amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

hdmi zu dvi kabel (amilo xi1546)

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

hdmi zu dvi kabel (amilo xi1546)

Beitragvon chinook » 19.03.2007 16:37

Servus Leute,

weiß jetzt nicht ob das Thema hier reingehört, hab auch schon in der SuFu danach gesucht, steht aber nichts besonderes drin.

Mein Bruder hat sich vor kurzem diesen LCD-TV gekauft und jetzt wollte ich meinen Laptop an den anschließen um Filme zu schauen usw.

Jetzt denk ich mal dass hdmi to dvi die beste Möglichkeit dazu ist. Kann ich dabei jeden DVI-Anschluss verwenden oder geht es nur mit DVI-I-Adaptern? Finde nämlich keine Kabel die HDMI to DVI-I unterstützen. Sind immer nur HDMI to DVI-D.

Wenn ich den DVI-D-Anschluss nehme, wird dabei die Qualität vom Bild schlechter?
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon Totti » 19.03.2007 17:05

Meines Wissens nach ist
DVI-I einfach nur die Kombination von DVI-D (digital) und DVI-A (analog).

Da HDMI aber digital ist, ist es wohl nicht möglich, des Signal auf DVI-A zu konvertieren - also wirds halt auf DVI-D konvertiert.
DVI-I ist halt einfach nur dafür gedacht, dass man damit sowohl digiatl als auch analog übertragen kann. Somit dürfte es keine schlechte Qualität haben als DVI-D. Hoffe, es ist rübergekommen, was ich sagen wollte ;)
Totti
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.09.2005 12:56

Beitragvon chinook » 20.03.2007 08:04

Ja ist es :lol: :wink:
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon chinook » 20.03.2007 10:12

Noch ne Frage:

Bringt es eigentlich was, wenn ich auf vergoldete Stecker setze? Die kosten um einiges mehr, und ich würde nicht so gerne soviel dafür ausgeben, wenn es (fast) gar nichts bringt.
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon Totti » 20.03.2007 10:28

Naja ... Gold ist ein edleres Metall ... und du bist der Held, wenn du mit dem Kabel um den Hals auf ne Party gehst ;)

Nein, im Ernst - es ist widerstandsfähiger und behält dadurch langfristiger seine gute Leitfähigkeit, korridiert nicht, etc.
Glaube, dass das zu empfehlen ist, wen man a) alles auf wirklich höchste Qalität setzen will, was aber ohne entsprechende Wiedergabegeräte keinen Sinn macht - aber auch, wenn der Stecker häufig ein und ausgesteeckt wird, weil Gld dies besser verkraftet.

Ich selbst habe mir bei meinem Klinkenstecker ein wenig Gold gegönnt ... es aber beim DVI-Stecker sein gelassen, weil der Unterschied einfach zu groß war und ich eh bezweifle, dass ich (als Normalnutzer) da irgendeinen Unterschied festgestellt hätte.
Totti
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.09.2005 12:56

Beitragvon chinook » 21.03.2007 15:51

@ Totti
hast du auch eine Heimkino-Anlage dran hängen?

Bei mir tritt jetzt folgendes Problem auf.
LCD-Fernseher hat 2 HDMI-Anschlüsse. So kann ich meinen Laptop über DVI-HDMI an den anschließen. Jetzt bekomm ich erstmal den Videosignal.

Der 2. HDMI Anschluss vom Fernseher ist an eine Heimkino-Anlage angeschlossen.

Wäre es jetzt besser einen 3,5-Klinkenstecker auf 2 CinchStecker zu benutzen?
Wenn ja, wo soll ich dann die 2 Cinchstecker hin tun. Am Fernseher oder doch besser an der Heimkino-Anlage(weiß jetzt aber nicht, ob an der Anlage solche Anschlüsse dran sind)?
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon chinook » 22.03.2007 09:45

ich hab an sowas hier gedacht:
HDMI-DVI
3,5mm Stereo-Stecker zu 2x Cinch-Stecker
Heimkino-Anlage (bin mir ziemlich sicher, dass sie es ist)

Dann müsste es doch klappen mit dem Dolby Surround Sound, oder?
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon Geric » 22.03.2007 10:03

chinook hat geschrieben:ich hab an sowas hier gedacht:
HDMI-DVI
3,5mm Stereo-Stecker zu 2x Cinch-Stecker
Heimkino-Anlage (bin mir ziemlich sicher, dass sie es ist)

Dann müsste es doch klappen mit dem Dolby Surround Sound, oder?


Ich bin mir nicht sicher aber meiner Meinung nach brauchst du für Dolby Surround einen koaxialen oder optischen Eingang. Über Cinch denke ich nicht das es funktioniert. Bei mir geht es nur über den Optischen Eingang der Anlage. Kann sein das es bei dir anders ist.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon chinook » 22.03.2007 10:09

das Problem ist aber das ich keinen optischen Eingang in der Heimkino-Anlage habe (s. Screenshot)
Dateianhänge
Zwischenablage01.jpg
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon Geric » 22.03.2007 10:23

chinook hat geschrieben:das Problem ist aber das ich keinen optischen Eingang in der Heimkino-Anlage habe (s. Screenshot)


Das hatte ich schon gelesen, daher auch der Hinweis das es vermutlich nicht funktionieren wird. Wenn die Anlage kein Digitales Signal bekommt kann sie es meiner Meinung nach auch nicht weiterverarbeiten bzw ausgeben. Wenn ich meinen DVD Player oder den SAT Receiver über Cinch anschließe ist auch Essig mit Surround.

Gruß Dirk
Geric
 

Beitragvon chinook » 26.03.2007 14:44

@Geric

kannst du mir eine Seite zeigen, wo ich so einen optischen Kabel kaufen kann. Hab mich nämlich in der Heimkino-Anlage geirrt, ist ne andere.

LG HT 920 TB. Hat auch einen optischen Digitaleingang. Hab aber überhaupt keine Ahnung wie sowas funktionieren soll.

Werden dabei sowohl Video- als auch Audio-Signale gesendet? Brauch ich dann überhaupt noch DVI-HDMI-Kabel?

Gruß vom Heimkino-Anfänger :D
<ToXeDViRuS> einfach nur genial: wenn man im wort "Mama" 4 buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
Benutzeravatar
chinook
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.06.2006 11:18
Wohnort: WUN
Notebook:
  • Sony Vaio VGN N11S/W
  • Amilo Xi1546

Beitragvon Geric » 26.03.2007 19:41

chinook hat geschrieben:@Geric

kannst du mir eine Seite zeigen, wo ich so einen optischen Kabel kaufen kann. Hab mich nämlich in der Heimkino-Anlage geirrt, ist ne andere.

Werden dabei sowohl Video- als auch Audio-Signale gesendet? Brauch ich dann überhaupt noch DVI-HDMI-Kabel?

Gruß vom Heimkino-Anfänger :D


www.reichelt.de ist eine gute Anlaufstelle für Kabel. Das optische Kabel ist nur für den Ton zuständig, was du fürs Bild brauchst, keine Ahnung.

Gruß Geric
Geric
 


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste