amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Kaufberatung zu zwei preiswerten Amilos

Wo sind bestimmte Notebooks am billigsten und welche Ausstattung ist enthalten?

Kaufberatung zu zwei preiswerten Amilos

Beitragvon Drabine » 23.02.2007 10:23

Hallo Forum,

meine Freundinn möchte sich gerne ein Notebook kaufen. Sie braucht es zum arbeiten und surfen. Es brauchen keine Spiele (außer Solitär... :-) ) drauf zu laufen. Es sollten aber schon mehrere Browserfenster offen sein können und auch noch Word und der Acrobat Reader ohne das das Notebook gleich in einen ewigen Arbeits-Ruhe-Pause Zustand geht.

Da wir beide Studenten sind, ist das Budget auch entsprechend klein (650€ absolutes max.). Ich habe zwei Notebooks gefunden, die ich in die nähere Auswahl ziehe.

FSC AMILO La 1703 - 4 students - (559€)

Fragen dazu: Ist der AMD Mobile Sempron Prozessor für die Aufgabe in Ordnung? Ich weiß leider nicht genau was 128kb Cache bedeuten, aber im Vergleich mit anderen Prozessoren kommt mir das sehr wenig vor. Reichen 128 kb Cache für die beschriebenen Ansprüche?

Code: Alles auswählen
Prozessor
     AMD Mobile Sempron™ 3200+
     Taktfrequenz    1,60 GHz
     Cache    128 KB
Arbeitsspeicher
     1024 MB DDR2 SDRAM PC 4200 (533 MHz)
     max. Erweiterung auf    2048 MB  Aufrüstung
     Verbaut    2 von 2 Modulen
Display
     15,4" 1280x768 Pixel (WXGA TFT)
     Besonderheit    
Glare Type
toInfo
Grafik
     Grafikkarte    
UniChrome Pro 3D/2D Grafik
toInfo
     Speicher    bis zu 128 MB (shared)
     VGA    
Festplatte
     Anzahl    1
     Kapazität    80 GB
     Umdrehung    5400rpm
Laufwerk
     DVD Double Layer Brenner DVD DL±RW/CDRW
Schnittstellen
     USB 2.0    2x
Kommunikation
     56K V.92 Modem    
     Ethernet LAN    10 MBit/s, 100 MBit/s
     Wireless Lan    integriertes Wireless LAN



FSC AMILO L7320 - 4 students - (529€)

Fragen dazu: Ich kenne den Celeron nur als eine abgespeckte Version der normalen Intel Prozessoren, reicht dieser Prozessor? Sind 512mb Arbeitsspeicher nicht etwas wenig?

Code: Alles auswählen
Prozessor
     Intel Celeron® M 380   
     Taktfrequenz    1,60 GHz
     Cache    1 MB
     Front Side Bus    400 MHz
Arbeitsspeicher
     512 MB DDR2 SDRAM PC 4200 (533 MHz)
     max. Erweiterung auf    2048 MB  Aufrüstung
     Verbaut    2 von 2 Modulen
Display
     15,4" 1280x768 Pixel (WXGA TFT)
     Besonderheit    
Glare Type
toInfo
Grafik
     Grafikkarte    
UniChrome Pro 3D/2D Grafik
toInfo
     Speicher    bis zu 64 MB (shared)
     VGA    
Festplatte
     Anzahl    1
     Kapazität    80 GB
     Umdrehung    4200rpm
Laufwerk
     DVD Double Layer Brenner DVD DL±RW/CDRW
Schnittstellen
     USB 2.0    3x
Kommunikation
     56K V.92 Modem    
     Ethernet LAN    10 MBit/s, 100 MBit/s
     Wireless Lan    integriertes Wireless LAN



Sind beides Amilo Notebooks, da ich selber sehr gute Erfahrungen mit dieser Baureihe gemacht habe. Ich bin aber auch offen für andere Ideen.

Über ein paar Meinungen, wenn möglich mit ein zwei Erklärungen, würde ich ich sehr freuen.

Vielen Dank schon mal und einen schönen Tag

Drabine
Drabine
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.02.2007 09:52

Beitragvon OrangeSoul » 23.02.2007 11:42

meiner Meinung nach sind beide Books ausreichend für den von dir genannten Einsatzbereich :wink:

faforisieren würde ich den AMILO La 1703 ....... die Komponenten sind insgesamt den Aufpreis locker wert .......

den Sempron kenne ich nur aus Desktop PCs ..... da taugt er sicherlich für Office Arbeiten ............. Wunder sind nicht zu erwarten ...... beim Celeron allerdings genausowenig :roll:
OrangeSoul
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.11.2006 14:41
Notebook:
  • Xi 1546

Beitragvon Flint » 24.02.2007 03:16

Stehe vor derselben Entscheidung und weiß auch noch nicht so recht.
Zum amilo L 7320 hab ich nur einen Testbericht auf Norwegisch gefunden und ne wirklich sehr kurze Abhandlung in der CHIP. Beide sind sich einig, dass der Bildschirm sehr gut, die Verarbeitung nicht schlecht ist.
Rechenleistung und Akkulaufzeit dagegen sehr schlecht, 3D-Leistung nicht vorhanden. Um was zu Wärmeentwicklung und Lüfter zu sagen reicht mein Norwegisch leider nicht. Dann gibt's noch einen kurzen subjektiven Erfahrungsbericht bei CIAO: http://www.ciao.de/Fujitsu_Siemens_AMIL ... st_3185139

Zum La 1703 dagegen hab ich überhaupt keinen Test entdecken können. Hört sich aber von den Daten besser an. Ohne Test aber ein wenig riskant und ich hab auch keine Ahnung ob Fujitsu dieselben Displays innerhalb einer Serie verwendet.
Flint
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2007 02:58

Beitragvon Flint » 26.02.2007 13:36

Hab bei Fujitsu noch mal wegen des Displays nachgefragt:
Es werden auch innerhalb eines Modells sehr unterschiedliche Displays eingebaut, so dass die Qualität eigentlich nicht abschätzbar ist. Wörtlich: Die L-Serie ist das Billigste vom Billigen und es werden entsprechend verfügbare Displays eingebaut. Is doch nett.
Dann wohl doch eher nach Leistungsdaten gehen. Falls du dir das La 1703 kaufst, sei doch so nett und schreib noch mal deine Erfahrungen damit in den Thread.
Flint
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2007 02:58

Beitragvon Drabine » 26.02.2007 15:15

Hmm, das stimmt mich natürlich ein wenig nachdenklich!

Ich erwarte natürlich keine tolle rechenleistung, aber ein Grund weswegen ich die Amilo Serie meiner Freundinn vorgeschlagen habe, ist die gute Qualität.

Wenn nun diese von einem SF Mitarbeiter in Frage gestellt wird, werde ich es mir wohl noch mal überlegen.

Heute ist bei Chip auch ein Test für Notebooks bis 600€ raus gekommen.
http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_24321545.html

Evtl hilft dir das auch etwas weiter, bei der Entscheidung.

Gruß
Drabine
Drabine
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.02.2007 09:52

Beitragvon Flint » 26.02.2007 16:53

Naja. Die Verarbeitung wird ja auch ganz gut sein bei Fujitsu und die Rechenleistung ist für normales Arbeiten inzwischen eigentlich immer ausreichend.

Hatte mir zuerst ein billiges Acer zugelegt, aber wieder zurückgeschickt, da vor allem der Bildschirmkontrast nicht ausreichend war.
Was mich nur ärgert ist, dass z.B. dieser Test in der Chip gerade das Display des L 7320 so hervorhebt, aber anscheinend ja auch andere Displays eingebaut sein können. Fujitsu macht ja auch keine genauen Displayangaben auf der Homepage.

Zumindest muss ja mal eine Entscheidung her. Ich bestell mir jetzt mal eins aus der Fujitsu L-Serie und falls man eben doch unzufrieden ist, wird es halt zurückgegeben.
Flint
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2007 02:58


Zurück zu Einkauf von Notebooks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste