amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Linux auf externe Festplatte ~~> PROBLEME

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Linux auf externe Festplatte ~~> PROBLEME

Beitragvon Striker15 » 13.01.2007 19:19

Hallo, ich habe ein A1667G und würde gerne (testweise) SuSE Linux 10.1 auf der externen Festplatte installieren....
Ich habe mit Partition Magic eine 10GB Partition für Linux auf der externen HDD und eine 100MB SWAP-Partition auf der internen Platte erstellt. Ich denke einfach mal, dass das so i.O. ist. Wenn nicht bitte beschweren :lol:
So, dann habe ich von der DVD gebootet und (hoffentlich die richtige) Partition ausgewählt und dann kommt der Installationsvorgang und mein AMILO hängt sich bei 0% auf.
Kann mir vllt. gemand helfen? PS: Ich bin absoluter Linux-Anfänger und möchte Linux nur auf der externen HDD installieren und mein Windows auf der internen HDD nicht löschen.

MfG, Tobias
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon aspettl » 13.01.2007 19:30

Also einfach ist es nicht, Linux auf einer externen zu installieren - wenn man sich nicht sowieso mit Linux auskennt. (Windows auf USB ist in allen Fällen aber noch schwieriger... ;-))

Ich habe Debian Etch auf meiner USB-Platte installiert - allerdings ohne Installer, sondern mit debootstrap (was aber ein laufendes Linux - z.B. von CD - voraussetzt, außerdem weiß ich nicht ob es das überhaupt für SUSE gibt).

Die Installation aus dem Installer sollte aber eigentlich auch auf USB funktionieren. Vielleicht muss man die USB-Module da auch von Hand nachladen.

Wenn man Linux auf der externen Festplatte hat, muss man noch selbst dafür sorgen, dass die USB-Treiber in die Startramdisk (initrd) eingefügt werden.
[ Edit: Dies geht unter SUSE so: http://llg.cubic.org/docs/bootusb/initrd.html ]

Edit:
Leider nur für SUSE 9.x:
http://llg.cubic.org/docs/bootusb/suse.html
Dort steht aber auch:
Ab Version 10.1 sollte das Installationsprogramm direkt mit USB Geräten umgehen können, so dass man sich die Lektüre dieses Textes sparen kann.

Was bei dir offensichtlich aber nicht so richtig klappt...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon An-Dr.Zej » 13.01.2007 22:50

Hey girls :lol:
Mich interessiert das auch wie ich Linux auf ner externen installieren kann.
Hab da mal was von gelesen, dass man da auch nen externen Monitor für anschlissen muss. Kann einer von euch vielleicht da ne step 4 step Anleitung geben?

Wäre daran sehr interessiert.

Vielen Dank im vorraus, euer

An-Dr.Zej


//:edit
kann mit dem link der installation wegen nicht anfangen. Das is mir zu viel Programmierer-Sprache *grins*
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon aspettl » 14.01.2007 00:21

An-Dr.Zej hat geschrieben:Hab da mal was von gelesen, dass man da auch nen externen Monitor für anschlissen muss.

Das hat aber ganz sicher nichts mit USB zu tun...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon aspettl » 14.01.2007 13:31

Ich ziehe mir gerade mal die OpenSUSE 10.2 DVD und versuche später mal, die bei mir auf die USB-Festplatte zu installieren (ich habe dort sowieso für Tests noch entsprechend Partitionen frei).

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon aspettl » 15.01.2007 17:57

Ich habe es eben ausprobiert. OpenSUSE hat sich ohne Probleme auf die USB-HDD installiert und richtig konfiguriert (startet also auch), es war nicht nötig irgendwelche Module zu laden etc.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon vince_ » 17.01.2007 16:12

Ich habe es eben ausprobiert. OpenSUSE hat sich ohne Probleme auf die USB-HDD installiert und richtig konfiguriert (startet also auch), es war nicht nötig irgendwelche Module zu laden etc.


ehrlich gesagt hätte mich das auch gewundert ... SUSE ist mit der kompabilität sehr vorrangeschritten (ob das jetzt gut oder schelcht ist, darüber lässt sich streiten).

Ich denke auch nciht das das Problem bei der USB HDD liegt, sondern wo anders. Das Installationsproblem ist auf jedenfall kein Einzelfall.
vince_
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.01.2006 10:03

Beitragvon aspettl » 17.01.2007 18:40

Vielleicht einfach die DVD nochmals brennen (und vorher die MD5-Prüfsumme vom Image testen)...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste