amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1840, friert beim Spielen ein

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo 1840, friert beim Spielen ein

Beitragvon Mastercfg01 » 13.04.2005 08:50

Hallo

Wie einige andere habe ich seit kurzem auch das Problem, das mein 1840 D beim spielen plötzlich einfriert, und nur noch ausschalten hilft.
Das seltsame dabei ist, dass es im Akku-Betrieb anstandslos läuft, sobald ich es aber anstecke bekomme ich nach kurzer Zeit einen Pfeifton, und das NB hängt sich kurze Zeit später auf. Dieses Pfeifgeräusch tritt nur bei 3D- Anwendungen auf und hört auch schlagartig auf, wenn der Rechner sich erhängt.

Ich musste mir vor einer Woche ein neues Netzteil kaufen, das auch einwandfrei funktioniert, nur, das ich nun nicht mehr spilen kann, wenn das NB an Netzteil hängt.

Habe schon Win neuinstalliert, Treiber gewechselt, etc., ich befürchte, dass ich um eine kostspielige Reparatur nicht herumkomme.

Hat jemand auch so ein Problem oder kann mir jemand helfen ?

Danke
Mastercfg01
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2005 08:39

Beitragvon 1101011 » 13.04.2005 16:28

vielleicht steigt der Strombedarf durch die Grafikkarte
(was für eine hast du eigentlich ?)
an und das Netzteil hat Probleme mit dem Liefern ?
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon maatin » 13.04.2005 19:29

Moin,

ist das ein Original-Netzteil oder ein billigeres NoName?
Im 3D-Betrieb steigt der Stromverbrauch der Grafikkarte an, wenn das Netzteil den Strom nicht liefern kann muss der Akku ran oder das Gerät schaltet sich sofort ab (weiss nicht wie das genau geregelt ist).
Schau mal ob die Strom-Angabe auf den Netzteilen identisch ist (Ouptut 20V == 8.0A) ... auf die 8 Ampere kommt es an, das neue Netzteil sollte nicht weniger haben!

Gruss, Martin
maatin
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.03.2005 22:31

Beitragvon DonTyce » 13.04.2005 20:09

Hm mir scheint es so als wenn die 1840er nen dickes hitzeproblem haben!
Mein 1845 wir nämlich auch knalle heiss, aber so probleme hatte ich noch nie.

Ein aspekt der dafür spricht ist, dass das NB das nur tut wenns am netzteil hängt. Wenns am akku hängt passiert sowas nicht.
Netzteil= Voller tackt
Akku= Runter getacktet
DonTyce
 
Beiträge: 28
Registriert: 28.02.2005 18:07

Netzteil

Beitragvon Mastercfg01 » 14.04.2005 17:40

Es handelt sich um ein orginal FSC-Netzteil, mit den selben Leistungsdaten, wie das alte.

Es bringt leider nichts, wenn ich die Grafikkarte runtertackte, das geräusch tritt kurz nach anstecken des Netzteils auf und wenig später friert er komplett ein.

Ansonsten, sind die Energieoptionen unter Windows auf Tragbar/Notebook und alle stropspar Deaktivierungen ausgestellt. Und im Gerärte-Manager läuft der Rechner als ACPI-Uniprozessor-PC.
Mastercfg01
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2005 08:39

Beitragvon 1101011 » 14.04.2005 19:59

ich bin überfragt.

Formatier mal dein Rechner ...
Vielleichts hielfts, vielleicht auch nicht.

Sorry, keine Idee was du noch tuen könntest
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste