amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo K 7600 startet nicht

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo K 7600 startet nicht

Beitragvon trollator » 13.03.2007 11:48

Habe hier ein Amilo K 7600 welches lt. Seriennummer und FSC-Homepage mit einem Athlon XP-M 2600-Prozessor ausgestattet ist.

Bei diesem Notebook schaltet sich nach Drücken auf den Power-Knopf lediglich die Display-Beleuchtung ein, die Laufwerke laufen an und das wars. Der CPU-Lüfter dreht sich nicht (dieser wurde aber separat getestet und ist i.O.).

Festplatte ausgebaut / getauscht - keine Änderung
Arbeitsspeicher ausgebaut / getauscht - keine Änderung
DVD-Laufwerk ausgebaut - keine Änderung

Hab dann das Board den fähigen Händen eines Fachmannes übergeben
(siehe auch http://www.bios-kompendium.de/burning/bwelcome.htm), welcher den vorhandenen BIOS-Chip gesockelt und das aktuelle BIOS (Version 1.07) eingespielt hat. Allerdings hat sich nichts an der o.g. Situation geändert.

Hat jemand hier schon einmal ähnliches erlebt und wenn ja, gibt es möglcherweise noch Rettung ?

Sollte ich das Mainboard tauschen wollen, gibt es in anderen Amilos kompatible Mainboards ?

Ich weiß, Fragen über Fragen, aber Ihr wisst ja, wie das ist ...

MfG
Andreas
trollator
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.03.2007 11:28

Beitragvon hecki » 06.04.2007 16:15

Moin,

da hänge ich mich doch einfach mal mit rein:
Amilo K 7600, BIOS geflasht, Fachmann (ich, der Gleiche, der auch den Amilo von "trollator" gemacht hat) hat den Chip gesockelt, BIOS 1.07 und 1.05 laufen, wie beim "trollator" NICHT: Beim Einschalten reagiert das Noteook, im Gegensatz zu "trollators", nur ganz kurz mit dem Aufleuchten der Netz- und Batterielade-LED - danach Ruhe. Nach ca. 5 Sek. leuchtet dann die Batterielade-LED dauerhaft, sonst passiert einfach nichts. Wenn das Notebook wenigstens "Rauchzeichen" geben würde...

Ich bin weder doof noch ungeschickt und kann mit Lötgeräten der unterschiedlichsten Arten seit mehr als 40 jahren durchweg gut umgehen. Ich habe etliche hundert Notebooks (auch jede Menge Amilos) wiederbelebt - aber diese beiden Amilos haben sich mir (bislang?) erfolgreich widersetzt... Ich schiebe derzeit wegen dieser beiden aufsässigen Schlepps massiv Frust. Wenn einer da draußen ist mit einer Idee - immer her damit! Und bitte, Ansagen, wie "Mainboard defekt" darf man sich ausnahmsweise schenken ;-) Es darf gerne deutlich detaillierter sein.

Bei "trollator" und diesem Amilo sind im Übrigen Speicher und Prozessor OK - liefen beide in einem anderen Notebook fehlerfrei, Memtest 86 hatte nichts gefunden.
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki
hecki-burn[at]gmx.de
http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Benutzeravatar
hecki
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2005 13:46
Wohnort: Im hohen Norden

Beitragvon hecki » 11.04.2007 19:13

Moin,

keiner 'ne Idee?
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki
hecki-burn[at]gmx.de
http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Benutzeravatar
hecki
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2005 13:46
Wohnort: Im hohen Norden

Beitragvon Phuzer » 12.04.2007 20:51

Guten Tach,

hast du schon einmal die ganzen Kabelverbindungen überprüft?
Wenn ja und es sollte immer noch net funktionieren, tausche ganz einfach mal das Mainboard. Habe da so meine erfahrung gemacht.



MFG Phuzer
Wer lesen kann ist kar im Vorteil :-)
Phuzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2007 03:37
Wohnort: Neustadt nähe Jena
Notebook:
  • Fujitsu Siemens K7600

Beitragvon An-Dr.Zej » 12.04.2007 21:44

Denke auch das es das Mainboard ist. Was anderes kann es kaum sein.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon hecki » 13.04.2007 20:07

Moin,

jo, das hatten ich bzw. meine Kunden befürchtet...
Kabel wurden natürlich übergeprüft - das ist ja doch eigentlich vom Fachidioten auch zu erwarten ;-) Diese beiden sind nicht meine ersten Amilos (und werden vermutlich auch nicht die letzten sein). Ich hoffe jedoch, die letzten, die ich nicht in den Griff bekam :D
Das Mainbord "einfach" tauschen is nich mangels Masse...
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki
hecki-burn[at]gmx.de
http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Benutzeravatar
hecki
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2005 13:46
Wohnort: Im hohen Norden

Amilo K 7600 startet nicht

Beitragvon Rue4d7 » 13.04.2007 22:15

Hallo!

Der Amilo der da nicht wollte, ist der meiner Schwiegermutter. Hier noch die Vorgeschichte des Geräts: Durch eine Mail hatte das gute Ding sich einen Schnupfen namens "CIMUZ" (war wahrscheinlich die vor einigen Wochen kursierende GEZ-Mail) gefangen. Meine Schwiegermutter hat mir dann das Gerät zum säubern und updaten gegeben. Per Virenscanner und Spybot S&D hab' ich die Schädlinge erfolgreich bekämpft. Danach habe ich mich ans updaten gemacht, da z.B. noch XP ohne SP2 lief. Nach Installation den SP2 begannen die ersten Macken, nach Neustarts "fror" ab und zu (z.B. bei Start einer Anwendung) alles ein, weder Maus noch Tasteneingaben möglich, leider weiss ich nicht mehr, welche LED's wie leuchteten. Habe dann an Treiberprobleme gedacht und mir zunächst über die Fujitsu-Siemes-Homepage das aktuelle BIOS 1.07 gesaugt. Dann geschah es: während des flashens fror die Kiste erneut komplett ein. Keine Reaktion über Minuten. Schweren Herzens habe ich dann das Gerät ausgeschaltet. Natürlich versagte das Ding beim erneuten Startversuch, da das BIOS fehlte. Dann bin ich hier auf den Beitrag von "trollator" gestossen und habe das Notebook ebenfalls zu "Hecki" gesendet, mit dem oben von ihm geschilderten Ergebnis. An dieser Stelle zuerst mal vielen Dank an Hecki für die geleistete Arbeit und die super freundliche Kommunikation :D - sehr empfehlenswert!

Da ich nicht so der Hardware-Experte bin: kann den ein Mainboard so von heute auf gleich (Update auf SP2) den Geist aufgeben (natürlich kann es dass... aber warum tut es dass???)?

Habe mittlerweile einen gebrauchten Amilo K7600 besorgt, die Festplatte umgebaut, alles läuft....

Gruß

Rued
Rue4d7
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.04.2007 21:45

Beitragvon hecki » 13.05.2007 20:37

Moin,

nunmehr hat sich wieder ein K7600 zu mir "verirrt". Chip ausgelötet, im Programmer gefixt, Sockel einggelötet, Chip rein, alles zusammengebaut - es blieb auch dieses Mal keine Schraube über ;-), eingeschaltet - läuft. Meine Zweifel an mir selbst sind nunmehr verflogen...
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki
hecki-burn[at]gmx.de
http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Benutzeravatar
hecki
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2005 13:46
Wohnort: Im hohen Norden


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste