amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wer hat auch Probleme mit dem Service-Center in Sömmerda ?

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Wer hat auch Probleme mit dem Service-Center in Sömmerda ?

Beitragvon Popivoda_1966 » 09.03.2007 17:24

Hallo,
ich habe meiner Tochter im Nov. 2006 ein Notebook Amilo 1510 als Weihnachtsgeschenk gekauft. Nach Installation von Software und Einstellung für den Internetzugang habe ich es ca. 3 Tage benutzt (also vom 24.12.2006 bis 27-12.2006) gekauft und habe dann das Problem gehabt, dass der Akku immer wieder gemeldet hat, dass er keine Leistung mehr hat und aufgeladen werden muss. Ich habe dann aufgeladen und festgestellt, dass die meldung nach ca. 10-15 minuten erneut auftrat. Habe dann auf Stromzufuhr geändert und das netzteil eingesteckt. Erneuite Meldung, dass der akku zu Ende geht und aufgeladen werden müsste, obwohl ich über Netzteil angeschlossen war. Dann war Ende, weil der Akku leer war.

Service angerufen, telefonische Info vom Support, dass das Board für die Stromzufuhr wohl einen defekt hätte. Ich soll das Gerät im original Karton inkl. aller Utensilien (außer Software) verpacken und es wird von UPS abgeholt. Habe alles eingepackt und Gerät wurde am 03.01.2007 abgeholt.

In meiner Naivität habe ich natürlich keine Fotos von meinem Notebook gemacht und natürlich mir auch meine Seriennummer nicht aufgeschrieben. :cry:

Nach ca. 4 Wochen habe ich beim Support nachgefragt, was denn mit meinem Notebook wäre. Erst nach längerer Suche konnte man angeblich mein Notebook finden und hat mir mitgeteilt, dass mein Notebook angeblich einen Flüssigkeitsschaden hätte und man mir einen Kostenvoranschlag zuschicken würde. Auf meinen Hinweis, dass mein Notebook keinen Flüssigkeitsschaden hatte, sagte man nur, ich kann mich ja beschweren.

Der Kostenvoranschlag kam dann auch sofort einen Tag später und betrug ca. 500,- Euro. Ich habe dann nochmal nachgefragt und mitgeteilt, dass ich keinen Flüssigkeitsschaden hatte und das es sich um eine Verwechslung handeln müsste. Lapidare Antwort: Das wurde hier festgestellt und ich kann mich ja beschweren.

Das habe ich dann auch getan und Bilder von einem völlig verdreckten Notebook zugeschickt bekommen auf denen der Flüssigkeitsschaden zu erkennen sein sollte. Ich habe keinen Flüssigkeitsschaden verursacht, aber bin nun anscheinend in der Beweispflicht etwas zu beweisen, was ich nicht beweisen kann.

GIBT ES ÄHNLICHE ERFAHRUNGEN MIT DEM SERVICE-CENTER RTS in SÖMMERDA VON USERN HIER ????

Bin für jeden Hinweis dankbar !!!!

Gruß Popivoda_1966


P.S: Ich soll für die Übersendung meines Gerätes unrepariert ca. 60 Euro zahlen.
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Beitragvon Becksman » 09.03.2007 17:26

boah das ist ja n hammer!!!! Naja Fotos machen ist auf jedenfall wichtig! Aber die Seriennummer musstest du doch beim Support angeben!! Also kannste die da locker erfragen! Trotzdem was die sich leisten...meine Fresse :evil: :evil: :evil:
Benutzeravatar
Becksman
 
Beiträge: 496
Registriert: 28.01.2007 13:03
Notebook:
  • FSC Amilo M 3438G

Beitragvon Myst » 09.03.2007 17:31

Hallo,

die Seriennummer müsste doch auf dem Kaufbeleg stehen, wenn ich mich nicht irre? Von daher würde ich die seriennummer mit dem Notebook mit Flüssigkeitsschaden vergleichen falls das möglich ist.

Die Beweispflicht liegt in den ersten 6 monaten imho beim Händler. An ihrer stelle würde ich dennoch einen Anwalt kontaktieren. Von RTS Sömmerda hört man relativ oft negative Berichte (ja klar die zufriedenen würdens kaum reinschreiben, aber trotzdem), mein notebook beispielsweise war auch leicht zerkratzt nach der Reperatur in Sömmerda.
Myst
 
Beiträge: 120
Registriert: 12.04.2006 17:01

Beitragvon Popivoda_1966 » 09.03.2007 17:33

Hallo,

ich habe jetzt erstmal meinen Karton angefordert, denn da ist ja mein Adressaufkleber von UPS drauf und dann kann ich die Seriennummer die auf dem Karton steht mit der im Kostenvoranschlag abgleichen. Aber selbst wenn es sich bei dem NB um mein Notebook handelt, ich habe keinen 100000% keinen Flüssigkeitsschaden gehabt.

DIm übrigen die Daten bei meiner Angabe zur Abholung können doch auch von RTS geändert werden. Das ist doch nur eine Eingabe. :evil:

Ich habe nun Kontakt zum Beschwerdecenter von Fujitsu, aber bisher nur die Reaktion, dass es sich um einen Flüssigkeitsschaden handelt bekommen.

Gruß Popivoda_1966
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Beitragvon Popivoda_1966 » 09.03.2007 17:38

Hallo Myst,

ich habe das gerät über ein Versandhaus gekauft und die haben nach ihren Angaben nur Ihre Artikelnummer in der Rechnung. Aber werde dort auf jedenfall noch mal nachhaken.

Aber wie bereits geschrieben, wenn der Flüssigkeitsschaden dort passiert ist, dann kann ich doch das Gegeneteil gar nicht beweisen.

Gruß Popivoda_1966
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Beitragvon winnie1178 » 09.03.2007 21:38

Das ist ja echt ein starkes Stück, von dem man da liest. Mir scheint das bei den Amilos gerade das Mainboard das anfälligste Bauteil ist, bei mir war auch erst die Netzwerkkarte defekt, nun hab ich ein neues aus der Reparatur bekommen und immernoch Ärger mit Abstürze und soweiter. Also wohl ganz miese Qualität die FSC da eingekauft hat.

Aber wenn man das im Servicecenter eigentlich wissen müsste, und dann auch noch die Verantwortung beim Kunden abliefern möchte, dann spottet das jeder Beschreibung. Ich würde auch zunächst mal FSC mit rechtlichen Schritten drohen, hilft das nicht dann ist sicher eine gute Option mal die Medien einzuschalten. Es gibt ja inzwischen zahlreiche Medien die nur darauf warten mal wieder über miesen Service berichten zu dürfen (ct magazin z.B.). Und als letztes bleibt der Rechtsweg. Auf jeden Fall natürlich in nichts einwilligen was als Schuldanerkenntnis gelten könnte.

Viel Erfolg dabei.
winnie1178
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.06.2006 11:47

Beitragvon Sylvia » 10.03.2007 04:09

Hallöchen,

also das finde ich auch echt die Härte, was da abgelaufen ist.
Wenn eine Beschwerde nicht ausreicht, würde ich da an Deiner Stelle auch überlegen, da rechtlich gegen vorzugehen.
Ich persönlich bin zur Zeit auch nicht so gut auf diese Werkstatt zu sprechen, um nicht zu sagen, dass ich so ziemlich sauer bin.
Zwar gab es bei mir zum Glück noch nie einen Grund, rechtliche Schritte gegen die Firma einzuleiten und ich hoffe auch, dass mir dieser Stress weiterhin erspart bleibt.
Inzwischen ist es das 4. Mal, dass ich mit meinem Lappi Probleme habe, weshalb es für den nächste Woche wieder mal nach Sömmerda geht.
Das erste halbe Jahr lief der Lappi ohne die geringsten Probleme und seid dem er im September das erste Mal zur Reparatur war, habe ich ca. alle 2 Monate Probleme und kann ihn wieder einschicken.
Des bezüglich habe ich inzwischen auch mal eine Beschwerdemail an FSC geschickt aber da kam bisher natürlich noch keine Antwort.
Nun werde ich zusammen mit dem Lappi einen Brief an die Techniker schicken, in dem ich denen auch deutlich mitteilen werde, was ich denke, wie ich mich fühle und was ich möchte und dann eben abwarten, hoffen, dass alles gut geht und ich den Lappi dann nicht wieder kurz darauf wegen irgendwelcher Probleme einschicken muss.
Jedenfalls ist für mich klar, dass ich nicht mehr bei FSC kaufe.
Wenn die Garantie ende ist, versuche ich natürlich, den Lappi noch solange wie möglich am "Leben" zu halten, weil ich mir keinen neuen kaufen kann aber FSC und RTS sind für mich dann gestorben.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Nun bin ich aber platt ...

Beitragvon Popivoda_1966 » 14.03.2007 14:31

Hallo in die Runde,

wollte euch nur einmal auf dem laufenden halten bzgl. meiner Probleme mit RTS in Sömmerda.

Habe nun mit dem Beschwerdemanagement von Fujitsu Siemens gesprochen und man hat mir, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die Herren bei RTS komischerweise meinen Originalkarton verloren, entsorgt oder verlegt hatten, :idea:
zugesichert die Reaparatur meines angeblichen Flüssigkeitsschaden von Fujitsu zu übernemehmen.

Also keine Kosten für mich und Generalreparatur.

Ein Neugerät konnte man leider nicht bereitstellen, aber Probleme sollte es nach der Generalreparatur nicht mehr geben. So die Aussage. Garantie bleibt von 2 Jahren !

Nun bin ich zwar froh, dass ich keine Kosten habe, aber irgendwie fühle ich mich dennoch beschissen, weil ich vielleicht ein Oldie-Gerät bekomme, obwohl mein Gerät 3 Tage alt war. Mal abwarten was ich bekommen werde. :oops:

Und eines noch, die Probleme mit RTS sind Fujitsu wohl bestens bekannt, aber leider wird auf den oberen Chefetagen das Problem anscheinend totgeschwiegen. Erstaunlich, aber wohl Fakt ! Trauriges Bild für einen Konzern wir Fujitsu Siemens. :evil:

Gruß
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Re: Nun bin ich aber platt ...

Beitragvon Pilot » 15.03.2007 00:46

Popivoda_1966 hat geschrieben:Hallo in die Runde,

Ein Neugerät konnte man leider nicht bereitstellen, aber Probleme sollte es nach der Generalreparatur nicht mehr geben. So die Aussage. Garantie bleibt von 2 Jahren !

Nun bin ich zwar froh, dass ich keine Kosten habe, aber irgendwie fühle ich mich dennoch beschissen, weil ich vielleicht ein Oldie-Gerät bekomme, obwohl mein Gerät 3 Tage alt war. Mal abwarten was ich bekommen werde. :oops:

Und eines noch, die Probleme mit RTS sind Fujitsu wohl bestens bekannt, aber leider wird auf den oberen Chefetagen das Problem anscheinend totgeschwiegen. Erstaunlich, aber wohl Fakt ! Trauriges Bild für einen Konzern wir Fujitsu Siemens. :evil:

Gruß


Ich denke mal, die FSC´s wollen ihre "Titanic" genauso professionell versenken, wie die der Handy-Sparte! Was anderes fällt mir, wenn ich diesen Thread lese, wirklich nicht mehr ein! :roll:

Ich sehe sie schon wieder heulend vor den Werkstoren stehen mit Plakaten "Rettet unseren Arbeitsplatz" nicht begriffen habend, dass sie selber ihr bestes gegeben haben um ihn zu verlieren! :shock:

Also ich an Deiner Stelle würde mich juristisch mal beraten lassen wegen einem "Neu-Gerät"! :wink:

Viele Grüße
Da wo wir sitzen ist vorne
Pilot
 
Beiträge: 37
Registriert: 10.10.2006 13:25
Wohnort: NW
Notebook:
  • Amilo Xi 1546

Re: Nun bin ich aber platt ...

Beitragvon Popivoda_1966 » 23.03.2007 20:01

Popivoda_1966 hat geschrieben:Hallo in die Runde,

wollte euch nur einmal auf dem laufenden halten bzgl. meiner Probleme mit RTS in Sömmerda.

Habe nun mit dem Beschwerdemanagement von Fujitsu Siemens gesprochen und man hat mir, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die Herren bei RTS komischerweise meinen Originalkarton verloren, entsorgt oder verlegt hatten, :idea:
zugesichert die Reaparatur meines angeblichen Flüssigkeitsschaden von Fujitsu zu übernemehmen.

Also keine Kosten für mich und Generalreparatur.

Ein Neugerät konnte man leider nicht bereitstellen, aber Probleme sollte es nach der Generalreparatur nicht mehr geben. So die Aussage. Garantie bleibt von 2 Jahren !

Nun bin ich zwar froh, dass ich keine Kosten habe, aber irgendwie fühle ich mich dennoch beschissen, weil ich vielleicht ein Oldie-Gerät bekomme, obwohl mein Gerät 3 Tage alt war. Mal abwarten was ich bekommen werde. :oops:

Und eines noch, die Probleme mit RTS sind Fujitsu wohl bestens bekannt, aber leider wird auf den oberen Chefetagen das Problem anscheinend totgeschwiegen. Erstaunlich, aber wohl Fakt ! Trauriges Bild für einen Konzern wir Fujitsu Siemens. :evil:

Gruß



Hallo,

und nun ist eine Woche vorüber und nix, nichts, nada, niente, nothing happens !!!

Warte immer noch auf die Reparatur des falschen Notebook. So langsam bekomme ich wieder ne krise und meine geduld wird aus das extremste strapaziert. :evil: :evil: :evil:

Werde wohl wieder am Montag bei der Beschwerdestelle anrufen und meinen Frust raus lassen ...

Halt euch auf dem laufenden !!!!

Gruß Popivoda_1966 :twisted:
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Nun bin ich aber platt ...

Beitragvon Popivoda_1966 » 30.03.2007 12:48

Moin moin,

wollte euch ja auf dem laufenden halten ...

Das Notebook welches die Firma RTS als mein Notebook deklariert hat ist nunmehr heute bei mir angekommen.

Aber es funktioniert nicht !!!

Habe daraufhin das netzteil überprüfen lassen (im übrigen war das meins, denn es war genauso aufgefuselt, wie ich es immer fusel :oops: ) und es stellte sich heraus: NETZTEIL DEFEKT ! :twisted:

Ich glaube ich spinne, da ist RTS nicht in der Lage anhand meiner ursprünglichen Fehlermeldung zu überprüfen, ob nicht das einfachste, nämlich das netzteil defekt ist. Aber nein, warum auch, Sie wollten ja auch nicht kostenlos reparieren, nein, der Kunde sollte ja einen Flüssigkeitsschaden haben. da kann man doch nicht nur das Netzteil austauschen, da muss das ganze gerät defekt sein. [Satz entfernt]

Habe da noch eine Frage an die Fachleute unter euch.

Kann man mit Hilfe der seriennummer das alter eines gerätes feststellen ??? Und noch eine Frage: mein Monitor ist jetzt grün anstatt schwarz. Ist das auch ein zeichen für ein älteres gerät ???

Danke für eure Hilfe... [Satz entfernt]

Gruß Popivoda_1966
Zuletzt geändert von aspettl am 30.03.2007 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (30.03.2007 13:13): Teile entfernt -> Forenregeln.
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Re: Nun bin ich aber platt ...

Beitragvon aspettl » 30.03.2007 13:18

Beherrsche dich mal und schreibe hier erst, wenn du dich entspannt bzw. das verarbeitet hast.
Das Vorgehen von FSC war doch relativ gut (für mich als dritte Person gesehen) - RTS meldet Flüssigkeitsschaden, du bestreitest das, FSC veranlasst deshalb die kostenlose Reparatur. Dass es jetzt an dem Netzteil lag, ist sehr ärgerlich - aber es kann passieren. Manchmal sieht man das naheliegendste nicht.

Popivoda_1966 hat geschrieben:Und noch eine Frage: mein Monitor ist jetzt grün anstatt schwarz. Ist das auch ein zeichen für ein älteres gerät ???

Grün? Versehe nicht, was da grün sein kann... Foto?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

@admin

Beitragvon Popivoda_1966 » 30.03.2007 13:49

Moin moin,

wollte eigentlich niemandem zu Nahe treten, aber ich empfinde das Verhalten von Fujitsu und RTS nicht für relativ gut, sondern für äußerst schwach.

Ich habe nun ein "älteres Gerät", obwohl anscheinend nur mein Netzteil defekt war.

Wo ist denn der Service gut ???

Und die Kulanzreparatur war nur, weil RTS komischerweise meinen Original Karton bereits entsorgte hatte und somit der Nachweis, dass es sich um mein Gerät mit dem angeblichen Flüssigkeitsschaden nicht erbracht werden konnte. Also nur Schadensbgrenzung und nicht mehr von Fujitsu.

Hast Du einen Tip ob man das Alter des Gerätes ermitteln kann ?

Der Monitor wirkt grünlich, wenn man so auf das ausgeschaltete Gerät schaut.

Gruß Popivoda_1966
Wer immer mir helfen kann, der sollte sich bei mir melden !!!!
Popivoda_1966
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2007 16:51

Beitragvon aspettl » 30.03.2007 14:02

Ist es denn das gleiche Modell (Pa 1510)? Wenn ja, dann kann es kaum älter sein als dein altes.
Grün darf das Display nicht sein, wenn etwas nennenswert schlechter ist als bei dem Notebook vorher => nochmal einschicken.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Leonidas » 30.03.2007 14:40

Wenn die Seriennummer hast, ist es eh ein leichtes festzustellen welche Geschichte das Teil hat,
Leonidas
 
Beiträge: 1238
Registriert: 30.11.2005 17:12

Nächste

Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast