amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo D 7820 schaltet sich ab (hängt sich auf)

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo D 7820 schaltet sich ab (hängt sich auf)

Beitragvon JoergAmilo » 14.01.2007 17:25

Hi,

mein Amilo D ist mittlerweile in die Jahre gekommen und zeigte nach unterschiedlicher Betriebsdauer folgendes Verhalten:
- die Platte schaltet ab und kurze Zeit später stürzt der Rechner ab bzw. wird automatisch angehalten

Die Suche hier im Forum lieferte folgenden Fred:
[url]http://www.amilo-forum.de/htopic,196,toby.html[/url]

Ermutigt durch die detailierten Hinweise habe ich mich an die Arbeit gemacht und dabei die folgenden Fotos geschossen:

(1) zeigt wie man die Blende lösen kann:
[img]http://images.fotopic.net/ylh98y.jpg[/img]
Ich habe den Stecker zum Ein/Aus-Schalter nicht abgezogen sondern habe die gesamte Blende lose im oberen Bereich liegen lassen.

Das Entfernen der drei kleinen Kreuzschlitz Schrauben, welche die Tastatur fixieren, (im oberen Bereich) konnte im Anschluss erfolgen.

(2) Bild zwei zeigt an welchen zwei Stellen links und rechts der Tastatur man mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher ansetzen kann um die Tastatur zu lösen. Nachdem die Tastatur entriegelt ist kann man sie in Richtung Display vorsichtig entfernen.
[img]http://images.fotopic.net/ylh98f.jpg[/img]

(3) Die Tastatur ist mit einem Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden. Diese Verbindung habe ich nicht gelöst sondern die Tastatur nur umgeklappt:
[img]http://images.fotopic.net/ylh983.jpg[/img]

(4) eine kleine Metallabdeckung kann, wie im folgenden Bild zu sehen, danach entfernt werden:
[img]http://images.fotopic.net/ylh982.jpg[/img]

(5) nach dem Lösen der sechs Schrauben konnte ich das Blech, welches sich über den Kühlrippen befindet, hochbiegen:
[img]http://images.fotopic.net/ylh985.jpg[/img]

(6) und den gekennzeichneten Bereich gründlich von Staub befreien. Dazu habe ich einen Staubsauger und einen Pinsel genutzt. Der Luftstrom muss ungehindert durch die kupferfarbenen Kühlrippen fließen können:
[img]http://images.fotopic.net/ylh981.jpg[/img]

Der Zusammenbau erfolgte in umgekehrter Reihenfolge.

Hinweis: ich kann nicht für die beschriebene Vorgehensweise bei allen Notebooks des genannten Type garantieren. Es ist durchaus vorstellbar, dass es Abweichungen im Aufbau innerhalb der Serie gibt (siehe auch den Ursprungsfred).

Gruß
JoergÜbernimmtKeineHaftung
JoergAmilo
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2007 16:07

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron