amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M1425 läuft unheimlich langsam.....

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo M1425 läuft unheimlich langsam.....

Beitragvon Schneckomaniac » 09.06.2007 09:21

Hallo alle miteinander :-)

ich habe einen M1425 und mir ist die Tage ein malör passiert. Mein Netzteil hat peng gemacht und meine Sicherung in der Wohnung durchgehauen. Aber alles kein Problem, habe gestern das Ersatz Netzteil erhalten.

Jetzt zum Problem, mein Laptop läuft langsamer als vorher. Ich habe alles mögliche ausprobiert, von cpu-z um zu schauen wie die cpu getaktet ist, "load default settings" im bios ebenfalls. Aufgefallen ist mir das ganz gestern Abend, als ich Conterstrike Source spielen wollte. Bevor mir dieses Malör passiert ist hatte ich um die 50fps. Jetzt ist es nicht mehr spielbar. Hat jemand eine Idee. Ich bin total ratlos.

Vorab schon mal vielen Dank... :(
Schneckomaniac
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.06.2007 09:10

Beitragvon midisam » 09.06.2007 09:27

Könnte es sein das nicht nur das Netzteil defekt ist, sondern auch ein Bauteil im Notebook selbst? Sprich eine Komponente im Mainboard? Ist das Netzteil genau das gleiche? Hast Du schon mal probiert das Notebook per Poewertaste zurückzusetzen (Netzteil und Akku raus, Powertaste 10-15 Sek. gedrückt halten, dann wieder starten)?

Ich würde mal prüfen, ob sowas über Deine Hausratversicherung abgesichert oder was eine Überprüfung in einer Werkstatt oder dem FSC Support (Bitronic) kosten würde.

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Schneckomaniac » 09.06.2007 10:02

midisam hat geschrieben:Könnte es sein das nicht nur das Netzteil defekt ist, sondern auch ein Bauteil im Notebook selbst? Sprich eine Komponente im Mainboard? Ist das Netzteil genau das gleiche? Hast Du schon mal probiert das Notebook per Poewertaste zurückzusetzen (Netzteil und Akku raus, Powertaste 10-15 Sek. gedrückt halten, dann wieder starten)?

Ich würde mal prüfen, ob sowas über Deine Hausratversicherung abgesichert oder was eine Überprüfung in einer Werkstatt oder dem FSC Support (Bitronic) kosten würde.

Gruß MidiSam


Das habe ich soeben nochmal überprüft. Der Output am Netzteil ist genau der selbe wie bei dem alten Netzteil. Das zurücksetzen hat auch nichts gebracht. Ich denke, dass ganze prüfen zu lassen wäre schon ok nur ich denke wenn das Book eine Überspannung abbekommt funktioniert es eher gar nicht mehr oder?

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Schneckomaniac
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.06.2007 09:10

Beitragvon siro » 09.06.2007 10:46

Hallo,

mehr als das Netzteil muß nicht unbedingt kaputt sein.Taktet die CPU bei abgezogenem Akku (also nur Netzteil) höher,oder genau wie über Akku?

Gruß
siro
Benutzeravatar
siro
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.03.2007 20:12
Notebook:
  • AMILO PA 1510

Beitragvon Terabyte » 09.06.2007 12:33

@Schneckomaniac

Kannst du ausschließen das nicht vielleicht Windows dran schuld ist??
Terabyte
 
Beiträge: 202
Registriert: 16.08.2006 10:11
Notebook:
  • FSC Amilo M 1425

Beitragvon bömi » 09.06.2007 12:49

Hat es vielleicht gar nichts damit zu tun und du hast nur versehentlich die Grafikkarte auf niedrigsten Energieverbrauch eingestellt? (ist mir neulich passiert).
mfg bömi
bömi
 
Beiträge: 128
Registriert: 27.03.2007 19:15
Notebook:
  • Amilo M3438G

@ siro, terabyte & bömi

Beitragvon Schneckomaniac » 11.06.2007 09:29

Hallo,

der Cpu tatkte sowohl bei Akku im Laptop und ohne Akku auf seine 1,8 GHZ. Ich weis mittlerweile echt nicht mehr woran es liegen könnte.

Ich habe soeben nochmal die Grafikkarteneinstellungen überprüft. Hier hapert es leider auch nicht.

Windows völlig auszuschließen, nöööö auf gar keinen Fall :P

Vielen Dank nochmal für die schnellen Antworten.

Gruß

schneckomaniac
Schneckomaniac
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.06.2007 09:10

Beitragvon siro » 11.06.2007 09:54

Hallo,

ziehe Dir mal Das Tool " Notebook Hardware Control" aus dem Netz.
Damit stelle mal die CPU-Spannung einwenig tiefer oder einwenig höher.
Wie ist die Auswirkung auf den Takt?

Es ist VORSICHT geboten,CPU raucht schnell ab bei zu hoher Spannung.

Gruß
siro
Benutzeravatar
siro
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.03.2007 20:12
Notebook:
  • AMILO PA 1510

Re: @ siro, terabyte & bömi

Beitragvon Terabyte » 11.06.2007 11:02

Schneckomaniac hat geschrieben:Hallo,

der Cpu tatkte sowohl bei Akku im Laptop und ohne Akku auf seine 1,8 GHZ. Ich weis mittlerweile echt nicht mehr woran es liegen könnte.

Ich habe soeben nochmal die Grafikkarteneinstellungen überprüft. Hier hapert es leider auch nicht.

Windows völlig auszuschließen, nöööö auf gar keinen Fall :P

Vielen Dank nochmal für die schnellen Antworten.

Gruß

schneckomaniac



Hallo

Wie hast du ausgeschlossen dass es nicht am WIndows liegt?
Terabyte
 
Beiträge: 202
Registriert: 16.08.2006 10:11
Notebook:
  • FSC Amilo M 1425

hmmmm....

Beitragvon Schneckomaniac » 11.06.2007 13:33

also ausschliessen kann ich überhaupt nicht ob es am win liegt. Vll. spinnt auch mein Graka treiber???

Ich habe mal cpu-z geöffnet, vll. taktet ja der Frontsidebus zu langsam:

Core Speed 1800 MHZ
Multipler *18
Bus Speed 100 MHZ
Rated FSB 400 MHZ

Könnte hiermit jemand was anfangen?

Gruß
Schneckomaniac
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.06.2007 09:10

Re: hmmmm....

Beitragvon Terabyte » 11.06.2007 20:59

Schneckomaniac hat geschrieben:also ausschliessen kann ich überhaupt nicht ob es am win liegt. Vll. spinnt auch mein Graka treiber???

Ich habe mal cpu-z geöffnet, vll. taktet ja der Frontsidebus zu langsam:

Core Speed 1800 MHZ
Multipler *18
Bus Speed 100 MHZ
Rated FSB 400 MHZ

Könnte hiermit jemand was anfangen?

Gruß


Hallo

Sieht alles normal aus. Also nichts verdächtiges.
Ich würd einfach mal das Windows komplett neu installieren mit allen treibern und was dazugehört und dann schauen obs wieder hinhaut, denn nach einem Hardware defekt schaut mir das ganze nicht aus.
Terabyte
 
Beiträge: 202
Registriert: 16.08.2006 10:11
Notebook:
  • FSC Amilo M 1425

Beitragvon Schneckomaniac » 12.06.2007 10:28

Ich glaube ich habs. Ich habe soeben nochmal ein Spiel gestartet, bei einer geringeren Raumtemperatur. Komischerweise läuft das Spiel jetzt flüssig.

Aufgrund der Hitze wird das System wohl langsamer laufen. Der CPU hat eine Temperatur von 75 C. Gibt es eine Möglichkeit Notebooks runter zukühlen?

Gruß und vielen Dank für eure Hilfe
Schneckomaniac
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.06.2007 09:10

Beitragvon bömi » 12.06.2007 12:41

Wärmepad und Wärmeleitpaste erneuern (Forensuche)
Cooler Pad verwenden
Undervolting (Forensuche)
mfg bömi
bömi
 
Beiträge: 128
Registriert: 27.03.2007 19:15
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon Terabyte » 12.06.2007 15:44

Na moment mal. Womit hast du die CPU Temperatur ausgelesen?

Ich nehm mal an mit NHC ohne ACPI Script.

Dieses zeigt dir dann immer 75Grad an
Terabyte
 
Beiträge: 202
Registriert: 16.08.2006 10:11
Notebook:
  • FSC Amilo M 1425

Beitragvon Schneckomaniac » 12.06.2007 16:13

Hab das mit Notebook Hardware Control 2.0 ausgelesen. Ist schon ein wenig merkwürdig das dann das gesamte Gerät langsamer läuft.

Hatte in den letzten Tagen eine Raum Temperatur von ca. 30 Grad. Jetzt wo ich nur noch 18 Grad habe läuft es komischer weise...???

Gruß
Schneckomaniac
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.06.2007 09:10

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron