amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Undervolting / Temperaturen (Amilo A 1667g mit ML-32)

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Undervolting / Temperaturen (Amilo A 1667g mit ML-32)

Beitragvon pimpf » 10.05.2007 09:15

Hi hab gestern mal angefangen an der VCORE meiner CPU rumzuspielen und habe erstaunliche Ergebnisse erhalten.

Ich konnte die Spannung meiner CPU für das Volllastprofil von
1,350V auf 1,025V (@ 1800MHZ) und für das Minimallastprofil von
0,900V auf 0,800V (@ 800MHZ) senken!

Damit erreiche ich unter Volllast eine maximale Temperatur von 62°C und bei Minimallast eine minimale Temperatur von 50°C. Das sind Temperaturunterschiede von 5-10 Grad zu den normalen Spannungen!
Gemessen habe ich das Ganze mit dem "RightMark CPU Clock Utility". Für die Beanspruchung sorgte Prime95 und das ATI-Tool. Die Raumtemperatur lag bei ca 21°C.

Würde mich freuen von Euren Undervolting- / Underclockingergebnissen zu hören.

PS: Dass der Lüfter des Amilo 1667g nicht aufhört zu drehen liegt nicht an der CPU sondern an der Grafikkarte. Die hat nämlich keine WärmeleitPASTE, sondern WärmeleitPADs, um den Kontakt zwischen GPU /RAM und Heatpipe herzustellen.
Dateianhänge
ML-32 undervolting.JPG
VCORE Spannungen meines ML-32
pimpf
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.11.2005 19:51
Notebook:
  • Amilo A 1667g

Beitragvon kamerek » 02.12.2007 18:52

Sorry for Eng, but as ML 32 goes with 800, 1600 and 1800 Mhz, and practically 800 and 1800 so what for have you set middle values?
OK - I tried values like yours and
I got on my ml 32:

4x - 0,825 V
...
8x - 1,1V
9x - 1,15 V all stable
kamerek
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2006 18:35


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron