amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo V2000 aufrüsten Thema ist gelöst

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Amilo V2000 aufrüsten  Thema ist gelöst

Beitragvon Cue » 29.04.2007 11:45

Was macht Sinn beim Amilo Pro V2000 was das Aufrüsten angeht?

Habe im moment das Gefühl, dass er ein wenig langsam ist. Wechsel innerhalb der Anwendungen geht nur sehr schleppend.

Mir ist bewusst, dass es kein Power NB ist, aber ich bin schon interessiert, etwas mehr aus der Kiste rauszuholen.

Was ist möglich und ratsam?

Gruss Cue
Cue
 
Beiträge: 19
Registriert: 28.04.2007 13:23
Wohnort: Münsterland
Notebook:
  • Amilo Pro V2030

Beitragvon petschbot » 29.04.2007 15:27

256MB Ram bei einer 64MB SiS-Onboard-GraKa sind z.b. für XP arg wenig. Weitere 256MB wären mit Sicherheit eine sinnvolle Investition und z.Z. auch nicht so teuer
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Cue » 29.04.2007 15:56

ja, genau, habe ich auch geplant, den Ram aufzurüsten, zumal die GraKa ja schon 64MB abzieht.

Was ist denn das max. an Arbeitsspeicher was der lappi vertragen kann?
Wie viel Riegel sind denn in der Regel drin?
Gruss Cue
Cue
 
Beiträge: 19
Registriert: 28.04.2007 13:23
Wohnort: Münsterland
Notebook:
  • Amilo Pro V2030

Beitragvon petschbot » 29.04.2007 17:14

Leider findet sich jetzt beim schnellen Darübersuchen auf der FSC-Homepage kein Datenblatt mehr für dein Notebook. Also mit Everst Home Edition o.ä. den Motherboard/Chipsatz o.ä. auslesen und beim Hersteller suchen.

Ansonsten: Der RAM sitzt bei den meisten Modellen unter einer der Wartungsklappen auf der Unterseite.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Modulor » 01.05.2007 13:57

petschbot hat geschrieben:256MB Ram bei einer 64MB SiS-Onboard-GraKa sind z.b. für XP arg wenig. Weitere 256MB wären mit Sicherheit eine sinnvolle Investition und z.Z. auch nicht so teuer


Das Amilo Pro V2000 ist reinrassiges "Intel" Gerät,also mit Pentium M (Banias) oder Celeron M und Intel 855GM Chipsatz mit Intel Extreme Graphics.
Wenn das Gerät mit Celeron M bestückt ist auf jeden Fall auf einen "alten" Pentium M mit Banias Kern aufrüsten,maximal sind afaik 1,7 GHZ möglich,ich habe mein baugleiches Amilo M7400 damals vom Banias 1,4GHz auf den 1,5GHz aufgerüstet. Die 512MB sind eigentlich für XP schon ok,mehr schadet natürlich nie.Als größten Schwachpunkt sehe ich die verbauten Festplatten mit lediglich 4200rpm an: die arbeiten wirklich mit Schneckentempo. Also ggf. eine schnelle Festplatte wie z.B. Seagate Momentus 7200 reinbauen.
Vielleicht hilft aber auch schon das Defragmentieren der Festplatte mit einem halbwegs ordentlichen umsonst-Programm wie z.B. O&O Defrag 2000 Free,die Ergebnisse können u.U. sehr eindrucksvoll sein :)
Modulor
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.01.2005 21:52
Notebook:


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste