amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Laptop wird zu warm, lüfter evtl kaputt?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Laptop wird zu warm, lüfter evtl kaputt?

Beitragvon severance » 27.04.2007 19:08

Also mein laptop (Amilo A1630 3400+) wird ab und zu richtig warm, hab das hier auch schon in einem anderen thread gepostet. auf 0.80GHz ists kein problem, da kann ich mit 35°C mit ihm arbeiten, aber auf 2.2GHz was er eigentlich hergeben sollte darf ich ihn nichtmal anrühren da geht er dann meistens einfach so aus. hab schon gelesen dass die wärmeleitpaste dran schuld sein kann und bin auch schon am überlegen die zu wechseln.

Mein anderes Problem ist dass mein Lüfter in der mitte glaub nichtmehr geht, hab ihn schon lang nimmer arbeiten sehen, kann ich das irgenwie überprüfen? per lüftersteuerung oder sowas? kann mein hitzeproblem auch an dem liegen dass die cpu zu heiß wird?
severance
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.04.2007 10:33

Beitragvon founti » 27.04.2007 22:47

dein hitzeproblem ist sicherlich in irgendeiner vorm mit der cpu verbunden, aber man muss auch bedenken das notebooks für bestimmte prozessoren ausgelegt werden und deswegen auch eine quasi maßgeschneiderte kühlung besitzen....man kennt es ja auch von normalen desktop kühlern das sie für bestimmte modelle ausgelegt sind (max werte)

Bei dem lüftern im notebook ist das son problemchen...normalerweise werden sie per TC geregelt also temperaturabhängig. als software würde mir jetzt speedfan einfallen wobei ich keine ahnung hab ob es auch bei laptops klappt...

ansonsten könnte man den lüfter auch an einem normalen netzteil prüfen (dann gibt nur das problem von adaptern) oder einfach nachmessen ob spannung ankommt.

Möglich wäre auch das der temp sensor einen anner waffen hat und deswegen der lüfter nicht läuft....in der regel laufen notebook kühler sehr spät an, da die dinger ja lange leise bleiben sollen....bei deinen temps sollte aber alles auf volle rotze laufen....gerade weil die cpu ja wärmer wird als sie darf (die tabelle ne :lol: )

Oder...der lüfter is halt wirklich schrott ^^ (notebook lüfter sind hammer teuer wenn bei z.b fusi geordert....solltest du dir wirklich nen neuen besorgen müssen udn du hast keine garantie mehr, erkundige dich am besten vorher wenn du dir es zutraust ihn zu wechseln (is nicht wirklich n aufwand aber jeder hat halt so seine fähigkeiten ^^)...

habe nicht selten ersparnisse von über 200% gehabt durch 5-10 minuten aufwand.... helf auch gerne beim suchen wenn du mir daten dazu gibst

mfg und viel erfolg bei der fehlersuche
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Beitragvon severance » 29.04.2007 12:15

danke für deine antwort, hab das programm gleich mal heruntergeladen und getestet, die temp wird da gut ausgelesen! sind auch schwankungen zu verbuchen, denk mal dass die temperaturfühler nichts haben. dann muss ich mir wohl einen voltmeter beschaffen oder einen adapter für ein netzteil. ich hoff damit kann ich dann die funktion des lüfters üperprüfen. ne genaue fehleranalyse währ mir schon wichtig bevor ich was rumschraube.
severance
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.04.2007 10:33


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste