amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

normales DDR (266/333) Speichermodul für Amilo L 6820?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

normales DDR (266/333) Speichermodul für Amilo L 6820?

Beitragvon berryblue » 01.03.2007 20:21

hallo,

habe gerade bei fujitsu nachgefragt, welchen Arbeitsspeicher ich in mein Amilo L 6820 einbauen kann. Kann es sein, daß in diesem Notebook normale PC-Speicher verbaut sind? (sorry, ich bin nicht so firm, was so was angeht)

Stimmt das? Ich will nicht unnütz was bestellen, und beim aufschrauben merken, daß es nicht paßt!

Wäre ja an sich toll, weil ich gesehen hab, daß die deutlich günstiger sind, als diejenigen, die hie und da explizit für das L 6820 angeboten werden.

Danke
berryblue
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2007 20:15

Beitragvon playa » 01.03.2007 21:06

PC-RAM ist von der Bauweise her anders als RAm für Notebooks, hier hast du einen Link:http://froogle.google.de/froogle?q=Amilo+L+6820+ram&hl=de&safe=off&um=1&sa=X&oi=froogle&ct=title!!
Dort findest du unterschiedliche RAMmodule für dein Notebook!!!

RAM sieht folgendermaßen aus: auf einer (meist grünen) Platine sind Speicherchips aufgesetzt, bei RAM-Modulen für Notebooks wird mehr wert auf platzsparnde Architektur gelegt, geringere Wärmeentwicklung sowie weniger Platzverbrauch im Notebook ist die Folge dessen. Auf der Rückseite von Notebooks sind Plastikabdeckungen vorhanden (siehe Bildhttp://notebook.pege.org/2003-test-centrino/ram-pci.jpg, das Modul links ist der RAM. PC RAM sieht folgendermaßen aus: http://i.frazpc.pl/pliki/2002/artykuly/art235/ram_twinmos_v2.jpg!!!


den unterschied zwischen beiden modulen wirst du wohl selbst erkennen, pc ram passt definitiv NICHT in ein Notebook :!: :!:

so leid es mit tut, du wirst etwas mehr geld ausgeben müssen.

ich hoffe dir etwas geholfen zu haben.
mfg playa
Benutzeravatar
playa
 
Beiträge: 25
Registriert: 21.02.2007 19:54
Notebook:
  • amilo pa 1510

Beitragvon berryblue » 01.03.2007 21:56

komischerweise hat mir der Typ von FSC genau das auf meine Anfrage zurückgemailt: "In dieses Notebook können Sie normale DDR (266/333) Speichermodule einsetzen die sie auch für einen PC benutzen könnten."

Mir kam das auch spanisch vor!
Müßten die sich nicht auskennen?

Angesichts dessen, daß ich denen genau mein Modell mit Serien-Nummer genannt habe, müßte man doch die richtige Antwort spezifisch für mein Notebook finden :(
berryblue
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2007 20:15

Beitragvon playa » 02.03.2007 12:02

wie du an den links sehen kannst, besteht ja ein unterschied zwischen beiden ramtypen, die mitarbeiter von fujitsu siemens sollten eigentlich das richtige raten :shock:

Ich bin zwar kein fachmann, aber ich bin mir zu 90% sicher dass man keinen "normalen" ram in ein notebook varbauen kann, ich kann falsch liegen, daher schick mir deine addresse, ich schick dir ein paar blumen und kekse wenn ich nicht recht habe :wink:

Zitat: normale DDR (266/333) Speichermodule einsetzen die sie auch für einen PC benutzen könnten
DDR 266/333 bezeichnet die Taktfrequenz, mit welcher der RAM arbeitet, es gibt auch DDR533, 667, 800 usw. desto schneller, desto besser, ´wobei meiner meinung nach DDR 800 nur etwas für high-end-user ist, für den normalen office betrieb (internet, fotobearbeitung, cd dvds brennen usw.) reicht ein DDR 266 oder 333, optimal ist 533, der Unterschied ist nicht explizit spürbar, es kommt stets auf die ansicht des users an.
Meine empfehlung an dich: Geh in einen Computerfachhandel (NICHT FUJUTSU SIEMENS ODER SATURN ODER MEDIA MARKT) und lass dich dort beraten, denn fujitsu siemens ist ja für seinen "excellenten" (achtung ironie) bekannt. Fragen kostet nichts, erkundige dich lieber im fachhandel, denn das ist besser als das falsche RAM zu kaufen

mfg playa
Benutzeravatar
playa
 
Beiträge: 25
Registriert: 21.02.2007 19:54
Notebook:
  • amilo pa 1510

Beitragvon Pirate85 » 02.03.2007 12:16

Um es Mal gerade zu Rücken: Ja im Amilo L 6820 sind normale 184-Pin Desktoprambänke verbaut...du kannst maximal 333Mhz Rambänke reinsetzen (DDR), wieviel Kann ich dir Allerdings nicht genau sagen.

Denke Mal 1Gb dürfte Funktionieren... (2x 512Mb)
Pirate85
 

Beitragvon berryblue » 02.03.2007 15:51

also ich hab jetzt mal das Handbuch hervorgekramt. Dort steht: "Maximal 2 GB DDR 266/333 184 PIN, 2 Steckplätze für 256-, 512-MB-Module oder 1-GB-Module."

Also kann ich Arbeitsspeicher mit diesen Merkmalen kaufen und brauch auf mehr nicht zu achten?

Kann ich mir 1 GB kaufen und die 256 MB drin lassen, oder brauch ich 2 mal 512 MB, damit ich das Notebook nicht crashe?

Lieben Dank
berryblue
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2007 20:15

Beitragvon playa » 03.03.2007 14:17

du kannst rammodule beliebig miteinander kombinieren, achte nur darauf, dass alle die gleiche taktfrequenz haben, denn ansonsten werden die potentiell schnelleren rams ausgebremst.

wenn du zwei bänke hast würde ich dir auch zwei gleiche rammodule empfehlen (also bei meinem desktop pc hatte ich zwei 256 rams drin und habe nocheinmal 2 256 ramms dazugekauft, weil die zwei einzelnen billiger waren als ein 512 rammodul :D

ich denke aber dass ein GB reicht, ich hab zwar keine ahnung was du mit deinem lappy so machst, aber in meinem lappy hatte ich auch mal 2gb drin, und habe keinen unterschied gemerkt zwischen 1gb und 2gb!!
aber ich brauchs auch nurfür internet, office, photoshop, ältere spiele wie z.B. civilisation3/ hitman und cs1.6.
Benutzeravatar
playa
 
Beiträge: 25
Registriert: 21.02.2007 19:54
Notebook:
  • amilo pa 1510


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron