amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Neueinsteiger wil Suse 10.2 auf M7400

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Neueinsteiger wil Suse 10.2 auf M7400

Beitragvon Fuerst-Rene » 10.05.2007 09:29

Hallo

ich habe die 7Cd´s für Suse 10.2 gebrannt ,die Heise DVD und ne neue Festplatte.

Es sind 120GB und davon Spende ich den Nötigen teil für Linux.
Nun binn ich mit Windows aufgewachsen und habe keine Ahnung wie man Linux installiert.

Die SUFU und das Durchsuchen des Forums haben mich nicht weitergebracht.

Was ich Vorhabe :

Festplatte aufteilen in 3 Partitionen:
40GB Windows
40GB Linux
40 GB Daten

System :

Amilo M 7400
Fujitsu MHV2120AT Festplatte
1,5Gb DDR 333 Ram (1GB + 512 MB)
DVDRom/CDRW
Centrino Pentium M 705 1,5 Ghz
Motherboard Chipsatz Intel Montara-GM i855GM


Da ich gelesen habe, das es Probleme mit dem Kartenleser, dem Wlan so wie den Schnelltasten gibt,
habe ich entschlossen über ein Lankabel zu gehen und auf den Rest zu verzichten.

Was ich von euch wissen Möchte :


Wie sieht die Grundlegende Installationsroutine aus ?
Erst Windows in die 1. Part. mit NTFS und dann ????

Was braucht man von Linux eigentlich oder kann ich bei 40GB einfach alles draufmachen und nichtgenutzte sachen Ignorieren?[/b]

Fürst-René
Fuerst-Rene
 
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2005 22:16
Wohnort: Karben

Beitragvon Apocalypse_Dude » 10.05.2007 12:07

Moin moin

Für linux ist es ratsam 3 partitionen anzulegen

1. Partition für die Linux Distribution: ~4 Gb ext3 bezeichnet als "/"
2. Partition für deine Benutzerdaten: >2 Gb ext bezeichnet als "/home"
3. Partition Auslagerungspartition: >512 mb swap

Das hat den Vorteil das deine ganzen Einstellungen bei einer neuinstallation oder beim wechsel der Distribution erhalten bleiben.
Auf die 1. Partition kommen nur die pakete der Distribution und auf die 2. alles was du selbst so hast, dort kannst du dann z.b. auch Spiele, Programme etc ablegen

Es ist zu empfehlen erst Windows zu installieren, richtig

Was du brauchst ist erstmal der Linux Kern, dann so ziemlich der komplette KDE Desktop und wohl Open Office und Gimp falls du in der Office/Grafik Richtung was machen möchtest.

Man kann später immer noch nach belieben Pakete (also erweiterungen und programme) installieren und Deinstallieren, Linux ist da etwas flexibler als Windows
Apocalypse_Dude
 
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2007 08:15
Notebook:
  • Amilo Xi1546

Beitragvon Fuerst-Rene » 11.05.2007 09:21

Genausowas (Schreibt man das so ?)
habe ich mir gedacht.

Linux ist nicht Komliziert sondern Komplex.

Schade dachte das ich eine Partition habe, auf die in einer Stunde alles Installiert wird und dann geht es los.

Werde mich wol doch mit nem "Experten" zusammensetzten müssen.

Danke schon mal für die Einstiegshilfe.

Fürst-Rene
Fuerst-Rene
 
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2005 22:16
Wohnort: Karben

Beitragvon to3st4you » 12.05.2007 09:34

mach dir nich zu viel stress, das hört sich komplizierter an als es ist.

installier einfach windows auf die erste parition, dann formatierst deine "datenplatte" mit FAT dass Du von beiden systemen zugriff hast.

wenn du dann deine suse cd bootest is eigentlich nichtmehr viel zu tun außer dich durchzuklicken. die geschihcte mit der plattenaufteilung macht die installation für dich wenn Du´s nich manuell mache willst oder kannst. is eigentlich echt kein stress! trau dich ruhig mal dran! ich dachte damals beim umstieg dass is viel zu kompliziert. ist es aber nichtmehr heutzutage!

viel ergfolg!
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron