste man nach etwas ähnlichem suchen, wie bei einem FSC OnlineShop:
http://www.pc-werksverkauf.de/shop/info ... o_agb_body.
"Schlägt eine von FSC geschuldete Nacherfüllung mindestens zweimal fehl, so ist der Kunde berechtigt, nach seiner Wahl den Preis zu mindern oder vom Kauf des mangelhaften Produktes zurückzutreten. Im Fall der Nachlieferung oder des Rücktrittes hat FSC für die bisherige Nutzung des fehlerhaften Produktes Anspruch auf angemessene Nutzungsentschädigung."
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon Iche231 » 31.03.2005 00:07

was soll das heißen 3mal nicht hinbekommen?? sag mal gehts noch??
ich kann mir ja jedes mal einen neuen "Fehler" einfallen lassen um es zu wandeln. Wie z.Bsp:

stürzt sporadisch ab
lässt sich nicht immer einschalten

usw..

Und wenn wir dann nichts finden kostet es euch erstmal Geld und dann ist das geschreie bei euch groß, dann erzählt ihr uns wieder wie Teuer euer NB war.

denn Pixelfehler kann er eh vergessen (Garantiebediengungen lesen!!)
Festplatte wird wohl schnell gehen.
Iche231
 
Beiträge: 66
Registriert: 30.03.2005 23:44

Beitragvon aspettl » 31.03.2005 09:23

Iche231 hat geschrieben:was soll das heißen 3mal nicht hinbekommen?? sag mal gehts noch??
ich kann mir ja jedes mal einen neuen "Fehler" einfallen lassen um es zu wandeln. Wie z.Bsp:

stürzt sporadisch ab
lässt sich nicht immer einschalten

usw..

Hallo Iche231

Nachdem du mehrere Posts verfasst hast, in dem du Benutzer angreifst, sei hier mal ein Verweis. Du unterstellst gerade mehreren Amilo-Nutzern, dass sie absichtlich das Notebook ohne Grund einschicken, damit sie ein neues bekommen. Das ist wirklich das letzte.
Wenn das Festplatte tauschen erfolgreich war, dafür irgendwelche anderen Kontakte nicht mehr sauber sind und man es deshalb wieder einschickt, ist es schon das zweite Mal. Dann noch einmal ein anderes Problem und das dritte Mal ist da. Wenn das Problem mit der Festplatte nach dem ersten Mal behoben ist, besteht ja gar kein Grund ein anderes Notebook zu wollen.

Iche231 hat geschrieben:Und wenn wir dann nichts finden kostet es euch erstmal Geld und dann ist das geschreie bei euch groß, dann erzählt ihr uns wieder wie Teuer euer NB war.

Wenn es wirklich jemand ohne Grund einschicken würde, dann würde er sich kaum lauthals beschweren, sondern zufrieden sagen "+1" und sich nur pro forma ärgern.
Die Benutzer, die sich über das Notebook bzw. die Unfähigkeit es zu reparieren ärgern, die werden wohl solche Sätze loslassen. Wer verzichtet schon gerne wochenlang darauf, wenn er es eben gekauft hat?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Iche231 » 31.03.2005 10:52

das soll wohl ein witz sein,
wenn du wüstest was da manche Tage abgeht
wir haben schon welche angerufen, wegen seinen "Fehler" und er konnte uns nicht mal sagen wie und wann sein Fehler auftritt!
Alles schon vorgekommen!
Aber es gibt auch viele Leute die ihre Garantiebediengungen nicht gelesen haben und dann was Kostenpflichtiges zugeschickt bekommen!
Iche231
 
Beiträge: 66
Registriert: 30.03.2005 23:44

Beitragvon 1101011 » 31.03.2005 16:10

Iche231 hat geschrieben:das soll wohl ein witz sein,


Nein ganz sicher nicht.
Als Kunde hat man das Recht auf eine mangelfreie Wahre.
Wenn es der Firma nicht beliegt etwas zu reparieren
weil sie unmöglich bzw. unverhältnismäßig ist oder wenn eine dem Verkäufer gesetzte Frist erfolglos abläuft dann hat man das Recht den Kaufpreis zu mindern oder davon zurückzutrehten oder
sogar Schadenersatz zu verlangen !


Wenn du das für ein Witz hälst, dann kann mir dies egal sein.
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron