amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A 1630 Tuning

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Amilo A 1630 Tuning

Beitragvon Pelzwurst » 01.04.2005 14:25

Hallo
Also ich hab ein Amilo A 1630 mit einem A 64 3700+. Ich hab schon 1 GByte RAM und eine Festplatte mit 7200 U/Min rein. Ich weiß nicht, was ich noch verbessern kann. Ich merk nur, dass die Grafikkarte den Prozessor lange nicht auslastet. Ich hab noch einen PC (2800+, 6600GT, 640MByte RAM), mit dem ich bei 3DMark2001 Pro weniger Punkte erreiche als mit dem Amilo (11xxx im Gegensatz zu 13xxx), bei 3DMark03 jedoch erreiche ich mit dem Amilo "wahnsinnige" 3549 Punkte, und mit dem PC 7047. Das zeigt doch, dass die 9700 nicht sonderlich schnell ist, und dass 3DMark2001 stark Prozessorabhängig ist. Aber ich hab die Grafikkarte an ihr Maximum übertaktet (ich glaub 542/254, ein Bios dafür hab ich aber leider nicht gefunden), und ich weiß nicht, was ich noch verbessern kann. Ich hab mir überlegt, ob man eventuell vielleicht ein anderes Mainboard mit einer anderen Grafikkarte reinbauen und den Rest (CPU, RAM, ...) behalten kann, aber das geht wahrscheinlich nicht.
Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen oder hat jemand noch mehr Punkte rausgeholt?
Danke

Christoph
Pelzwurst
 
Beiträge: 89
Registriert: 01.04.2005 14:10

Beitragvon aspettl » 01.04.2005 16:58

Hallo

Da wirst du wenig Glück haben, Notebooks (dieser Preisklasse) sind nun einmal nicht für Hardcore-Gamer ausgelegt - denn jemand anders wird eh nicht mehr Leistung benötigen. Dein System ist ausgereizt, mehr geht kaum ohne Schaden.
Wenn du über 2500 EUR hast, könntest du dir ein Notebook mit ATI 9800 oder besser X800 kaufen, die haben mehr Leistung.
Ach ja: Ein Boardwechsel wäre wohl sehr schwer zu realisieren wie auch viel zu teuer.

Gruß
Aaron

PS: Ist dein Beitrag ein Aprilscherz? Man weiß ja nie.
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Pelzwurst » 01.04.2005 20:17

Hallo
Nee, war eigentlich nicht als Aprilscherz gedacht. Aber es regt mich doch ein bisschen auf....Ich würde auch gerne ein anderes Bios auf die 9700 machen oder es ändern, nur leider erkennen die ATI-Bios-Programme, die ich habe, die Grafikkarte nicht. Außerdem macht es mir auch Spaß, so am PC rumzubasteln und die maximale Leistung rauszuholen. Danke für die Antwort
Grüße

Christoph
Pelzwurst
 
Beiträge: 89
Registriert: 01.04.2005 14:10

Beitragvon aspettl » 01.04.2005 20:44

Hallo

Die maximale Leistung will ich eigentlich auch - aber bei mir halt ohne neue Geldinvestition und ohne Übertaktung. Stabilität ist mir einfach wichtiger.
Notebooks sind einfach so kompakte Einheiten, dass man da ziemlich viel riskiert. Wenn so ein Update der Graka fehlschlägt, wer kauft dir ein neues? Vielleicht ganz gut, dass es nicht geht.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon PappaBaer » 01.04.2005 20:45

Wollte nur noch am Rande bemerken, dass Du eine Radeon Mobility 9700 nicht mit einer 6600GT vergleichen kannst. Die Mobility 9700 ist ja schonmal langsamer als die Desktop 9700. Desweiteren ist diese normale 9700 nochmal langsamer als die 6600GT. Von daher denke ich sind Deine Benchmarks schon in Ordnung.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon 1101011 » 02.04.2005 12:53

außerdem dürfen Notebook Grafikkarten nicht
soviel Strom ziehen und nicht so viel Hitze erzeugen
wie ihre Destkop varianten..


Ein 1.5 Centrino ist etwa so schnell wie ein 2.2 Ghz P4wenn es um einen
Archimentric Benchmark geht.



Außerdem, der 3DMark2003 ist ein DX 9 Benachmark
(mit DX 7 Kompatiblitätsmodus);
während der 3DMark 2001 ein DX 7 war - könnt aber auch nen 8er sein...


PS: start mal nen 2004er Benachmark und freu dich über 4-7 FPS
auf dem Notebook.. Ich find das ist doch ne klasse Leistung ;-)
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon Pelzwurst » 02.04.2005 15:02

Hallo
Ich hab auch mal 3DMark 05 laufen lassen...das ist echt übel, da krieg ich teilweise nur 4 fps hin. Das 3DMark 2001 ist größtenteils DX 7, es sind jedoch auch DX 8 Teile drin, es testet eigentlich beides. ich würde mich aber trotzdem über mehr Leistung freuen, aber ich habe schon das ganze Internet durchforstet und nix gefunden.
Gruß
Christoph
Pelzwurst
 
Beiträge: 89
Registriert: 01.04.2005 14:10

Beitragvon 1101011 » 03.04.2005 12:29

stimmt, das war der 2005 er...


Ich hab nen M1425 mit 1.6 Centrino und Radeon 9700 mit 128 MB Ram
und 512 MB Hauptsspeicher.

Als PC hab ich nen P4 2.5 Ghz, 512 MB Ram,
eine Radeon 9700 Pro


Auf dem Laptop komm ich auf 4-7 Fps; auf dem PC auf 5-9 Fps..
Von daher bin ich mit der Leistung des Laptops mehr als zufrieden.

Deine 6600 GT ist halt eine sehr viel neuere Karte,
die wird erst im 2006er auf 4-7 Fps absacken ;-)




(PS: Sorry hab den 2004er mit dem 2005 verwechselt)

Was du noch machen könntest.
Mehr RAM hast ja schon drin und eine neue HDD auch...
Die Grafikkarte dürftest nicht weit übertakten können; und
bei den Centrionos hab ich keine Erfahrung mit dem Overclocking,
ich glaub aber auch, daß du da fast nix raushohlen kannst...

Von daher biste glaub ich am Ende angelangt..
Beim PC könntest das MB durch nen DualChannel MB austauschen,
aber das geht auf dem Notebook ja fast net...

Sorry; ich glaub da kann man nix mehr machen
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon AndiHH » 04.04.2005 15:25

also die radeon 9700pro und die mobility 9700 haben nicht viel miteinander zu tun, ausser die zahl vielleicht.

nichtsdestotrotz ist die 9700 in dem notebook schon top und sehr sehr schnell.

bei meinem notebook läuft damit alles (neustes quake und doom in höchster detailebene) absolut flüssig.

hab mir diese beiden hardwarefresser nämlich mal zum testen von meinem bekannt ausgeliehen.

auch er sagt, das dieses notebook, im vergleich mit seinem desktop und einer getunten radeon 9500, einiges schneller ist.

eigentlich ist genau so ein notebook das richtige für den hardcoregamer (bis auf den sound vielleicht).

alle games die ich so nutze, laufen damit absolut flüssig (dark age of camelot catacombs sogar).

keine ahnung was man an der leitung dieses amilo noch zu mäkeln hat .

ich hatte vorher ein notebook mit p4 3,06 ht und 1 gb ram + radeon mobility 9700 und damit gings lange nicht so fix, wie mit meinem nun.
zudem hatte das alte enorme hitzeprobleme, so das die cpu nach einer weile zu "stottern" (mit absicht) fing und man dann für 50-70 sekunden nur noch 10 % leistung hatte.

auch wenn es ein aprilscherz sein sollte, so denken doch noch einige, das die festplatte in dem gerät langsam sei und das eine mit 7200 umdrehungen zwangsläufig schneller ist ...... falsch gedacht .... zwar baut die hardwareindustrie auf die massen, welche sich immer mit "höheren" zahlen locken lassen, aber über die leistung im direkten vergleich sagt das wenig aus.

zu den 3dmark´s kann ich nur das sagen, was auch perfekt auf tomshardware beschrieben ist :
es sind synthetische benchmarks, welche über die wirklich leistung in games nix aussagen.

zudem sind diese auch gerne so hingeschummelt, das der eine oder andere grafikkartenhersteller dort wunderbare werte erreichen.

das allerdings nur mit tricks und schummelei.

die vermeindlichen szenen aus aktuellen games sind auch nicht aus dem wirklichen game, das erkennt man schon mit eigenem auge, wenn man das mal vergleicht.

es gab mal einen schönen artikel zu dem ganzen von mir beschriebenen in einer ct.

wer das mal gelesen hat, nimmt solche benchmarks eh nicht mehr, um die leistung für games zu testetn, sondern nur noch um verglkeichswerte nach systemoptimierungen zu bekommen.
AndiHH
 
Beiträge: 158
Registriert: 26.01.2005 14:03


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste