amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Notebook fährt beim Akkubetrieb nicht hoch

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Notebook fährt beim Akkubetrieb nicht hoch

Beitragvon Amilo D7850 » 14.01.2007 03:36

Ich habe das Problem das mein Notebook (Amilo D7850) im Akkubetrieb nur bis zum Windows-Willkommens-Bildschirm hochfährt und sich dann abschaltet. Zudem hält der Akku nur noch eine halbe Stunde. Ich bin im NotebookGebrauch noch unerfahren. Kann man da eventuell noch etwas machen im Bios oder so?

Wenn nicht, welche Erfahrung habt ihr mit Kompatiblen Akkus? Könnt ihr mir da welche nennen, die besser funktionieren als das Original. Leider habe ich auch keine Garantie mehr.
Amilo D7850
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2007 03:28

Beitragvon midisam » 14.01.2007 07:21

Moin

Ich musste mein zu derzeit fast neues A3667G reklamieren wegen dem gleichen Fehler. Im Akkubetrieb fuhr es bis zum Willkommen Bildschirm von Windows hoch oder je nach Konfiguration auch mal bis zum Desktop aber blieb dann stehen und alles war vergebends das NB nochmals zum Leben zu erwecken außer man schaltete es komplett aus. Der Reparatur Service Partner von FSC hat darauf hin die CPU getauscht und der Fehler war behoben...

Was Akkus betrifft so würde ich schon auf originale zurückgreifen. Bei alternativen Produkten weiß man nicht wirklich was drin ist und es lohnt sich doch nicht wenn man den nach einem Jahr entsorgen darf. Natürlich auch eine Frage des Geldes.

Gruß Rolf
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon seneka1 » 14.01.2007 16:02

Hallo,

kompatible Akkus müssen nicht unbedingt schlechter sein als das Orginal, nur kosten gute hier auch ihren Preis. Einige Hersteller von Orginalakkus verkaufen die selbe Qualität auch als OEM, der Preisunterschied liegt bei ca. 10 - 15%. Billige taugen meist nicht viel.

Ob der Fehler an der CPU liegt, etwas fraglich, außer sie liegt beim Energieverbrauch im Grenzbereich und der Akku bricht ein. Beim Willkommensbildschirm liegt die Prozessorlast meist bei 100% und der Energiebedarf ist dementsprechend hoch. Das Problem könnte auch mit einem neuen Akku behoben sein.

Viele Grüße

seneka1

www.notebook-reparatur.com
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon midisam » 14.01.2007 16:29

Das mit dem Grenzbereich der CPU kann gut sein. Bei meiner Reklamation wurde vom Servicepartner ein Programm installiert um die Leistung des Akkus zu messen.

Was den Akku an sich betrifft, so denke ich das dort ziemlich viel Mist gemacht wird. So sieht man gelegentlich Anzeigen für einen Akku "Refresh". Angeblich wird der Akku so wieder auf fast 90% der Leistung gebracht ohne etwas auszutauschen, halte ich für Geldmacherei weil man ja nun weiß was die originalen kosten.
Problem ist ordentliche Ware vom Müll zu trennen.

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Amilo D7850 » 14.01.2007 20:43

Habt ihr denn da schon mit kompatiblen Akkus Erfahrung gemacht? Welche sind ganz gut? Worauf sollte ich auf jedenfall achten?
Amilo D7850
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2007 03:28

Beitragvon seneka1 » 14.01.2007 21:06

Hallo,

Akku Refresh funktioniert schon, mache ich selbst auch. Nur muss man auf dem Boden der Tatsachen bleiben. 50% aller Akkus können wieder auf 85 - 90% ihrer Leistung gebracht werden. Aber die Geräte dafür sind sehr teuer und daher gibt es auch sicher einige schwarze Schafe unter den Anbietern. Meine Anlage hat einen Wert von 3,500 Euro und das Refreshen eines LIION Akkus dauert 2 - 4 Tage. Also unrentabel für billige Akkus. Bei Sonderakkus aber immer rentabel. Daher ist auch Zellen - Neubestückung immer eine Alternative.

Viele Grüße

seneka1

www.notebook-reparatur.com
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron