amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Komplett-Freezes unter Ubuntu Feisty

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Komplett-Freezes unter Ubuntu Feisty

Beitragvon Visor1999 » 23.04.2007 13:50

Hallo,

ich habe ein etwas seltsames Problem. Ich habe vor ein paar Tagen meine Festplatte neu partitioniert. Vorher habe ich Ubuntu 6.06 Dapper und Windows XP als Dual-Boot-System verwendet, beides lief sehr stabil und einwandfrei. Ich habe jetzt die neue Ubuntu-Version 7.04 Feisty Fawn installiert und wollte Windows in einer VirtualBox laufen lassen.

Seitdem friert mir mein Amilo 1640 immer mal wieder nicht reproduzierbar ein (insgesamt inzwischen 6 oder 7 Mal in 2 Tagen). Dabei bleibt es aber so komplett stehen, dass ich auf den Power-Knopf auch 5 Sekunden oder 10 Sekunden oder 1 Minute drücken kann, ohne dass irgend etwas passiert. Ich muss also Netzteilstecker ziehen und Akku rausnehmen, um das Gerät auf die Weise auszuschalten und neu starten zu können. Der Neustart ist dann meistens nicht sofort möglich, sondern erst nach ca. 1 Minute.

Während das Notebook in dem merkwürdigen Freeze-Zustand ist, blinken die Lämpchen für Caps-Lock und Scroll-Lock zusammen im Takt.

Ich habe keinerlei Ahnung, woran das liegt, in den normalen Log-Files finde ich keine Hinweise (aber vielleicht habe ich auch nicht in den richtigen geguckt?). Es kann natürlich auch ein Hardware-Problem sein, aber es trat unter Dapper und WinXP nie auf, sondern erst seit der Feisty-Installation - kann natürlich auch Zufall sein.

Die Temperatur scheint mir ok zu sein (das Gehäuse ist jedenfalls sonst oft auch viel wärmer als bei diesen Abstürzen), allerdings ist es bisher immer nur dann passiert, wenn ich gerade das Touchpad benutzt oder die USB-Maus bewegt habe. (Aber kann auch wieder Zufall sein)

Mein Gerät befindet sich leider schon außerhalb der Garantie-Zeit, ein freundlicher Hotline-Mensch hat mir trotzdem kurz geraten, ich solle Windows neu installieren, aber konnte/wollte/durfte mir keine weitergehende Hilfe geben.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand Anhaltspunkte geben könnte, worauf die Symptome evtl. hindeuten. In welchen Linux-Logfiles finde ich Hinweise? ... Notfalls würde ich wieder zu Dapper zurückwechseln.

Mein System:
Amilo 1640W
mit AMD Mobile Sempron 2800+
und 768 MB RAM (abzgl. 32MB Grafikspeicher)
Ubuntu 7.04 Feisty Fawn

Vielen Dank im Voraus
Stefan
Visor1999
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2007 13:37

Re: Komplett-Freezes unter Ubuntu Feisty

Beitragvon henning86 » 23.04.2007 14:27

Visor1999 hat geschrieben:Während das Notebook in dem merkwürdigen Freeze-Zustand ist, blinken die Lämpchen für Caps-Lock und Scroll-Lock zusammen im Takt.


klare Sache, du hast einen Kernelpanic (led blinken) (= bluescreen bei windows)

dein kernel ist höchstwahrscheinlich falsch konfiguriert. Entweder du versuchst ihn neu zu kompilieren (google liefert genügend howtos) oder du installierst das gesamte system neu.

Gruß, Henning
henning86
 
Beiträge: 96
Registriert: 30.12.2006 20:59
Notebook:
  • FSC PA1538

Beitragvon Visor1999 » 23.04.2007 15:04

Vielen Dank für die Antwort! Findet man zu einem Kernel Panic in irgend einer Logdatei einen entsprechenden Vermerk?

Ich frage mich, ob es wirklich etwas bringt, das System neu zu installieren - schließlich habe ich genau das ja gerade erst ganz frisch getan... Könnte natürlich zurück zu Dapper (6.06 LTS), aber da hatte der Ruhezustand nicht funktioniert, was unter 7.04 jetzt geht. ...

An den Kernel traue ich mich nicht wirklich ran.

Viele Grüße
Stefan
Visor1999
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2007 13:37

Beitragvon Visor1999 » 09.05.2007 19:02

Ich habe in meiner /boot/grub/menu.lst folgendes an die Kernel-Bootoptionen angehängt, nun habe ich keine Probleme mehr:
Code: Alles auswählen
i8042.reset i8042.nomux irqpoll apic=oldboot apm=power-off


Welche der Optionen das Problem löst, weiß ich nicht, auf jeden Fall hilft es. Vielleicht interessiert es ja wen.
Visor1999
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2007 13:37

Beitragvon desperadeo » 24.05.2007 08:47

Das selbe Problem hatte ich auch gerade.
Habe gestern die CPU von Celeron M auf Pentium M umgebaut.

Werde das mal beobachten!
desperadeo
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.02.2007 23:43
Notebook:
  • Amilo Pro v2010

Beitragvon henning86 » 24.05.2007 14:28

Visor1999 hat geschrieben:Ich habe in meiner /boot/grub/menu.lst folgendes an die Kernel-Bootoptionen angehängt, nun habe ich keine Probleme mehr:
Code: Alles auswählen
i8042.reset i8042.nomux irqpoll apic=oldboot apm=power-off


Welche der Optionen das Problem löst, weiß ich nicht, auf jeden Fall hilft es. Vielleicht interessiert es ja wen.


was von dem jetzt genau genutzt hat weiss ich nicht.

auf jeden fall tritt ein kernel panic immer dann auf, wenn irgendwas im kernel nicht richtig funktioniert (meinetwegen wurde deine hardware von den ubuntu entwicklern falsch mit einkompiliert). deine startparameter haben wohl jetzt eine option im kernel geändert/deaktiviert/aktiviert, was zum richtigen funktionieren geführt hat.

gruß, henning
henning86
 
Beiträge: 96
Registriert: 30.12.2006 20:59
Notebook:
  • FSC PA1538


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste