amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1640 und TDSL unter linux

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Amilo 1640 und TDSL unter linux

Beitragvon Josef M. » 22.04.2005 22:15

Hallo,
eigentlich bin ich nicht unbewandert mit linux aber mit dem Handballenheizer hier habe ich Probleme.
Boote ich kanotix 2005-01 kann ich TDSL nutzen.
Installiere ich es auf die Platte bekomme ich keinen Acces Concentrator auf eth0.
ifconfig zeigt keine Abnormalitäten.
Ich bekomme immer eine Fehlermeldung über pado
pppoe: Timeout waiting for PADO packets.
SuSE das gleiche
debian sarge das gleiche.
An t-online liegt es nicht denn hier unter ixbäh geht alles super.
Vielleicht weiß ja jemand was :cry:
Gruß Josef
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Re: Amilo 1640 und TDSL unter linux

Beitragvon thorlinux » 26.04.2005 22:35

Josef M. hat geschrieben:Hallo,
eigentlich bin ich nicht unbewandert mit linux aber mit dem Handballenheizer hier habe ich Probleme.
Boote ich kanotix 2005-01 kann ich TDSL nutzen.
Installiere ich es auf die Platte bekomme ich keinen Acces Concentrator auf eth0.
ifconfig zeigt keine Abnormalitäten.
Ich bekomme immer eine Fehlermeldung über pado
pppoe: Timeout waiting for PADO packets.
SuSE das gleiche
debian sarge das gleiche.
An t-online liegt es nicht denn hier unter ixbäh geht alles super.
Vielleicht weiß ja jemand was :cry:
Gruß Josef


versuch mal bei hd install dem kernel apic oder apic=oldboot einzugeben.
oder install kubuntu bzw ubuntu und du hast kaum probleme mit dem notebook.

gruß
deshalb koennen Pinguine nicht fliegen: Was nicht fliegt, kann auch nicht abstuerzen
Benutzeravatar
thorlinux
 
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2005 20:00
Wohnort: Braunschweig

append

Beitragvon Josef M. » 27.04.2005 21:27

Danke,
meinst du man MUSS es beim Installieren schon übergeben haben,
oder reicht ein append im menu1.st von grub, bzw. im lilo.conf ?
Gruß Josef
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Re: append

Beitragvon thorlinux » 27.04.2005 23:11

Josef M. hat geschrieben:Danke,
meinst du man MUSS es beim Installieren schon übergeben haben,
oder reicht ein append im menu1.st von grub, bzw. im lilo.conf ?
Gruß Josef


habe mich ein bischen falsch ausgedrückt.
also wenn du es installiert hast kannst du, wenn grub installiert ist im /boot/grub/menu.lst unter
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 ro apic ramdisk_size=100000 lang=de apm=power-off nomce vga=0x317
(apic oder apic=oldboot) eingeben. also nicht schon bei der Installation da gibt es ja keine möglichkeit.
deshalb koennen Pinguine nicht fliegen: Was nicht fliegt, kann auch nicht abstuerzen
Benutzeravatar
thorlinux
 
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2005 20:00
Wohnort: Braunschweig

Kein Erfolg

Beitragvon Josef M. » 28.04.2005 20:57

Also habe heut beim booten apic=oldboot im append übergeben,
brachte nichts.
pado und timeout beim Warten darauf.
Warum klappt es beim life system, bei der Installierten Version ist Essig.
Bin über's Wochenende weg taste mich dann nächste Woche weiter vor.
Gruß und Dank einstweilen,
Josef
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Erfolg :-)

Beitragvon Josef M. » 04.05.2005 22:56

Hallo,
so nachdem ich grub apic ohne den Zusatz =oldboot mit auf den Weg gab,
tut's mein DSL*freu*
Nur wenn ich XP im silent modus ( Lüfter aus ) beendete, Linux ( SuSE ) boote
und die mir dynamisch dann nach Auslastung die CPU hochdreht wird es in
meinen Augen gefährlich warm.
Ich bin mir sicher daß XP da schon längst den Fön angeworfen hätte.
Gibt es schon eine Möglichkeit den Button der ja bekannterweise KEINEN
Keycode liefert Leben einzuhauchen ?
Wenn das auch klappt fliegt XP von der Mühle hier. :wink:
Sogar mein USB->Centronics Kabel wird schon einwandfrei bedient und ich
kann mit meinem alten BJC70 prima drucken.
Gruß Josef
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Beitragvon nodh » 05.05.2005 14:38

Etwas das keinen Keycode liefert was zuweisen? Naja, ich weiß nicht ;-)
Vielleicht liefert es ein ACPI-Event? Also mal Knopf drücken und dann "dmesg" anschauen, wenns der Laptop mitkriegt, dann stehts auch dort drin.
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

Beitragvon Josef M. » 06.05.2005 20:31

nodh hat geschrieben:Etwas das keinen Keycode liefert was zuweisen? Naja, ich weiß nicht ;-)
Vielleicht liefert es ein ACPI-Event? Also mal Knopf drücken und dann "dmesg" anschauen, wenns der Laptop mitkriegt, dann stehts auch dort drin.

Hallo,
also dmesg bringt keinerlei infos ob der "Propellerknopf" gedrückt wurde oder nicht.
tail -f /var/log/messages bringt auch keine Reaktionen.
ABER acpi_listen meldet beim Drücken:
processor CPU1 000 00080 000 00001.
Was könnte man damit anfangen ?
Gruß Josef
Benutzeravatar
Josef M.
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.03.2005 20:56

Beitragvon brainlab » 10.02.2006 14:43

Hallo Leute,

der Thread ist zwar schon etwas alt, aber die Info gehört dazu. Ab der Suse Version 10 ist der Propellerknopf" automatisch aktiv :-) Per Knopfdruck den Prozessorlüfter ein- und ausschalten.
Für die Netzwerkunterstützung muss jedoch der Eintrag apic=oldboot immer noch gesetzt werden.

Ich hatte vorher ne 9.2er Version installiert, die 10er Version macht auf dem 1640er einen guten eindruck.

Grüße
brainlab...
brainlab
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.10.2005 18:13


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste