amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

NHC - eine kurze Einführung bitte :-)

Software-Probleme, die nicht mit Treibern oder Windows/Linux selbst zu tun haben - z.B. InstantOn.

NHC - eine kurze Einführung bitte :-)

Beitragvon Epology » 13.01.2007 01:02

Nacht zusammen,

auch ich habe mir heute einen Amilo Pi 1556 liefern lassen und bin froh mich vorerst mit keinen Problemen herumschlagen zu müssen, nachdem ich die Horrormeldungen hier im Forum gelesen habe. ^^

Dennoch gehen auch mir die max. 2 h Laufzeit ein wenig auf die Nerven. Durch das Lesen von ein paar Threads hier gibt es, wenn ich es denn richtig verstanden habe, das Tool NHC mit dem man seine Hardware in irgendeiner Form manipulieren kann. Denke mir natürlich dass ich das brauch und stehe nun vor dem Problem dass ich keine Ahnung habe was ich unter den CPU Voltages einstellen soll. Ich hoffe es ist verständlich dass ich hier zuerst nachfragen und nicht blind drauflosoprobieren möchte.

Über (fast;-) jede Antwort würde ich mich sehr freuen.

Danke im Vorraus,
Jan
Zuletzt geändert von aspettl am 13.01.2007 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (13.01.2007 15:54): Verschoben.
Epology
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2007 01:13

Beitragvon Pirate85 » 13.01.2007 09:54

Hi Jan,

verstehe es net...NHC ist doch dermaßen übersichtlich gehalten...das ist mehr oder weniger Selbstbeibringend :)

Aber ein paar kleine Anstöße:

STATUS: Hier Kannst du sehen wie Deine CPU und seine Umwelt mit der Restlichen Welt klar kommen, dessweiteren kannst du (wird unterhalb der Animation rechts mit 3 Icons angezeigt) einen Statussscreen auf den Desktop legen - Feine Sache wenn du immer gerne alles im Auge hast

CPU Speed: Hier kannst du einstellen auf Welchem Modus deine CPU Laufen soll, sowohl im Akku, alsauch im Netzbetriebsmodus. Darüber hinaus kann man wenn man das Häckchen bei "Enable custom dynamic switching" gesetzt hat sein eigenes Switchprofil festlegen (min multi,max multi und bei welcher auslastung er switchen soll)
Desweiteren kannst du auch die Interne Modulation Umstellen und so deine CPU noch Langsamer laufen lassen (nützlich im Akku-Modus, um die Voltages noch mehr zu drücken)

CPU Voltage: Hier kann man seine Steppings einstellen, sowohl welcher Multiplier an welcher Steppingposition genommen wird, als auch die Voltage derselben. Die Einstellungen sind mit Vorsicht zu genießen da der DIE absaufen kann wenn er zu wenig saft bekommt. Aber es ist absolut ungefährlich, da der DIE ja nur Untervoltet wird - wenn er absäuft neustarten und eine Voltage höher nehmen...richtige Stabilitätssicherheit wirst du nur mit Prime95 erreichen können, einmal durchlaufen lassen dann kannst du dir 100%ig sicher sein das die CPU auf der eingestellten Voltage sicher Läuft.

ACPI: Sehr nützliches Feature, damit lassen sich sämtliche über ACPI angesteuerten Features Steuern (Lüfter, TFT Helligkeit, Stepping nur um einige zu nennen)

Battery: In diesem Kärtchen kann man alles umstellen und Einstellen was mit dem Akku zu tun hat, unter "Show advanced battery settings" lassen sich die Icons in der Taskleiste einstellen, ganz wie du es wünschst, infos zum Akku erhälst du ganz unten

Graphic: Die Funktionen bei nVidiakarten beschränken sich auf den PowerMizer, bei ATI sind wesentlich mehr steuerungsmöglichkeiten vorhanden, allerdings scheint es ab der X1xxx Reihe probleme zu geben was einstellungsmöglichkeiten angeht.

Hard Disk: Wie der Name schon Sagt: Alles was mit Festplatteneinstellungen zu tun hat. Wer Probleme mit den Ballonmeldungen hat sollte unter "Show HD SMART" das häckchen bei "Show Ballon Tip on Error" Rausnehmen. Passiert meistens bei Books die mit Raid-Verbund arbeiten oder einen Raidcontroller haben (1437/39G, 3438, 4438 usw)

Settings: Für User der unlizensierten Version eher uninteressant, bei Registrierten Versionen kann man hier die Profile einstellen/erstellen...eine Sehr Feine Sache wenn man Verschiedenste Arbeiten im Akkumodus machen möchte und dazu aber schnell Leistungsdaten ändern muss um Die Akkulaufzeit beizubehalten.

Unter "NHC Advanced Settings" kann man einstellen was in der Tastkleiste gezeigt werden soll. Meine Empfehlung wären lediglich 4 Häckchen: "Automatically Check for Updates, Show CPU Clock, Show CPU Temperature, Show HD Temperature"

Info: Die Infosptarte von NHC, Hier Erfährst du nicht nur den Namen des Programmers dieses Geilen Proggs: Manfred "Manni" Jaider, sondern kannst auch deinen (sofern Registriert) Lizenzkey ablesen und Computerinfos einholen.

Hoffe diese Kleine Einführung reicht dir - bei Fragen stehe ich gerne via PM zur Verfügung ;)
Pirate85
 

Beitragvon Epology » 14.01.2007 17:35

Hallo Martin,

danke für die schnelle Antwort!

Die einzelnen "Anstöße" haben mir geholfen nicht das Programm (das ist wirklich, wie du gesagt hast, so gut wie selbsterklärend) sondern die Technologien besser zu verstehen.

Was mich noch interessieren würde ist, inwieweit ich meiner CPU weniger Strom geben kann, sodass sie trotzdem volle Leistung bringt ohne dabei abzustürzen. Gibt es da INet Seiten wo man nachschauen kann?

Gruß,
Jan
Epology
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2007 01:13

Beitragvon Pirate85 » 14.01.2007 18:26

Hi Jan,

Also Seiten Kenne ich da keine.
normalerweise ist es ein "Rumprobieren" - also im niedrigsten Multiplikator so weit untervolten wie es nur geht ohne abzustürzen (der Kurze CPU Test kann da helfen) und dann Proportional die anderen Multis anzugleichen... (also meinetwegen Multi 6 stabil auf 0,7V, nächster Multi ist 8, also 2 Voltagestufen höher gehen = 0,732V usw)

Das ist aber keine Garantie das die Multis dann so funktionieren - das musst du dann Testen. Also mit jedem Multi separat arbeiten, zocken und wasweisichwas machen - hauptsache auslasten und arbeiten lassen. Wenn er abschmiert in dem Multi die Voltage um eine Stufe erhöhen und wieder Testen.
Pirate85
 

Beitragvon Tobicool » 14.01.2007 20:19

Kostet das registrieren von nhc eigendlich was???
Benutzeravatar
Tobicool
 
Beiträge: 262
Registriert: 08.11.2006 16:24
Wohnort: In unserm Haus?
Notebook:
  • hatte mal ein Amilo Xi 1546

Beitragvon Pirate85 » 14.01.2007 20:49

15€, nachzulesen auf der NHC-Homepage
Pirate85
 

Beitragvon Epology » 18.01.2007 08:21

In Ordnung...danke!

Bringt es etwas wenn ich die Ergebnisse dieser Testreihe hier poste, oder sind die verschiedenen Anfertigungen vom Typ Pi 1556 so unterschiedlich dass man keine allgemeinen Voltage Werte festlegen kann?
Epology
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2007 01:13

Beitragvon Pirate85 » 18.01.2007 08:57

Mann könnte sie als "Richtwerte" nehmen. Tatsächlich ist jeder Prozessor einzigartig, der eine lässt sich perfekt untervolten und macht auf der Halben Voltage Vollen Takt (so wie mein 745er) , andere wiederrum sind schon mit den Intel-Vorgaben hart an ihrer Grenze...

also Posten kannst du sie mal ;) wäre ganz interessant für einige denke ich.
Pirate85
 

Beitragvon borgfish » 18.01.2007 10:13

mein T7200 läuft bei 12x auf 1 v statt 1,187 hat so 12 grad weniger gebracht (der 1546 is aber eh sau heiss da ist viel spielraum...)
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Beitragvon Narnja » 22.01.2007 07:40

Hätte da auch noch ein paar Fragen.

Bleiben die Einstellungen der Voltzahl auch aktiv wenn dan Programm beendet wird?

Werden bei 'Max Performance' die Einstellungen wieder überschrieben und der Computer wieder mit voller Kraft betrieben? Also sobald man am Netz hängt, damit man nicht immer was umstellen muß wenn man wieder volle Power braucht?
Narnja
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.01.2007 07:34


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste