amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xa 1526 - Komische Partition ?

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

Amilo Xa 1526 - Komische Partition ?

Beitragvon TetraVirus » 28.05.2007 16:52

Hallo miteinander... Ich bin seit gut einer Woche Amilo Xa 1526 Besitzer... Leider kam ich mit Windows Vista anfangs gar nicht zurecht. Habe deswegen WinXP installiert. Mir ist dabei aufegfallen das im Installationsmenü eine Partition vorhanden ist, die gar nicht unter Windows angezeigt wird. In Vista kann man in der Computerverwaltung jedoch auch diese Partition erkennen. Nennt sich EISA-Konfiguration oder so. Meine Frage dazu, kann ich diese Partition einfach löschen?

Oder wozu wird sie benötigt? Sehe sie nur beim WinXP Installationsmenü, dort wo man Partitionen anlegt. Im Vista Installationsmenü ist sie versteckt oder wird nicht angezeigt.

Vielen Dank
TetraVirus
 
Beiträge: 43
Registriert: 21.05.2007 19:21

Beitragvon gleddamax » 28.05.2007 19:14

Hi TetraVirus,

die EISA-Partition enthält die Daten, um das Notebook in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen.
Weitere Infos dazu gibt's hier und hier.
Unter dem zweiten Link wird gezeigt, wie man diese Partition löschen kann.

Gruß,
gleddamax
gleddamax
 
Beiträge: 53
Registriert: 15.11.2006 22:08
Notebook:
  • M3438G

Beitragvon TetraVirus » 28.05.2007 19:28

achso... brauche ich die Partition wieder zum installieren? Habe doch eine CD mit dazubekommen und da ist doch windows vista drauf?
TetraVirus
 
Beiträge: 43
Registriert: 21.05.2007 19:21

Beitragvon gleddamax » 29.05.2007 14:03

Hi TetraVirus,

wie das bei dir ist, und was alles mitgeliefert wurde, weiß ich jetzt nicht. Ich kannte das bis vor Kurzem v.a. auch nur bei Acer. Da ist die EISA-Partition Teil des D2D-Systems, oder auch Disk-to-Disk-System. Diese Partition braucht z.B. auch das Acer eRecovery. Ohne diese Partition funktioniert das Programm nicht. Das D2D-System fungiert hier als Datensicherung, wie das Notbook (NB) ausgeliefert wurde. Damit kann man den Anfangszustand wiederherstellen. Meines Wissens nach gibt Acer da keine CDs mit. Die muss man sich dann selbst erstellen mit eRecovery.
In Windows kann man wenn man will mit Acer eRecovery Datensicherung betreiben, das Ganze auf CD/DVD brennen, und man kann das dann mit dem D2D wieder aufspielen, oder man kann auch eine Start-CD brennen, und damit das Zurückspielen starten.
Bei Acer-NBs kann man das D2D im BIOS (de-)aktivieren. Da muss man während der Überprüfung des RAMs eine Tastenkombination drücken, damit das D2D (anstatt Windows) startet.
FuSi macht es neuerdings wohl ähnlich; dass solche Partitionen auf den Notebooks angelegt werden. Wie man damit das Ganze wiederherstellen kann, weiß ich nicht. Das muss im Handbuch stehen.
Ob die CD eine richtige Vista-Installations-CD ist, oder ob sie nur das Zurückspielen der Sicherung ermöglicht, weiß ich nicht. Da müsste man wissen, was da alles drauf ist, und wie sie heißt. Aber das kann wohl am Besten jemand sagen, der/die das gleiche oder ein vergleichbares NB hat und es ausprobiert hat.

Gruß,
gleddamax

edit: Hab grad in Sachen Wiederherstellung gelesen hier im Forum. Das könnte dir wohl bei der Entscheidungsfindung helfen.
gleddamax
 
Beiträge: 53
Registriert: 15.11.2006 22:08
Notebook:
  • M3438G


Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste