amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A 7600 CY 26

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo A 7600 CY 26

Beitragvon A7600 » 28.05.2007 01:13

hallo, bitte Sie um hielfe! mein amilo A 7600 CY 26 hat bis vor kurzrm top funktioniert jedoch ist mir plözlich ausgegangen. und seit dem lässt er sich einschalten bottet bis zur password anfrage und geht für paar min. komplett aus, keine power mehr weder mit akku noch mit dem netzteil, so und nach cir. 2-3 min ist strom wieder da und der Amilo ist betriebsbereit. und dann wieder das gleiche..einschalten-botten und geht wieder aus und immer wieder so-- an-strom weg -strom kommt funktioniert.. und wieder von vorne!!!
mein nachbar meinte es könte etwas mit der lüfter sein oder so ein sensor der nicht mehr funktioniert und das teil wird sehr heiß ( überhitzt ) und deshalb schaltet er sich ab bis er sich abkühlt.. was meinen Sie bitte ? wenn sie fehler erkenen wie wird es mit erzatz teilen aus und der kosten punkt ? danke im voraus, Mfg aus Ffm
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon founti » 28.05.2007 11:27

hmm der lüfter beim cy26 wird einmal beim boot in stufe 1 und stufe 2 geschaltet, dann geht er normalerweise wieder aus. Ab ~65°C kerntemp läuft der lüfter dann wieder an. Allerdings ist der lüfter normalerweise nicht für die dinge verantwortlich die du genannt hast. zumindest wäre mir das neu.

hast du irgendwas vorher geändert? neues bios aufgeflasht oder sonst irgendwas gemacht bevor bei dir dieses problem auftaucht?

Klingt für mich eher n bissl nach spannungsversorgung? ist der akku voll? sonst könntest du evtl probleme mit der buchse für das netzteil haben.
Bild
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Beitragvon A7600 » 28.05.2007 12:19

hallo, danke für ihre hielfe..
also, esfunktioniert alles bestens mit und ohne batterie, lüfter ist zuhören und wird abgeschaltet danach verhelt er sich auch normal und kürz vor passabfrage ist alles tod, keine strom oder sonstiges.. so bleibt der cir 2bis 3 min. und dann ist wieder alles ok. jedoch widarholt sich das immer wieder..
habe keine ahnung.
wie gasagt man erzälte mir da ein sensor da dran chuld sein könnte der den lüfter regelt und deshalb zu überhitzung kommt. haben Sie da mal erfahrung oder idee vieleicht ? danke im voraus ,mfg
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon A7600 » 28.05.2007 12:31

Es würde nämlich nichts gemacht oder im Bios geändert. es kamm auf einmal. Ein tipp, neben dem lüfter sitzt so ein teil ( kenne keine genaue bezeichnung sieht wie bustabe U und darunter ist das Prozessor) der sehr heiß wird das man sich die finger verbrenen kann! das hat mit dem defekt zu tun aber warum ? Habe angst von teurem werkstatt check, da man nie was was auf einen zukommt..
gibts sonst irgendwelche verdacht was in frage kämme ? mfg
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon Borkar » 28.05.2007 18:32

Heatpipe?

Wenn du Hitzeprobleme haben solltest (Staub? Lüfter defekt/dreht sich nicht mehr? Sensor kaputt? Lüfterschlitz verdeckt (NB auf Bett, Couch,..)? ), dann überhitzt die CPU. Diese schaltet sich bei ca. 100°C ab, so dass sie keinen Schaden nimmt. Das Resultat ist ein Rechner, "der sich plötzlich abschaltet".

Andere Möglichkeit wäre ein Mainboardschaden. Das glaube ich aber nicht. Versuche dein NB vom Staub zu befreien und benutze es nur auf einer harten Unterlage (Tisch ohne Tischdecke). Das könnte schon helfen.

Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon founti » 28.05.2007 21:06

also, das dieser alu block auf der cpu sehr warm wird, ist absolut normal. schreibe gerade an exakt dem gleichen model. also da brauch man sich keine sorgen machen.

Wie siehts denn aus wenn man das bios auf default zurücksetzt, und die passwort kontrolle mal rausnimmt, also den absoluten default boot.

also ich denke nicht das es an der temp liegt...hatte bei mir schon massig probleme mit der temp, weil meine federspanner schrott waren etc, aber probleme dergleichen hatte ich bis dato noch nicht.

das einzige was mein kleiner im moment macht ist, wenn ich windows neustarten lasse, hängt er sich im bios inner diagnose auf. da hilft dann aber einmal ausmachen und einfach neubooten.

Ich würde sagen wirklich mal nachsehen ob der kühler verdreckt isst, und dann halt das bios mal auf default setzen und testen.
Bild
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Beitragvon A7600 » 28.05.2007 22:38

danke für die tipps freunde.! Der lüfter ist sauber und ok damit bin ich sicher das der ok ist. arbeite auf einem arbeitstisch daher platzprobleme ausgeschlossen... das mit der änderung im bios werde ich noch probieren hoffe das damit gehollfen wird...
hat man bitte noch weitere ideen, was man tun könnte? mfg
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon Borkar » 29.05.2007 00:01

BIOS-(also wie gesagt) und Hardware-Reset wie hier
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
beschrieben schaden auch nie.

Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon A7600 » 30.05.2007 00:02

hallo, habe mal probiert im Bios die Default boot einstelung zu speicher und zu starten,.. und wieder keine erkänbare zeichen. der verhält sich so wie vorher der geht fast immer nach gleicher abgearbeitte zeit für paar minute komplett aus. und nach2-3 min. komt wieder strom und der list betriebsbereit aber nur für 2.- 2 1/2 min und dann geht er wieder aus.
sich im internet hielfe zuhollen ist unmöglich da ich es bis zu password gerade so schafe und danach wieder all out ist . ich surfe mit home PC.
hat bitte einer noch welche idee oder tipps was es sein könnte ?
danke im voraus,mfg aus Ffm
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon Brunhilde » 30.05.2007 16:06

founti hat geschrieben:hmm der lüfter beim cy26 wird einmal beim boot in stufe 1 und stufe 2 geschaltet, dann geht er normalerweise wieder aus. Ab ~65°C kerntemp läuft der lüfter dann wieder an. ............

Meine (nicht) Bessere Hälfte geht mit ihrem CY 26 über mein Netzwerk ins Netz.
Wenn sie > 15 Minuten still vor sich hinsurft, meckert der bei 60 Grad CPU Warnung eingestellte "Notebook Hardware Control 2.0" auch ständig, weil bei 660 MHz CPU Surfen, die Temp bei 60 Grad angelangt ist.
Wenn du Hitzeprobleme haben solltest (Staub? Lüfter defekt/dreht sich nicht mehr? Sensor kaputt? Lüfterschlitz verdeckt (NB auf Bett, Couch,..)? ), dann überhitzt die CPU. Diese schaltet sich bei ca. 100°C ab, so dass sie keinen Schaden nimmt.

Staub und andere Fremdkörper befinden sich nicht im Öffnungsbereich des Lüfter, und die beiden Gummifüsse hab ich auch schon auf zwei 5 mm hohe Platestücke gestellt.
Ich finde jedoch diese 60 Gtad eindeutig zu hoch, und "100°C ab, so dass sie keinen Schaden nimmt" finde ich eine Zumutung, da mein PC bei gleicher Tätigkeit, plus nebenbei ein wenig Musik über die DVB Sat dudeln, gerade Mal 36 - 40 Grad CPU Temperatur hat.
Wer möchte schon seine Elektronik bei Siedewasser Temperatur auf Meeresniveau vor sich hinkochen lassen ????
Wie siehts denn aus wenn man das bios auf default zurücksetzt,

Im BIOS sieht es beim CY 26, wie wohl bei allen Fujitsu/Siemens Devices, äußerst Mau aus. Da muß man froh sein, daß es einem das Cate und die Laufwerke anzeigt. Außer den Werbescreen aus oder einschalten ist da nix zum Einstellen.

Habe mir schon überlegt, dem Lüfter extern 12 Volt über eine Diode zu verpassen, aber dann kommt das Problem, wie kann man diese Lüfterspannung zu oder abschalten. Ein Kippschalter ans Display gepappt, soll ja nicht das Wahre sein.
FSC Amilo A7600 Mobile AMD Athlon XP 2000+
FSC Amilo A7620 Mobile AMD Barthon XP 3000+
IBM Thinkpad 600 X
Brunhilde
 
Beiträge: 59
Registriert: 15.12.2005 15:53
Wohnort: Thüringen

Beitragvon A7600 » 30.05.2007 23:33

Hallo Brunhilde , danke für ausführliche informationen jedoch sehe ich da nix was ich nicht gemacht oder ausprobiert habe. auch im bios habe ich auf Default geändert jedoch immer das gleiches Lied. nach 2 bis 2 1/2 min. geht er komplett für 1 min oder länger aus und nichts passiert. Und mit surfen ist ja auch nix da er immer wieder nach kurze zeit ausgeht..

Gibts bitte sonst noch Ideen oder tipps ....oder zumindest einen vernünftigen Techniker der die schaden einschätzen und günstig reparieren kann?
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon A7600 » 31.05.2007 12:52

hallo, inzwiechen habeich den lüfter ausgetaucht jedoch passiert das gleiche.
was mir aufgefallen ist, das sich der Lüfter nur beim laptop einschalten einschaltet ( das alte un djetzt der neue auch ) und später gar nicht mehr obhwol das alublock zuheiss wird und sich dann wahrscheinlich durch überhitzung ausschaltet ( so ein art von sicherung ) damit die instalation keine weitere schaden nimmt. so.. dan ist mir aufgefallen da auf diesem alublock vier zahlen 1-2-3-4 sind worauf müß man bitte da achten beim verschrauben?
und das nächste.. das prozessor würde von dem alublock gelöst und es sind sichtbare schmutzreste noch da zusehen ( befestigung mittel, weiß nicht wie sich dies nennt ) was ist da zubeachten und ob es vieleicht damit hängt das die hitze so schnell steigt und sich dan dadurch ausschaltet jedoch da kommt der lüfter der sich aber bei erhöhte temp. einschalten soll wieder ins spiel und der schaltet sich nicht ein... habe vier bilder vom prozessor,alublock,alublock mit zahlen und ganze ecke wo sich der lüfter-alublock und prozessor bifinden mit fotografiet ..Vieleicht hielfts weiter...
bitte um hielfe oder tipps. danke im voraus, mfg
Dateianhänge
31052007(005).jpg
31052007(004).jpg
31052007(001).jpg
Kopie von 31052007.jpg
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon founti » 31.05.2007 13:36

die zahlen 1-4 stellen die reihenfolge dar, wie die schrauben angezogen werden. Das der lüfter nur am anfang läuft ist wie gesagt absolut normal.

Notebooks sind nunmal so eingestellt das sie möglichst lange ohne lüfter laufen damit man in ruhe arbeiten kann.

Auch was vorher gesagt wurde mit den 60°C bei 660Mhz ist absolut normal. Es ist nunmal ein Notebook und ein mobile prozi, und kein desktop system, daher können die temperaturen auch nicht miteinander verglichen werden.

Ein notebook hat nen mini kupferblock an ner heatpipe, ein desktop rechner mitunter 500g kupferblöcke mit große fans die auch ne menge luft bewegen können. allein deswegen hinkt der vergleich von dem temps schon. Hab mit meinem mobile im desktop system auch temps von 20-25°C, vergleiche aber meine wakü auch net mit dem lappi kühler :lol:

back to topic :

bin bei deinem problem so langsam ratlos. haste schonmal den support angeschrieben ob die nen plan haben ? sieht auf jeden fall irgendwie nach nem hardware prob aus....
Bild
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Beitragvon A7600 » 31.05.2007 14:07

hallo, danke founti.

einen habe ich in teilen ersteigert aber mit mainboard schaden.
wenn ich wüßte was ist die ursache und welches teil es sin könnte, wäre natürlich kein problem. Ich habe fasst alles doppelt undhabe alles was an hardware ist ausgetaucht und ausprobierte. es funktioniert alles. HDD-ram-lüfter-kupferblock-batterie-prozessor-...sonst ist bei meinem alles ok..bild,sound,grafik usw..jedoch warum er ausgeht ...keine ahnunng..
an simens support hab eich email geschickt noch keineantwort. Haben Sie mal eine adresse wo man schnell ein rat bekommen kann.? danke ,mfg

ach ja, haben Sie mal erfahrung mit dem prozessor und diese passte die vor dem kupferteil verschraubung aufgetragen werden müß da die auch die kühlung hält.? habe ich irgendwo gelessen oder ist es nicht nötig ?..
A7600
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.05.2007 01:07

Beitragvon founti » 31.05.2007 16:57

ich denke mal es geht jetzt um die Wärmeleitpaste bzw das Wärmeleitpad was auf dem Alukörper mit der heatpipe vorhanden ist.

Ich würde das pad entfernen, die cpu vorsichtig von evtl rückständen befreien und gute Wärmeleitpaste vom Schlage einer ArcticSilver oder OCZ Ultra 5+ auftragen.

Dabei natürlich wichtig das es eine sehr dünne gleichmäßige schicht ist. beim auftragen gerade beim athlonxp besonders aufpassen da man direkt auf die Die aufträgt und nicht wie bei nem p4 nur auf den heatspreader.

Dann beim aufsetzen des kühler darauf achten das er gerade aufgesetzt wird um die die nicht zu beschädigen, ich persönlich drehe dann alle schrauben erstmal an, damit der kühler seinen halt hat, und fange dann mit dem "richtigen" anschrauben an. dafür sind dann halt die zahlen 1-4 für die reihenfolge, auch dabei nicht vergessen : nach fest kommt ab/kaputt :wink:

P.S. soweit möglich bei CPU bildern oder allgemein bei nahaufnahmen makro modus an ^^
Bild
founti
 
Beiträge: 123
Registriert: 23.06.2006 21:39
Wohnort: Gronau / NRW
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A7600 (CY26)

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron