amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1424 lässt sich nicht mehr starten / "Kaputtrepar

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo 1424 lässt sich nicht mehr starten / "Kaputtrepar

Beitragvon marco22b » 18.04.2007 09:51

Hallo,

Ende Dezember letzten Jahres kam mein Amilo 1424 aus der Reparatur wegen einer defekten LAN-Karte zurück. Es bekam laut Reparaturbericht folgende neue Komponenten eingebaut.

-Main Board Assembly Rev. cf444 M x424
-Back Cabinet LCD Assy (War nie Kaputt!)
-Lan Board Assembly
-Cable LAN/Modem

3 Monate später lies sich das Notebook plötzlich nicht mehr starten. (Garantie ist mittlerweile vorbei) Kurz nach dem einschalten geht es wieder aus. Schaltet man es daraufhin erheut ein, so bleibt es an aber Bildschirm bleibt schwarz bootet aber nichtmal. Er greift kurz auf das DVD-Rom zu, das hört man.

Ich denke das frisch eingebaute Mainboard ist im Eimer.
FujitsuSiemens weigert sich natürlich das nochmal zu reparieren.

Meine Frage, hätte man da irgendwie Chancen mit einem Anwalt, doch noch eine Reparatur auf Kosten von FS zu erreichen? Oder hat sonst eine Idee was der Fehler sein könnte.

Marco
Amilo 1424 1,6GHz mit 1GB RAM
marco22b
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.01.2005 11:05

Beitragvon winnie1178 » 24.04.2007 09:49

Hallo Marco,

kann Dir zwar keinen Rechtsrat geben, aber ich habe ein ähnliches Problem mit einem FSC Notebook. Bei mir kam mein Amilo M 1425 auch wegen einer defekten LAN-Karte zum Service, zurück kam nur ein oberflächlich intaktes System. Ausgetauscht wurde zwar alles, aber mir scheint dass mein neuen Mainboard einen Knacks weg hat. Und das obwohl es ausgetauscht wurde..

Ich möchte lieber nicht wissen wo FSC ihre Austauschteile herbekommt, Neuware ist das mit Sicherheit nicht. Ich breue es inzwischen dass ich mein Notebook eingeschickt habe, davor lief mein System flüssiger und stabiler.

Da der Service beim Notebook natürlich was ganz sensibles ist (kann man eben nicht mal ein defektes Bauteil ausgetauschen), würde ich mir mehr Kulanz von FSC wünschen. Klar, irgendwann hört einmal die Garantie auf, aber wenn man etwas kaputtrepariert sollte man es auch noch ausserhalb der Garantiezeit wieder in Ordnung bringen, vielleicht in einer Zeitspanne von 6 Monaten. Ich kenne die Rechtslage leider nicht genau, vielleicht kann da ein ambitionierter Rechtler was dazu sagen.

Aber egal ob kann oder muß, FSC sollte an einen solchen Service selber großes Interesse haben, sonst sind die Kunden bald wieder weg. Gerade weil die Qualität bei der Amilo-Reihe schon arg zu wünschen übrig läßt, da wurde konsequent der Rotstift bei der Verarbeitungs- und Teilequalität angesetzt und doch waren die Geräte am Ende immer noch teuer genug.. Schon sehr komisch!
winnie1178
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.06.2006 11:47

Beitragvon marco22b » 24.04.2007 14:21

Ja, der Meinung bin ich auch dass es auf eine Reparatur eine Garantie von 6Monaten geben sollte, dies ist aber nicht so.
Hab mir jetzt bei Dell ein neues bestellt. Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit haben, versuche ich es zu repaieren... allzuviel kann ja nicht kaputt sein vermute ich.
Es beruhigt mich irgendwie, dass ich nicht der einzigste bin mit so einem Problem. Aber ist schon ne traurige Situation... Für mich steht fest: Nie wieder ein Geräte wo Siemens od. Fujitsu draufsteht
Amilo 1424 1,6GHz mit 1GB RAM
marco22b
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.01.2005 11:05

Beitragvon Spider21_de » 26.04.2007 18:04

Hi,

komisch ist das schon. Wenn die am Ende der Garantiezeit ein neues Mainbaord verbauen, müssen die, ob sie es wollen oder nicht, auf das Teil eine Garantie wieder geben. Diese Garantie hat dann zwar nicht wieder 2 Jahre sondern nur 6 Monate. Das ist so eine Art Übergangsgarantie ob auch alles reibungslos funktioniert.

War bei meiner Desktop Graka auch so. 2 Jahre Garantie und 2x kaputt gegangen. Dann ein 3. Mal defekt, kurz nach Ende der Garantie. Ich konnte mich dann auf die Karte, welche in der normalen Garantiezeit gewechselt wurde berufen und sagte das sie erst seit kurzem drinne ist und eine NEUE Karte war. Ich bekam dann noch eine zugeschickt.

Versuche zumindes mal so zu argumentieren bzw dich irgend rechtsmässig zu belesen. Kann ja sein, das ich einen kulanten Händler hatte :)
Amilo M3438G 2Ghz,2x100GB,2GBRAM --> bisher OHNE irgendeine Macke !! Toi toi toi... :o)
Spider21_de
 
Beiträge: 69
Registriert: 19.02.2006 12:19
Notebook:

Beitragvon marco22b » 27.04.2007 09:15

Hi Spieder,

gibt es so eine Übergangsgarantie gesetztlich? Mir ist das nicht bekannt. Natürlich hab ich auch so argumentiert, und zwar bei Fujitsu-Siemens, Bitronix und beim Arlt. Keine Firma war kulant. Die machen nur das, was sie gesetzlich müssen und kein bischen mehr.

Wenn ich mal etwas mehr Zeit haben, dann werde ich mal versuchen in zu Reparieren. Wenn ich ihn so 1-2 Stunden anschalte, wird so ziemlich alles warm. Vielleicht ist das Bios irgendwie hinüber. Geöffnet hatte ich ihn schonmal, auf den ersten Blick ist alles in Ordnung.
Dateianhänge
CIMG5071.JPG
Mainboard Amilo 1424
Amilo 1424 1,6GHz mit 1GB RAM
marco22b
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.01.2005 11:05


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron