amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Nur Probleme mit neuem M7440g

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Nur Probleme mit neuem M7440g

Beitragvon Bobbsi » 22.02.2007 09:28

Zuerst möchte ich mich vorab entschuldigen, wenn ich mich hier etwas unglücklich ausdrücke. Aber leider habe ich nicht viel Ahnung von Computer, Notebooks und Co.

Nun zu meinem Problem:

Ich habe seit knapp 4 Wochen das o.g. Notebook und bisher musste ich zweimal die Festplatte mit der RecoverCD löschen und XP neu aufspielen.

Beim ersten Mal ging das Notebook bei einer Datenträgerbereinigung einfach aus und nichts ging mehr. Freunde von mir haben nach einigen Versuchen wieder XP neu aufspielen können.

Dann nach einer Woche startete XP mitten beim surfen immer wieder neu. Woran es lag, weiß ich nicht. Ich hatte nur vorher diverse Treiberupdates heruntergeladen. Irgendwann kam der blaue Bildschirm mit dem Hinweis, dass ein schwerer Fehler (Driver usw.) aufgetreten ist. Abgesicherter Modus oder Systemwiederherstellung ging nicht.

Ich habe dann laut Benutzerhandbuch mit der Recover CD alles gelöscht und wieder XP neu aufgespielt.

Seit einer Woche läuft es nun ohne Probleme (habe keine Updates heruntergeladen), allerdings habe ich festgestellt, dass der Bildschirm einfriert, wenn ich ihn einige Zeit unbenutzt stehen lasse. Ich kann drücken was ich will nichts tut sich, nur die Ein Leuchte ist an.

Ist das nun auch wieder ein größeres Problem oder eine reine Einstellungssache?

Danke für Eure Antworten!

Andrea
Bobbsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.02.2007 08:58

Beitragvon MaximL » 22.02.2007 09:56

Hi,
für mich hört es sich so an als sei irgendetwas defekt, also ein Fall für den FSC-Service!!!

mfg
max
Benutzeravatar
MaximL
 
Beiträge: 205
Registriert: 23.01.2007 12:31

Beitragvon PappaBaer » 22.02.2007 09:58

Das klingt anscheinend doch eher nach einem Hardware-Problem. Du solltest meiner Meinung nach mal den RAM und die Festplatte überprüfen (lassen).

Den RAM kann man ganz gut mit MemTest86 und die Festplatte mit dem entsprechenden Tool des Festplatten-Herstellers prüfen.

Solltest Du selber oder auch ein Bekannter Dir das nicht zutrauen, würde ich empfehlen, dass Du mal mit dem technischen Support von FSC telefonierst und das Notebook ggf. zur Prüfung abholen lässt.

Immer wieder Windows neu zu Installieren kann auf jeden Fall keine Lösung sein.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8020
  • Lifebook S-6120

Re: Nur Probleme mit neuem M7440g

Beitragvon Foaly » 22.02.2007 13:49

Bobbsi hat geschrieben:
Seit einer Woche läuft es nun ohne Probleme (habe keine Updates heruntergeladen), allerdings habe ich festgestellt, dass der Bildschirm einfriert, wenn ich ihn einige Zeit unbenutzt stehen lasse. Ich kann drücken was ich will nichts tut sich, nur die Ein Leuchte ist an.

Ist das nun auch wieder ein größeres Problem oder eine reine Einstellungssache?

Danke für Eure Antworten!

Andrea


Hallo Andrea,

das hier beschriebene Problem könnte sich evtl. ganz einfach erklären lassen.

Frage 1: Passiert das immer nach der gleichen Zeit?
Frage 2: Was steht bei dir unter den Energieoptionen?

Meine Vermutung (die natürlich auch falsch sein könnte) ist dass dein Computer einen Suspend to RAM oder suspend to disk (Standby bzw. Ruhezustand heißt das unter Windoof) durchführt, und dabei sich aufhängt.

Das hat mein altes Notebook auch gemacht... :roll:

Überprüf daher mal was bei den Energieoptionen (Rechte maustaste irgendwo auf den Desktop und dann ich glaub in der Registerkarte "Darstellung" auf "Energieoptionen" klicken)

Wenn da was von Standby/Ruhezustand steht, setz das mal auf "nie" und guck ob das Problem sich erledigt hat.
Foaly
 
Beiträge: 27
Registriert: 11.12.2006 16:40
Notebook:
  • FSC Si1520

Beitragvon Bobbsi » 22.02.2007 17:43

Ob er das immer zur gleichen Zeit gemacht hat, kann ich schlecht abschätzen. Ich habe aber auf jeden Fall in der Energieverwaltung die Minuten auf Nie geändert und werde das erstmal weiter beobachten.

Wenn es aber weiterhin Probleme gibt, werde ich den MemTest86 mal durchlaufen lassen und mich dann ggf. mit dem FSC in Verbindung setzen.

Fürs Erste vielen Dank!
Bobbsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.02.2007 08:58

Beitragvon Bobbsi » 25.02.2007 11:15

So, nun war es wieder soweit, die gleichen Probleme traten wieder auf.

Was ich noch ganz vergessen habe zu erwähnen, war das dauernde leise "Klacken" im vorderen rechten Bereich des Notebooks. Keine Ahnung was sich dort verbirgt.

Ich habe den FSC Support angerufen und er vermutet ein Problem bei der Festplatte. Mir wurde eine Kundennummer zugewiesen und es wird diese Woche abgeholt.

Da ich sowieso ab morgen für längere Zeit ins Krankenhaus muss, kann ich den Verlust verschmerzen. Ich hoffe nur, dass ich dann erst mal Ruhe habe.

Grüße
Andrea
Bobbsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.02.2007 08:58

Beitragvon petschbot » 25.02.2007 11:43

Das klacken dürfte auf einen Festplattendefekt hinweisen. Vorne sitzt die Festplatte, und auch zur Fehlerbeschreibung dürfte das passen.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Bobbsi » 25.02.2007 13:23

Als ob es nicht schon genug wäre, musste ich jetzt feststellen, dass ich offensichtlich an einen Betrüger geraten bin, anders kann ich es mir nicht erklären.

Das Notebook kaufte ich wie gesagt vor 4 Wochen über einen gewerblichen Verkäufer bei Ebay mit sehr guten und vielen Kritiken. In der Beschreibung stand, dass es sich um ein Neugerät (Ausstellungsgerät) inkl. 2 Jahren Garantie und Rechnung handelt.

Irgendwie war es schon komisch, dass der FSC Support mich fragte, ob ich das Gerät bei Media Markt gekauft hätte? :shock: Ich verneinte dies.

Nachdem ich mir das Gerät genau angeschaut habe und in die OVP zum Versand fertig gemacht habe, habe ich gesehen, dass auf der Rückseite bei der Seriennummer ein Aufkleber "Gebrauchtgerät" und auf der Originalverpackung ein Aufkleber FS Amilo M7740G geprüfte Retoure steht.

Ich habe den Verkäufer schon angeschrieben und um Stellungnahme gebeten. Ich weiß gar nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll. Man hört ja immer mehr, dass Geräte die bei Einkaufsmärkten beanstandet werden, repariert und als "Neu" verkauft werden. Nur wie kommt es dann in die Hände des gewerblichen Ebay-Verkäufers?

Gruß
Andrea
Bobbsi
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.02.2007 08:58


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron