amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Mainboard eines Amilo Pro V8210 zum Laufen bringen

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Mainboard eines Amilo Pro V8210 zum Laufen bringen

Beitragvon l7or » 10.02.2007 19:52

Hallo!

Ich habe vor einigen Wochen relativ preiswert ein angeblich neues Mainboard vom Amilo Pro V8210 bei ebay ersteigert. Ich habe 256MB Ram von Hynix (DDR2-667) und einen Celeron M430 eingebaut, die beide mit dem Board kompatibel sein dürften. Mit provisorischer Kühlung lässt sich das Mainboard am Labornetzteil zum Starten bringen, es verbleibt dann jedoch auch bei angeschlossenem DVD-Laufwerk mit eingelegter Start-CD (Kanotix/Knoppix/True Image) in einem untätigen Status, wobei es ca 1A Strom zieht.

Das DVD-Laufwerk liest die CDs zwar ein, aber ein Bootversuch von CD scheint nicht zu erfolgen. Am externen Monitor bekomme ich keinerlei Output und das Original-Display habe ich nicht. Lautsprecher habe ich auch keine, deshalb lassen sich leider auch keine Bios-Töne interpretieren...

Lohnt es sich, die passende Tastatur zu kaufen, um per FN+F(X) auf externen Monitor umzuschalten, oder müsste das Bios standardmäßig die Anzeige am externen Monitor aktiviert haben?

Ich frage mich momentan nämlich, ob sich weiteres Herumprobieren lohnt, oder ob der externe Monitorausgang nicht deaktiviert, sondern einfach kaputt ist. Spricht es allgemein für einen Mainboard-Defekt, wenn Knoppix nicht gestartet wird, oder wäre es möglich, dass das Bios nur wegen fehlender Tastatur/anderer Komponente nicht weiter macht?

Leider hat das Board keine USB-Anschlüsse, diese scheinen über ein zusätzliches USB-Board angeschlossen zu werden, das ich nicht besitze.

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass kein Boot von CD erfolgt und keine Ausgabe am externen Monitor erscheint?

Es scheint hier noch niemand das V8210 zu besitzen, bei Bedarf kann ich aber Bilder vom Mainboard hochladen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
l7or
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.06.2006 19:37

Beitragvon PappaBaer » 10.02.2007 20:17

Normalerweise müsste der externe Monitor ein Bild bekommen, auch ohne per FN-Taste umzuschalten.

Somit gibt es 3 Möglichkeiten:

1. RAM defekt oder inkompatibel (manche Notebooks sind da ein wenig pingelig und mögen nicht jede Marke)

2. CPU defekt

3. Mainboard defekt
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8020
  • Lifebook S-6120

Beitragvon l7or » 10.02.2007 20:32

danke für die schnelle Antwort!

Den RAM habe ich gebraucht bei ebay gekauft (Artikelnr. 320069680095), keine Ahnung, ob der funktioniert.

die CPU habe ich neu von einem Online-Shop (allerdings wird das V8210 bisher nur mit Celeron M420 und nicht mit dem von mir eingebauten M430 verkauft)

das Mainboard war angeblich neu, aber der Verkäufer kam mir etwas suspekt vor, da er nicht bestätigen wollte, dass das Board wirklich neu ist - er schrieb nur: "wenn sie alle andere komponenten haben wie CPU, speicher usw, soll dann funktionieren, wegen USB bei diesem notebook ist eine extra USB platte wo wird an die hauptplatinne angeschlossen".

Ich habe mittlerweile ein ziemlich preiswertes Angebot für eine Tastatur gefunden: http://www.tradenext.de/catalog/product_info.php/products_id/560

Werden neue Notebooktastaturen mit Anschlusskabel geliefert, auch wenn es sich um Bulk-Ware handelt?

Grundsätzlich ist es ja sowieso komisch, dass jemand ein neues Mainboard von einem Notebook verkauft, das gerade mal ein gutes halbes Jahr auf dem Markt ist (selbst Händler hätten da noch ihre einjährige Garantie...).
l7or
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.06.2006 19:37

Beitragvon l7or » 10.02.2007 20:34

zum Monitorausgang habe ich gerade folgendes beim Fujitsu-Siemens-Forum gefunden:

Seit wir mit den Amilo Pro V8210 arbeiten erreichen mich klagen unserer Anwender, weil der externe Monitor nach einem "stand alone"-start immer erst wieder aktiviert werden muss mit Ctrl+Alt+F1 (oder einer anderen Tastenkombination).
Wir arbeiten mit dem sog. Portreplicator, um die Computer mit einem einzigen Stecker von Strom, Netzwerk, Tastatur, Maus und Monitor trennen zu können. Wenn nun ein Anwender sein Notbook mit nach Hause nimmt und ohne externen Monitor arbeitet, wird der LCD Monitor activiert und danach bleibt diese Einstellung bestehen, sodass der externe Monitor nach Anschluss an den Portreplicator wieder neu eingestellt werden muss (Dual-view).
Alle Versuche, den externen Monitor als primären Monitor fest einzustellen werden durch einen Start ohne Portreplicator gelöscht. Alle Driver . BIOS etc. sind auf dem neuesten Stand.
l7or
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.06.2006 19:37

Beitragvon PappaBaer » 10.02.2007 21:58

Demnach kann das natürlich sein, dass der Monitor nicht standardmäßig mitläuft.

An der Tastatur ist immer das Kabel dran. Der Preis ist wirklich günstig, allerdings sollte Dir klar sein, dass das eine schweizer Tastatur ist. Wobei ich jetzt gerade den Unterschied zu einer deutschen nicht kenne.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8020
  • Lifebook S-6120

Beitragvon l7or » 11.02.2007 12:15

vielen Dank für die Hilfe - die paar Tasten, die auf der Schweizer Tastatur anders sind, ließen sich überkleben. Ich habe die Tastatur jetzt mal bestellt, werde dann versuchen, auf externen Monitor umzuschalten, vielleicht finde ich so etwas über eventuelle Defekte heraus...

Da ich noch ein Amilo A1630 mit 15,4"-Display besitze, frage ich mich außerdem, ob ich zu Testzwecken nicht einfach das Display aus diesem Notebook anschließen kann. Schadet es Mainboard, Inverter oder Display, wenn man ein beliebiges Display anschließt, bei dem zumindest Stecker und Format (15,4") passen?
l7or
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.06.2006 19:37

Beitragvon seneka1 » 15.02.2007 00:12

uns es werden Rauchzeichen aufsteigen..... :wink: die uns zeigen, dass es nicht geht. :wink:

Das geht schief, es muss alles zusammenpassen.
Viele Grüße

seneka1

www.notebook-reparatur.com
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon l7or » 15.02.2007 15:54

danke für die Hilfe, dann versuche ich es lieber nicht mit dem anderen Display...
Da das Mainboard sich einschalten lässt, aber keine Ausgabe am Monitor oder ein Bootvorgang erfolgt, wäre es natürlich möglich, dass der Arbeitsspeicher defekt ist - ich werde dies mal testen.
l7or
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.06.2006 19:37

Beitragvon l7or » 21.02.2007 22:12

ein letztes Update: es lag tatsächlich am Arbeitsspeicher!
l7or
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.06.2006 19:37


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste