amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Kfz-Ladekabel für 17-Zoller

Zubehör wie z.B. Notebook-Rucksäcke oder USB-TV-Karten...

Kfz-Ladekabel für 17-Zoller

Beitragvon pb96 » 13.03.2007 08:47

Hallo,
habe seit kurzem einen xi1546 und in sehr zufrieden, allerdings ist die akkulaufleistung recht gering. nun würde ich mir gerne ein kfz-ladekabel kaufen bzw das notebook auch im auto nutzen können. allerdings sagte mir jemand, dass man das be einem 17-zoller abhaken kann, weil der so viel strom benötigt (ampere, watt?? keine ahnung davon), dass es passieren kann, dass mir die anschlussbuchse im auto wegschmort. nun gibt es aber etwa bei pearl.de so etwas: revolt Universal Kfz-Notebook-Netzteil bis 120W/6Ampere. oder könnte ich das teil zwar nutzen, aber dann nur zum akkuladen und nicht zum direkten betrieb?
pb96
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007 08:39

Beitragvon MrMmmkay » 13.03.2007 11:08

Wenn das Netzteil die 6Amp rausgibt kannste das auch im Natzbetrieb nutzen, net nur im akkubetrieb. Hab auch ein KfZ Ladekabel von Ebay mit 120W 6Amp, das geht ohne Probleme. Und dir schmort da im Auto auch nix weg, vorher fliegt die Sicherung, dafür isse ja da ;)

Gruß MrMmmkay
Benutzeravatar
MrMmmkay
 
Beiträge: 275
Registriert: 10.05.2006 15:35
Notebook:
  • M3438G Extrem ;)
  • Desktop PC (f??r Notf??lle *g*)
  • ?

Beitragvon sb2708 » 16.05.2007 09:14

Hallo,

ich bin aauch auf der Suche nach einem solchen KFZ Adapter. Ich habe ein Amilo M3438G. Auch 17". Nach welchen Spzeifikationen muss ich schauen? Wo kann ich ein solches Netzteil finden?

Würde sowas funktionieren:
Eingang 11-16 Volt DC
stabilisierter Ausgang, Kurzschluss sicher
Ausgang 15 und 16V (max. 8,5A), 18 und 19V (max. 8A), 20V (max. 7,5A), 22V (max. 6,5A), 24V (max. 6A)
15A KFZ-Sicherung im KFZ-Stecker
sb2708
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.02.2007 11:51

Beitragvon pb96 » 16.05.2007 09:29

habe mir in der zwischenzeit eines besorgt und es geht. du musst darauf achten, dass das netzteil mindestens 120 watt bringt! und 20 Ampere ausgangsleistung bringt. dann geht es.
pb96
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007 08:39

Beitragvon sb2708 » 16.05.2007 22:12

wo hast du deines gekauft?
sb2708
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.02.2007 11:51

Beitragvon pb96 » 17.05.2007 08:41

bei ebay...hier ist ein link zu den ganzen teilen:
http://computer.search.ebay.de/120-watt ... acatZ18546
das von hama zb ist gut. ich habe so ein schwarzes.
pb96
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007 08:39

Beitragvon sb2708 » 30.06.2007 14:30

Belastet das Anschließen eines solchen Adapters eigentlich die Batterie oder wird alles direkt von der Lichtmaschine genommen?
sb2708
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.02.2007 11:51

Beitragvon Poldi_de » 30.06.2007 15:21

Alternativ ist auch ein Spannungswandler möglich -- großer Vorteil: hier kann man das original Netzeil nutzen und läuft nicht Gefahr mit einer falschen Spannung o.ä. den Lappi zu ruinieren

hab mir einen von Profitexx (1000W) geordert, läuft bei mir im Auto perfekt, auch in Kombination mit anderen 220V Verbrauchern (Kompressorkühlbox, Handyladegerät usw.)

ein Freund von mir hat mit nem Pfusch Ebay Stromadapter seinen Lappi geschossen - 50€ mehr zu investieren zahlt sich ab und an aus


gruß
poldi
Poldi_de
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.01.2007 22:26

Beitragvon pb96 » 30.06.2007 16:06

das hört sich natürlich nach der besten lösung an. dennoch funzt mein teil einwandfrei, zur belastung der batterie ist zu sagen:
man soll den laptop erst nach starten des motors anschließen und beim ausmachen wieder abnehmen vom strom (was auch wieder ne sicherheitsgeschichte ist, denn beim starten werden ja doch fett strom freigesetzt). logisch, dass bei betrieb des laptops im stand/motor aus die batterie belastet wird. also 3 stunden am stück laptop laufen lassen sollte man somit eventuell vermeiden. aber das gute ist natürlich: man kann den akku ja beim fahren aufladen.
pb96
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2007 08:39

Beitragvon sb2708 » 30.06.2007 16:10

@ poldi: dumme frage vielleicht, aber weißt du was die reperatur des laptops gekostet hat, damit ich das risiko besser abschätzen kann...

@pb96 also beim fahren macht es auf keinen fall was an der batterie? im stand ohne motor is klar.. aber mir ging es ums fahren... ob da die batterie entladen werden könnte.[/quote]
sb2708
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.02.2007 11:51

Beitragvon Poldi_de » 30.06.2007 16:15

naja ... beim start geht die spannung in die knie (was ein billigteil ev nicht optimal wandelt, da der spannungsabfall kurzfristig recht "drastisch" ist) wegen der batteriebelastung würd ich mir im stand ohne laufende LiMa nicht so große sorgen machen (meine 85AH --> mein Lappi 75W = 12V*6,5A --> sprich pro Stunde braucht der maximal (meist aber weniger .. Officebetrieb 40-50W) 6,5Ah ... bei mir hat die Autobatterie 8h gehalten bei Laptopmischbetrieb Office & DVD gucken und der Motor startete ohne Probleme, wobei das schon die Grenze darstellte), außer man hat nen Benziner mit ner kleinen Batterie 65Ah o.ä.
wenn man vor hat den Lappi oft und lang im auto zu betreiben ist ev sogar ne 2. Ausbeutbatterie empfehlenswert, die während der Fahrt per Laderegler von der LiMa geladen wird aber insofern von der Erstbatterie getrennt ist, damit diese sich nicht gegenseitig entladen (sinvoll ist hier ein Mosfet-Laderegler, da dessen Innenwiederstand traumhaft klein ist und somit auch die Möglichkeit besteht die erstbatterie zu brücken)
die möglichkeit die ich nächstes jahr in betracht ziehen werde ist (bin viel und oft mit auto und gierigen verbrauchern unterwegs) eine flexible solarzelle aufs autodach zu packen (~80W) um somit immer meine primärbatterie fit zu halten und um ewatige verbraucher (im stand) zum größten teil zu füttern
egal wie mans macht ... hauptsach strom liegt an :-)


ps: lapirep war bei dem recht teuer .. also irgendwie sind bei dem am board a paar wandler durchgeraucht ... also neues board und so in der gegend
pss: während dem betrieb entlädst du keine autobatterie ... außer dein lappi braucht 1kw oder mehr (meine LiMa bring 120A (diesel) beim benziner werdens so 75-90A sein und das reicht für viele lappis) - die lappi batterie wird sofort geladen wenn er angesteckt ist
Zuletzt geändert von Poldi_de am 30.06.2007 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Poldi_de
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.01.2007 22:26

Beitragvon sb2708 » 30.06.2007 16:22

Also während dem Fahren keine Belastung der Batterie

Im Stand ohne Motor sollte man es nicht übertreiben

:-)

ein Spannungswandler ist natürlich interessant...
sb2708
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.02.2007 11:51

Beitragvon Poldi_de » 30.06.2007 16:27

aja eins noch ... beim spannungswandler kein billigstteil kaufen (ich hatte 2 davon ... einer explodiert der andere geschmolzen) ... lieber was halbwegs taugliches kaufen ... so mit abschaltautomatik
http://cgi.ebay.de/PROFiTEXX-Spannungswandler-12-230V-1000W-2000W-NEU-OVP_W0QQitemZ270138383736QQihZ017QQcategoryZ135893QQrdZ1QQcmdZViewItem

hab obigen verbaut und abgesehen von meiner senseomaschine geht mit dem alles (falls senseo-maschine dann 2000W+ kaufen *g*)
Poldi_de
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.01.2007 22:26

Beitragvon sb2708 » 30.06.2007 16:50

Poldi_de hat geschrieben:hab obigen verbaut und abgesehen von meiner senseomaschine geht mit dem alles (falls senseo-maschine dann 2000W+ kaufen *g*)


Bild

Kaffemaschine, is ja geil. Aber ist ne gute Idee :-)
sb2708
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.02.2007 11:51

Beitragvon jankm » 30.06.2007 17:15

nur mal tum thema spannungswandler...
es gibt sius- und trapezspannungswandler (eigentlich heißen die dinger wechselrichter, aber egal). man sollte auf KEINEN FALL EINEN TRAPEZWECHSELRICHTER für ein Notebooknetzteil benutzen!! Moderne Netzteile sind schaltnetzteile, und die kommen mit der Kurvenform der 230V-Ausgangsspannung das Spannungswandlers nicht klar. Diese dinger benötigen für einen gefahrlosen betrieb eine ECHTE 230V-Sinus-Ausgangsspannung des Wandlers!! Großer Nachteil bei Sinus-Wandlern: sie sind sau teuer... 2000W, wie für die kaffeemaschine zahlen sich da nicht aus, da würde ich auf den kaffee verzichten :wink: .

Trapezwechselrichter 2000W ~500EUR
Sinuswechselrichter 2000W ~1200EUR

Grundsätzlich gilt: Trapezwechselrichter NUR für Ohm'sche Verbraucher (z.B.: Glühbirne, Herdplatte,...). Im Zweifelsfall Verkäufer fragen, der müsste beim Kauf von Spannungswandlern sowieso von sich aus fragen, für welche Anwendung das Gerät gedacht ist, und den kunden aufklären :?


Weiters, wenn man weiß auf was man schauen muss, passiert mit KFZ-Netzteilen auch nix, nämlich:

Spannung die das Netzteil liefert = Spannung die Auf dem Notebook angegeben ist
Strom der vom Netzteil geliefert werden kann größer oder gleich dem, der auf dem Notebook angegeben ist.


Bei universal-KFZ-Netzteilen sind unmengen von adaptern dabei, um sie möglichst universell zu machen. Leider gibt es auch Freak-Notebooks, die nicht die normale Pinbelegung der Ladebuchse haben (im normalfall: innen (+), außen (-)) sondern genau umgekehrt, darum muss man gaaanz genau drauf achten, wie man den adapter anzustecken hat, wenn man da was falschmacht, kanns natürlich sein dass es das Notebook schießt. Im zweifelsfall einen Verkäufer fragen, der sollte sowas wissen.
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste