amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M1425 48V~ an USB Schrimung

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

Amilo M1425 48V~ an USB Schrimung

Beitragvon Monotron » 29.03.2007 00:40

Hallo alle miteinander. Das ist mein erster Post, weil ich mal euren Rat gebrauchen kann.

Also folgendes der Fall. Amilo M1425 wurde ende letzten Jahres reperiert. Gehäuse und TFT def.
Vorher hatte ich mit den USB-Anschlüssen nie Probleme. Heute steckte ich allerdings ein USB Gerät ein, welches ein Metallgehäuse hatte (wurde vor der Reperatur auch gemacht) und stellte fest, das Spannung auf dem Gehäuse liegt. Um genau zu sein, ca. 48V~.
Nach langem messen mit einem anderen Amilo und mit verschiedenen Netzteilen stellte ich fest, dass meiner bei angeschlossenem Netzteil 48V~ gegen Masse an allen Metall-Teilen hat. gemerkt habe ich das vorher nie, weil der Laptop ja kaum Metallteile hat die man bei der normalen Benutzung nicht berühren kann (Unter dem Akku, befindet sich eine Metallplatte an der man das nachprüfen kann).

Nun mal abgesehen, von den ca. 12.000€ schaden der durch die 48V~ entstanden sind (Show-Laser Projektor war über Ausgabehardware verbunden welches das Potential natürlich schön weiterleitete), ist es keine Frage, ob es ein Garantiefall ist. Nur würde mich mal interessieren, ob sonst noch jemand so eine Erfahrung machen konnte.

Interesannter Weise, kann man an beiden Amilo Netzteilen, wenn man den (-) Pol an Masse misst, diese 48V~ feststellen. Bei einem Vergleich mit anderen Netzteilen konnte ich das Phänomen nicht nachvollziehen.
Monotron
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.03.2007 00:30

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste