amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo D7800 Displaygehäuse öffnen

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo D7800 Displaygehäuse öffnen

Beitragvon bronson » 30.05.2007 11:37

Hallo,
ich hab das Problem das bei meinem 7800er das Display dunkel bleibt, ein externer Monitor funktioniert. Nun wollte ich mir mal den Inverter / Hintergrundbeleuchtung anschauen. Kann man eigentlich erkennen ob die Dinger kaput sind? ggf. was mit dem Multimeter testen?
Leider scheitere ich daran das Displaygehäuse in letzter konsequenz zu öffnen. Ich habe es schon ausgebaut und die Scharauben gelöst. ich scheitere nun daran alle Klammerzu zu öffnen. Den oberen Bereich habe ich auf, aber unten bei den Schanieren klemmt es. Das einzige was ich dort sehen kann sind 3 kleine Vertiefungen, je eine an den Schanieren und eine in der mitte vo die LED`s sind. Man meint das da Schrauben drunter sein könnten, aber das Gehäuse ist dort aus einem Guss. Keine Schraube zu finden. An dieser Stelle geht gar nix mehr.
Ich habe keine Ahnung wie es an dieser Stelle weiter geht.
Wer dieses Gehäuse schon mal geöffnet hat, der möge mir doch bitte helfen.
Dateianhänge
Deckel.jpg
bronson
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2007 04:39

Beitragvon dank1985 » 30.05.2007 15:05

Hi!
Ja, die Schrauben liegen unter den Gummiabdeckungen. Es ist kein Problem diese zu entfernen und auszubauen. Bei ebay bekommste oft ein baugleiches Display, einfach auf ein paar Daten achten und denke so 120€,mit der anleitung, kannste das selbst einbauen.
Anonsten kosten original Displays und Einbauen ca. 300-400 €.

http://www.tdcomponents.com/pdf/lcd_display_ausbau_ausbauen_tdcomponents.pdf

Gruß
Daniel
dank1985
 

Beitragvon bronson » 30.05.2007 15:22

Danke für die Anleitung, sehr interresant, aber gerade das ist ja das Problem, das was auf dem Bild zu sehen ist, sind keine Gummistopfen, das sind einfach nur vertiefungen im Plastik, und genau dort hält das Display noch richtig fest.
bronson
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2007 04:39

Beitragvon dank1985 » 30.05.2007 16:39

Sry, bin jetzt nicht der Profi darin. Hauptsache ist, das du das ohne GEwalt machst. Auf dem Bild erkenneich ehrlich gesagt fast nichts.
dank1985
 

Beitragvon bronson » 30.05.2007 17:15

OK, habe es nochmal etwas besser fotografiert, hoffe das mir jetzt jemand helfen kann. Wie gesagt, unter diesen Vertiefungen sind keine Schrauben oder etwas ähnliches. Ich wollte schon von dem Display her unter das Gehäuse gehen und mal drücken, habe aber Angst das ich damit das Display beschädige.
Dateianhänge
PICT0259.jpg
bronson
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2007 04:39

Beitragvon bronson » 09.07.2007 19:12

OK, das problem hat sich gelöst, da mir scheinbar niemand helfen konnte, ahbe ich auf Verdacht mal auf die Einbuchtungen im Displayrahmen gedrückt.
Und siehe da mit kräftigem drücken auf die Vertiefung löst sich diese und gibt die darunter liegende Schraube frei. Also war es doch nur gut überlackiert oder sonstwas. Damit ist diese Thema als geschlossen zu bezeichnen.
Jetzt stellt sich mir nur eine neue frage wie kann ich den inverter prüfen. Welche Spannung muß denn da rauskommen?
bronson
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2007 04:39


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste