amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

BIOS flashen fehgeschlagen (Amilo PI 1556)

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

BIOS flashen fehgeschlagen (Amilo PI 1556)

Beitragvon Flake » 05.05.2007 19:58

Hallo!
Ich habe auf meinem Amilo Pi 1556 unter Windows Vista ein Bios Update durchgeführt (auf Version 1.23). Die Prozedur wurde 100% abgeschlossen und mein Notebook ist wie in der Beschreibung runtergefahren, lässt sich jedoch nicht starten. Nach dem Einschalten erfolgt ein Hardwarecheck, der unendlich wiederholt wird. Kann ich mein Laptop irgendwie noch wiederbeleben?
Flake
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2007 19:52

Beitragvon aspettl » 05.05.2007 20:04

Probiere mal den "Hardware-Reset", also Akku herausnehmen, vom Netz trennen, ein paar Sekunden Power drücken, wieder anschließen und dann im BIOS die Defaults laden. Vielleicht hilft das.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Flake » 05.05.2007 20:19

aspettl hat geschrieben:Probiere mal den "Hardware-Reset", also Akku herausnehmen, vom Netz trennen, ein paar Sekunden Power drücken, wieder anschließen und dann im BIOS die Defaults laden. Vielleicht hilft das.

Gruß
Aaron


Danke für die Antwort, aber leider hilft mir diese Lösung nicht. Der Bildschirm bleibt immer noch schwarz :(
Hat vielleicht noch jemand andere Ideen?
Flake
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2007 19:52

Beitragvon tobibeck80 » 05.05.2007 20:51

wird dir zwar nicht gefallen, aber Festplatte formatieren hilft da meistens.
kannst du irgendwie deine daten sichern?
die festplatte kannst du ja in ein externes gehäuse einbauen und deine wichtigen daten auf nem anderen rechner sichern.
kommst du noch ins BIOS selber?
vielleicht kann man da mit ner LINUX CD was reißen....
gruß
tobi
tobibeck80
 
Beiträge: 2062
Registriert: 27.08.2006 19:16
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon Udo-Andreas » 05.05.2007 21:48

Ich hatte im Dez. 06 bei meinem Pi1536 damals unter XP Home SP2 das gleiche Problem. Ich mußte es über den MM, Duisburg, einschicken. Man hat das Motherboard ausgetauscht. Seitdem führe ich die Bios-Updates nur noch mit dem angebotenen ISO-CD-Image aus.
Udo-Andreas
 
Beiträge: 352
Registriert: 13.09.2005 21:28
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Geric » 05.05.2007 21:56

tobibeck80 hat geschrieben:wird dir zwar nicht gefallen, aber Festplatte formatieren hilft da meistens.

gruß
tobi


Sorry, aber das ist Blödsinn. Wenn sein Laptop nicht mal über die Hardware Initialisierung im Bios hinwegkommt, was soll dann eine Formatierung der Festplatte bringen? :cry:

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon tobibeck80 » 06.05.2007 04:58

sehs auch gerade, habs nicht richtig gelesen......wenn er jetzt bis ins windows gekommen wäre, wäre es evtl ne Lösung gewesen

gruß
tobi
tobibeck80
 
Beiträge: 2062
Registriert: 27.08.2006 19:16
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon Geric » 06.05.2007 08:56

tobibeck80 hat geschrieben:sehs auch gerade, habs nicht richtig gelesen.......

gruß
tobi


Na ja, kein Wunder mit der dunklen Brille. :wink:

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon Flake » 06.05.2007 11:16

Udo-Andreas hat geschrieben:Ich hatte im Dez. 06 bei meinem Pi1536 damals unter XP Home SP2 das gleiche Problem. Ich mußte es über den MM, Duisburg, einschicken. Man hat das Motherboard ausgetauscht. Seitdem führe ich die Bios-Updates nur noch mit dem angebotenen ISO-CD-Image aus.


Hallo, Udo-Andreas!
Ich glaube nicht, dass das Mainboard ausgetauscht werden muss, sondern dass nur neu geflasht werden muss. Bei gesockelten Flash-chips ist das kein Problem. Ich weiß aber nicht, wie es auf meinem Laptop-Mainboard ist. Ich habe noch Garantie, daher werde ich das Gerät selbst nicht öffnen. Musstest du dafür was bezahlen?
Ich habe mein Notebook über MeidaOnline geordert und hätte gerne gewusst, ob ich es dann über MediaOnline abwickeln muss oder über den Fujitsu-Siemens Support?

Gruß Flake
Flake
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2007 19:52

Beitragvon odin88 » 06.05.2007 12:53

:shock: da gebe ich dir recht die hauen nur das bios neu drauf und dann läuft drer wieder hatte mal das problem das nix mehr ging habe ihn eingeschickt und 10 tage später war er wieder da und er lief wieder und die haben das bios neu geflasht
Benutzeravatar
odin88
 
Beiträge: 215
Registriert: 20.01.2007 16:38

Beitragvon odin88 » 06.05.2007 12:55

:lol: also ich habe meinen bei neckermann gekauft und musst mich direkt an den fsc wenden
Benutzeravatar
odin88
 
Beiträge: 215
Registriert: 20.01.2007 16:38

Beitragvon Lonz » 06.05.2007 13:25

Da das Unglück wohl weder unter Garantie noch unter Gewährleistung fällt, dürfte es wohl egal sein, ob man sich an Händler oder Hersteller wendet.

Ich selbst würde dann eher direkt an FSC oder an einen zertifizierten FSC-IT-Partner treten, dann geht das ganze direkt und dürfte dann wohl auch schneller ablaufen.
ATI CCC mobile: http://ati.amd.com/online/mobilecatalyst/
nVidia für Xa1526: Klick
Lonz
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 502
Registriert: 18.01.2006 21:51

BIOS flashen fehgeschlagen (Amilo PI 1556 Core2Duo, T7200)

Beitragvon VicBlau » 05.06.2007 21:09

Hallo!
Ich habe auf meinem 2 monate alten Amilo Pi 1556 unter Windows Vista Business auch ein Bios Update durchgeführt (auf Version 1.23). Bei mir ist es auch fehlgeschlagen. Es geht an, und nach ca 7 s wieder aus. Dies wiederholt sich solange bis man den akku einmal rausnimmt und wieder reinsteckt. Kann ich mein Laptop irgendwie noch wiederbeleben ohne es einzuschicken?
Hab mit FSC telefoniert und die haben gesagt dass es nicht unter Garantie/Gewährleistung fällt.
Falls ichs doch einschicken muss, kann mir jemand vielleicht sagen was mich der Spaß kosten wird?

mfg VicBlau
VicBlau
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2007 20:30

Re: BIOS flashen fehgeschlagen (Amilo PI 1556 Core2Duo, T720

Beitragvon Udo-Andreas » 05.06.2007 21:46

VicBlau hat geschrieben:Hab mit FSC telefoniert und die haben gesagt dass es nicht unter Garantie/Gewährleistung fällt.


Mit FSC habe ich erst garnicht gesprochen. Über meinen Händler Media Markt habe ich es auf Gewährleistung reaktiviert bekommen. Auf jeden Fall wurde das Motherboard ausgetauscht. Der BIOS-Baustein ist fest On-Board.
Udo-Andreas
 
Beiträge: 352
Registriert: 13.09.2005 21:28
Wohnort: Duisburg
Notebook:
  • Dell Inspiron 9400

Re: BIOS flashen fehgeschlagen (Amilo PI 1556 Core2Duo, T720

Beitragvon Lonz » 06.06.2007 00:32

Udo-Andreas hat geschrieben:
VicBlau hat geschrieben:Hab mit FSC telefoniert und die haben gesagt dass es nicht unter Garantie/Gewährleistung fällt.


Mit FSC habe ich erst garnicht gesprochen. Über meinen Händler Media Markt habe ich es auf Gewährleistung reaktiviert bekommen. Auf jeden Fall wurde das Motherboard ausgetauscht. Der BIOS-Baustein ist fest On-Board.

Glück gehabt, denn dein Update-Crash hast du selbst verschuldet und ist kein Mangel der von Anfang an vorhanden war/abzusehen war. Man sollte sich allerdings nicht darauf verlassen, dass das immer so klappt.
ATI CCC mobile: http://ati.amd.com/online/mobilecatalyst/
nVidia für Xa1526: Klick
Lonz
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 502
Registriert: 18.01.2006 21:51

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron