amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wärmeleitpaste Amilo A 7600 erneuren / CPU Lüfter Montage

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Wärmeleitpaste Amilo A 7600 erneuren / CPU Lüfter Montage

Beitragvon rapacca » 31.01.2007 23:19

Hallo Leute,

ich hab bedenken, dass bei dem "alten" Laptop die Abwärme irgendwann nicht mehr einwandfrei von der Wärmeleitpaste aufgenommen / abgegeben wird, und somit schädlich für den Prozessor werden könnte.

Nun möchte ich gerne neue Paste auftragen, habe mich auch schon vorbereitet, Silberpaste besorgt, das Lappi schon mall geöffnet und begutachtet.

Nun wird ja der CPU Kühler mit 4 Schrauben fixiert.

Gibt es dafür bestimmte Richtlinien / Anzahl von Umdrehungen, da ich keine Lust habe die DIE zu beschädigen?!

Sollte man dafür besser Wärmeleitpads verwenden ?

Und was bewirken die Federn ?

Wäre ja alles kein Thema, wenns an jeder Ecke noch Athlon Mobile´s Original gäbe, falls doch was ernsteres passiert....

Freue mich schon auf eure Tipps !

so long,
rapacca
Learning by doing !
Benutzeravatar
rapacca
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.01.2007 20:33
Wohnort: Südniedersachsen
Notebook:
  • FSC - Amilo A 7600er

Beitragvon Sylvia » 01.02.2007 00:38

Hallöchen,

also die Federn an den Schrauben sorgen dafür, dass der Kühlkörper gut auf der CPU sitzt.
Also ich hatte den Kühler von meiner CPU schon öfter mal runter und hab die Schrauben dann soweit es ging auch wieder reingedreht.
Bisher gabs da nie Probleme.
Wichtig ist eben, dass Du die Schrauben über Kreuz löst und auch wieder reinschraubst.
Also nie auf einer Seite zwei sich gegenüberliegende Schrauben lösen. Dann könnte der Kühlkörper schief auf die CPU aufliegen und durch den Druck Schaden entstehen.
Bei meinem Lappi ist über den Schrauben jeweils eine Zahl von 1 bis 4, nach denen ich mich da auch gerichtet habe.
Ich hab dafür Wärmeleitpaste genommen, sollte natürlich eine gute sein, damit es kein Hitzeproblem gibt.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon seneka1 » 01.02.2007 01:41

Hallo Sylvia,

muss ein klein wenig wiedersprechen. :wink: Manche Hersteller lösen nicht über Kreuz oder ziehen so die Schrauben wieder fest. Daher immer nach der aufgeprägten Nummerierung auf dem Kühlkörper gehen. Wärmeleitpaste ist immer bessser als Wärmeleitpads. Aber dünn auftragen.

Deine Schräubchen gehen diese Woche noch raus, bin etwas im Stress :D
Viele Grüße

seneka1

www.notebook-reparatur.com
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon Pirate85 » 01.02.2007 01:47

seneka1 hat geschrieben:Wärmeleitpaste ist immer bessser als Wärmeleitpads. Aber dünn auftragen.


:D da muss ich dir widersprechen - die Akasa Shin-Etsu TC11 Serie ist besser als die Standart Wärmeleitpasten die von Herstellern verwendet werden (schlägt sogar Arctic silver 3)

Der Burner schlechthin sind aber die Liquid Metal Pads...an die kommt keine Wärmeleitpaste ran ;)

Wollt ich nur angemerkt haben *Net schlagen* :wink: *Duck*
Pirate85
 

Beitragvon Sylvia » 01.02.2007 01:48

Hallöchen,

na ja, vielleicht machen es andere Hersteller nicht so.
Ganz soviele Lappis waren es ja nun doch noch nicht, die ich mal von Innen sehen konnte, da sinds bei Dir sicher ein paar mehr ;-)
Aber ich hab es mir bei FSC halt so gedacht, weil ich mir dachte, dass diese Nummern ja einen Grund haben müssen ;-)
Danke, dass Du die Schräubchen für mich rausschickst.
Mach Dir nur keinen Stress, auf den Tag kommts ja nicht an.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon seneka1 » 01.02.2007 02:12

@Pirate45

hau mich doch net.... :wink:
Die Liquid Metal Pads kenne ich, nur wird kaum ein user diese verwenden :wink: einfach zu teuer. Ich empfehle immer Arctic Silver 5.
Die Standart Wärmeleitpasten oder Pads von Herstellern werden sogar von einer normalen Standartpaste geschlagen.
Viele Grüße

seneka1

www.notebook-reparatur.com
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon rapacca » 01.02.2007 19:28

Erstmal vielen Dank für eure netten Antworten!

Dann schnell nochmal zusammengefasst:


1 Schrauben in Reihenfolge 4,3,2,1 lösen.

2 Alte Paste von CPU und Kühler entfernen.
( hab dafür bisher immer sehr gute erfahrungen mit Bremsenreiniger gemacht 8) )

3 Gute Wärmeleitpaste in einer dünnen schicht auftragen
(dafür hab ich nen kleinen Plastik-Rakel gebaut)

4 Kühlkörper senkrecht aufsetzen & nicht verkanten !

5 Schrauben 1 - 4 in Reihenfolge wieder fest anziehen.

So weit alles Roger in der Theorie ;-)

Kleine Frage noch vorab : Wärmewiderstand <<0.06 ausreichend (Silver ) ?

Wenn´s soweit alles richtig ist, kanns ja losgehen !

so long,
rapacca
Learning by doing !
Benutzeravatar
rapacca
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.01.2007 20:33
Wohnort: Südniedersachsen
Notebook:
  • FSC - Amilo A 7600er

Beitragvon Pirate85 » 01.02.2007 19:37

rapacca hat geschrieben:Kleine Frage noch vorab : Wärmewiderstand <<0.06 ausreichend (Silver ) ?


Soll das nen Scherz sein? :) Klar reicht das oder willst du Gold nehmen? :D
Pirate85
 

Beitragvon rapacca » 01.02.2007 19:52

Pirate85 hat geschrieben:Klar reicht das oder willst du Gold nehmen? :D


hehe, nee, aber es ist keine Arctic 5, daher habe ich ohne den Hersteller nennen zu wollen einfach mal den Wert gepostet !

Dann kanns ja los gehen !

Danke !

so long,
rapacca
Learning by doing !
Benutzeravatar
rapacca
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.01.2007 20:33
Wohnort: Südniedersachsen
Notebook:
  • FSC - Amilo A 7600er

Beitragvon rapacca » 05.02.2007 18:51

Okay,

noch eine Frage :

Welchen Athlon Mobile verkraftet das Amilo A 7600 denn noch ?

2600er ? 2800er ??

Wo liegt das maximum ?

Ich freue mich schon auf eure Antworten !

so long,
rapacca
Learning by doing !
Benutzeravatar
rapacca
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.01.2007 20:33
Wohnort: Südniedersachsen
Notebook:
  • FSC - Amilo A 7600er

Beitragvon rapacca » 15.02.2007 20:11

Hi !

Da lief mir doch Glatt folgender Prozessor über den Weg:

AMD Geode Athlon NX 1750. :shock:

Ist dieser denn überhaupt in dem Amilo A 7600 ( CY26 ) lauffähig ?

Wird er erkannt und bleibt wirklich kühler und dabei schneller als der bisherige 2000+ Athlon mobile ?

Wenn diesen Versuch schon jemand unternommen hat, bitte melden !!

Vielen Dank !

so long,
rapacca
Learning by doing !
Benutzeravatar
rapacca
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.01.2007 20:33
Wohnort: Südniedersachsen
Notebook:
  • FSC - Amilo A 7600er

Beitragvon founti » 21.04.2007 20:11

das wäre mal ne geile frage was der kleine alles futtern kann....

also ich hab schon 2800+ im cy26 gesehn...ich hab leider nur nen 2400+ barton mobile drin, aber reicht noch wohl....und durch das takten auf 662 bzw 990 mhz bleibt der lüfter auch recht lange aus ^^

zu der wlp :

die liquid metal pads sind um ein vielfaches schlechter als die flüssigmetall wlp...test haben es gezeigt...hab auch selber getestet....

da mir aber das auftragen von flüssigmetall zu lästig ist (ich wechsel die cpu häufiger bzw nehme den kühler wegen reinigung runter)

verwende ich meistens OCZ Ultra 5+ , die arctic silver ist natürlich auch ne gute paste, aber die ocz ist sehr billig bei ebay, hat ne super festigkeit und lässt sich wunderbar verstreichen, ist recht viel inner tube und die leistung ist auch sehr gut....
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Beitragvon rapacca » 24.04.2007 21:53

Hallo,

ich habe es leider noch nicht ausprobieren können, ob das CY26 mit den Geode Prozessoren klarkommt. Gerade jetzt zum Sommer hin wäre das die beste Methode, den kleinen "Hitzkopf" kalt zu stellen :wink:

Hat es schon jemand versucht ?
Müssen dazu eventuell die DIP Schalter anders gesetzt werden ?

Für eine Tabelle oder Übersicht wäre ich sehr dankbar !

so long,
rapacca
Learning by doing !
Benutzeravatar
rapacca
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.01.2007 20:33
Wohnort: Südniedersachsen
Notebook:
  • FSC - Amilo A 7600er

Beitragvon founti » 24.04.2007 21:54

schließe mich dem an....son kleiner geode wäre echt mal klasse....

HELP.....papa bear hat doch bestimmt das passende an info parat oder?
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Gleiche Frage welche cpu sind möglich

Beitragvon Sig Grego » 08.05.2007 12:25

hab meine nb (a7600) noch nie aufgeschraubt ausser um gleich am anfang nach drei monaten die festplatte zu tauschen war defekt garantie zum glück.
jetzt wird mir die kiste etwas zu langsam also sollte mal den arbeitsspeicher von 256 auf 512 beamen und den cpu auf ????
oder kann ich höher mit dem arbeitsspeicher wenn ich einen schnelleren cpu nutze also mehr als einen gigabiss ?
videschnitt ist das dann machbar ?
tut mir leid das ich so schimmerlos bin und so blöde fragen habe aber ich hab ja leidensgenossen gefunden oder ?
Amilo A7600
Sig Grego
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2007 12:05


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste