amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Debian auf A 1640

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Debian auf A 1640

Beitragvon Josef M. » 11.04.2005 22:04

So,
also heute debian-sarge auf den A1640 in vorab schon mal reservierte 8 Gig installiert.
Es geht eigentlich alles bis auf den blöden Lüfter.
Die drei Chromknöpfe oben geben keinen keycode ab.
Weiß jemand ob es schon eine Möglichkeit der Speed-Kontrolle für den AMD wie unter Windows gibt ?
Oder muß evetuell ein neuer Kernel gebacken werden ?
Zitat hwinfo:
Processor Info: #4
Socket: "CPU 1"
Socket Type: 0x10 (Socket 754)
Socket Status: Populated
Type: 0x03 (CPU)
Family: 0x85 (Other)
Manufacturer: "AMD"
Version: "Mobile AMD Sempron(tm) Processor 2800+"
Serial: "To Be Filled By O.E.M."
Asset Tag: "To Be Filled By O.E.M."
Part Number: "To Be Filled By O.E.M."
Processor ID: 0x078bfbff00000f82
Status: 0x01 (Enabled)
External Clock: 200 MHz
Max. Speed: 1600 MHz
Current Speed: 802 MHz
L1 Cache: #5
L2 Cache: #6
L3 Cache: #7

Öhm wieso 802 Mhz und der Puster läuft ??

Gruß Josef


nodh: Drauf - drunter? - Threadtitel mal angepasst
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Beitragvon M@gg! » 11.04.2005 22:08

Soweit ich weiß kann man das in irgendeiner Datei festlegen. Frag jetzt aber nicht wo.

Für SuSE gibt es mitlerweile einen Treiber der das übernimmt-
In jedem Forum gibt es eine Suchen-Funktion!!!

Ihr versteht mein Fachchinesisch nicht? Einfach weiter Fragen!

Ihr wollt was über mich wissen?
http://ichbei.blogspot.com
Benutzeravatar
M@gg!
 
Beiträge: 267
Registriert: 11.04.2005 13:38

Beitragvon aspettl » 11.04.2005 22:50

Hallo Josef

Welchen Kernel hast du denn? Beim 2.6.10 habe ich im Quellcode gesehen , dass dort PowerNow vorgesehen ist. Scheint bei dir auch so zu sein, denn sonst würde ja nicht aktuelle Frequenz mit 800MHz angegeben sein.
Der Lüfter wird meines Wissens nach nicht softwaremäßig gesteuert.

Schau dir auch mal das an: topic,1059,15,-rmclock-mit-suse-linux.html#8554

Was geben dir die einzelnen Dateien aus? Die Datei "scaling_governer" (oder so ähnlich), was enthält die?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7184
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Werde ich mal testen.

Beitragvon Josef M. » 11.04.2005 22:58

aspettl hat geschrieben:Schau dir auch mal das an: topic,1059,15,-rmclock-mit-suse-linux.html#8554Was geben dir die einzelnen Dateien aus? Die Datei "scaling_governer" (oder so ähnlich), was enthält die?
Gruß
Aaron


Hallo Aaron,
habe gerade XP am rödeln. Quote morgen mal das Ergebnis rein.
Wenns einen rpm(?) Treiber für SuSE gibt, eventuell funzt ein alien unter apt.
Teste ich auch mal.
Danke für die Antworten mal bis hier.
Nacht :wink:
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Beitragvon aspettl » 11.04.2005 23:09

Hallo

Ein besonderes Paket ist nicht nötig, das ist alles beim Kernel dabei. Ab 2.6 normalerweise. Mit jeder neueren Version werden dann halt mehr CPUs unterstützt.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7184
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon nodh » 12.04.2005 00:20

Das automatische Runtertakten der CPU kann man direkt im Kernel aktivieren und dort gleich einen Governor vergeben (also Dynamic oder Powersaving). Ich bevorzuge die Variante, im Kernel einen Userspace-Governor einzustellen und dann speefreq zu verwenden. Damit kann man die Taktrate auch feststellen.
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

cat brachte leider nix

Beitragvon Josef M. » 12.04.2005 19:39

Also ich quote mal das Ergebnis hier:
cat: /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_available_frequencies: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

War schon mal nix.

Oha,
sarge verwandte bei mir hier 2.4.27-2-386 als Kernel.
Da muß ich mal bei.
Melde mich wieder.
Gruß Josef
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron