amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo La1703. Grafikleistung ist Schrott (glaub ich) Thema ist gelöst

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo La1703. Grafikleistung ist Schrott (glaub ich)  Thema ist gelöst

Beitragvon hdready » 22.06.2007 22:04

Mahlzeit!

Für meinen Vater habe ich besagten Laptop bestellt: Turion 64 X2 CPU, 1 GB RAM, 120er Platte, Win Vista Home Basic, UniChrom Shared Memory Grafik, 15,4" Display.
Hat 700 Euro gekostet das Teil. Es muß eigentlich nur bisserl Mahjongg spielen und schnurlos im Internet surfen können. Das klappt auch.

Na, denke ich, ist ja ein DVD Laufwerk drin, leg mal ne DVD ein. Tjaaa, der Film ruckelt (Media Player 11) bei Vollbild. Wenn ich das Bild im Fenster (Größe egal, auch maximiert) hört das ruckeln auf.

Hmm. Als Maxdome Kunde stream ich mal ein Film. Mal sehen ob das geht. Bei mir auf´m PC ist das einwandfrei.
Pustekuchen. Der Film ruckelt. Unzählige Bilder werden ausgelassen. Tlw. wechselt mehrere Sekunden das Bild nicht. Egal ob per WLAN oder normales LAN.

Da Arbeitsspeicher im Moment so günstig ist, hab ich mal auf 2 GB RAM aufgerüstet. Die Ladezeiten sind nun etwas kürzer, es muß nicht mehr so viel ausgelagert werden. Vista ist ja nicht gerade sparsam.

DVDs und Maxdome ruckeln nach wie vor. Das war es nicht. Das dieser Unichrome Grafikchip soooo schlecht ist, das ich noch nichtmal ne DVD im Vollbild gucken kann, hätte ich nicht erwartet.

Mach ich was falsch?
Warum ist maxdome noch schlimmer als DVD, obwohl die Bitrate geringer ist?

Grafikchip erneuern is´ nich´, oder?

Hach, was liebe ich Standard-PCs. Hätte nicht gedacht das man bei einem 700 Euro Notebook nochwas falsch machen kann. Und peinlich ist es mir auch noch. Weil im normalen PC Bereich wäre mir DAS nicht passiert :oops:

Jemand ne Idee? Hüülfeeeeeee :?
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon -TiLT- » 22.06.2007 23:24

Ich weiß nicht viel über Maxdome, aber hier ein paar generelle Tips für Video an schwachen PCs

1. Besorg die neuesten Grafikkartentreiber und installiere sie.
2. Installiere FFDShow (am besten von free-codecs.com runterladen) und weise bei der Installation alle Audio und Videotypen zu. Schalte alle Nachbearbeitungsfilter (wenn aktiv) ab.
3. Deinstalliere alle anderen Videokomponenten wie divx, xvid oder etwaige codec-packs. Standalone Applikationen wie DVD-Player-Software können draufbleiben. Sofern sie ihre Codecs nicht mit hoher Priorität ins System einbinden.
4. Benutz zum Abspielen den media-player-classic http://de.wikipedia.org/wiki/Media_Player_Classic

Die genannten Komponenten stressen die Hardware so wenig wie nur irgend möglich. Evtl. bekommst du damit eine ruckelfreie Widergabe hin.

Letzter Tipp, wenn alles nicht tut: Schalt beim Videoschauen die Auflösung des TFT herunter. Solange du Vollbild schaust wirst du wenig davon bemerken und der Grafikkartenchip muss weniger filtern beim Upscaling.

Warum läuft Maxdome schlechter? Wahrscheinlich weil die Kompression komplexer ist als die von DVDs. Umso kleiner es wird, umso aufwändiger der Codec und umso aufwändiger ist es auch es wieder zu dekodieren.

Viel Erfolg.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon hdready » 23.06.2007 14:54

-TiLT- hat geschrieben:Ich weiß nicht viel über Maxdome, aber hier ein paar generelle Tips für Video an schwachen PCs

1. Besorg die neuesten Grafikkartentreiber und installiere sie.


Habe ich soeben getan. Bei Via auf der Seite (es gibt tatsächlich einen neueren). Die Treiberinstallation bricht aber ab. Laut Log-Datei findet die inf-Datei die Hardware nicht. Sie ist aber da!

-TiLT- hat geschrieben:2. Installiere FFDShow (am besten von free-codecs.com runterladen) und weise bei der Installation alle Audio und Videotypen zu. Schalte alle Nachbearbeitungsfilter (wenn aktiv) ab.
3. Deinstalliere alle anderen Videokomponenten wie divx, xvid oder etwaige codec-packs. Standalone Applikationen wie DVD-Player-Software können draufbleiben. Sofern sie ihre Codecs nicht mit hoher Priorität ins System einbinden.
4. Benutz zum Abspielen den media-player-classic http://de.wikipedia.org/wiki/Media_Player_Classic


FFD Show ist anscheined kein Programm. Nur ein Codec. Bringt es wirklich was den Codec zu wechseln? Ich hatte schon den Tip bekommen den VLC Media Player zu installieren. Hab ich auch schon gemacht. Dann hab ich gar kein Bild. Nur Ton.
Weitere Codec Packs sind nicht drauf. Standard Vista Installation seitens Fujitsu-Siemens.

Hmm, werde das mit dem neuen Codec wohl mal testen müßen.

-TiLT- hat geschrieben:Warum läuft Maxdome schlechter? Wahrscheinlich weil die Kompression komplexer ist als die von DVDs. Umso kleiner es wird, umso aufwändiger der Codec und umso aufwändiger ist es auch es wieder zu dekodieren.


Jo, DAS sehe ich ja mal ein. Darauf hätte ich schon beinahe selbst kommen können. Das "auspacken" dieses Streams; übernimmt das nicht die CPU? Hmm, über den jeweiligen Codec oder wie?
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon hdready » 23.06.2007 17:40

Also OK, da bin ich wieder :wink:
Habe die Codecs installiert. Es änderte sich: NIX.
Schade, aber es soll wohl nicht sein. Wird man damit leben müßen. Möglich das ein Windows XP (verbraucht weniger Ressourcen) besser wäre...
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon cosi » 23.06.2007 23:51

Was sagt denn der Vista Performance Monitor? Den kann man vom TaskManager aus aufrufen. Ist da irgendwas am Anschlag in deinem Fall?

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass das am Treiber liegt. Der VIA Chip unterstützt MPEG Dekodierung in Hardware (was auch sein einziger Pluspunkt ist). Es gibt bei VIA unterschiedliche Treiber für die jeweiligen IGPs. Eventuell versuchst du, den falschen zu installieren. Vor dem Grafiktreiber solltest du auch den Hyperion Plattform Treiber installiert haben.

Edit: Laut FSC support page müsste das die VN896 VIA Chrome9™ HC IGP sein. FSC Treiber ist vom Februar, VIA Treiber vom Mai. Einfach mal beide probieren.
Viele Trilliarden Zyklen nach der Initialisierung nimmt die Gesamtzahl der möglichen Zustände erstmals drastisch ab, während die Summe der rückverfolgbaren Kausalfaktoren die Bandbreite des Verarbeitungsfensters übersteigt.

TF/CPU 10 D0 EF AA
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon -TiLT- » 24.06.2007 08:48

hdready hat geschrieben:
Jo, DAS sehe ich ja mal ein. Darauf hätte ich schon beinahe selbst kommen können. Das "auspacken" dieses Streams; übernimmt das nicht die CPU? Hmm, über den jeweiligen Codec oder wie?


Ja das siehst du richtig. Der Codec ist der Schlüssel zu den Daten.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon hdready » 24.06.2007 10:19

Den Perfomance Monitor habe ich mal nicht aufgerufen, weil ich in der Sidebar so einen Monitor laufen habe. CPU Auslastung beider Kerne nichtmal die Hälfte (25-35%), RAM Auslastung meist etwas über 50%.

Der "VN896 VIA Chrome9™ HC IGP" ist der eingebaute Chip, richtig. Den Treiber vom Mai habe ich runtergeladen. Wie gesagt, der will nicht installiert werden.
Chipsatztreiber habe ich keine runtergeladen. Einfach weil ich nicht weiß welcher Chipsatz da drin ist. Und solange alles läuft (im Prinzip)... never change a running system.

Ich kapier immer noch nicht wer das auspacken der Daten übernimmt über den Codec. Die CPU oder die GPU. Und das meine ich beim streamen und beim DVD gucken. Weil die CPU nicht ausgelastet ist, muß es ja die GPU sein. Und die ist zu lahm.
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon -TiLT- » 24.06.2007 12:59

hdready hat geschrieben:Ich kapier immer noch nicht wer das auspacken der Daten übernimmt über den Codec. Die CPU oder die GPU. Und das meine ich beim streamen und beim DVD gucken. Weil die CPU nicht ausgelastet ist, muß es ja die GPU sein. Und die ist zu lahm.


Wenn ich mich nicht irre, dann macht es die GPU, wenn sie es laut DirectX kann, sonst die CPU.

Edit: Also ich hab nun gerade mal auf der Homepage von Via nachgelesen, und angebilich entlastet die GPU die CPU bei Videodecodierung. Wie ja schon cosi sagte.
Das heißt, eigentlich müsste das alles laufen. DVDs laufen ja auch ruckelfrei auf sehr viel älteren Gafikkarten.

Jetzt gibt es noch zwei weitere Dinge die mir einfallen, wo der Fehler liegen könnte.

Das erste wäre, dass dein Lappy immer im Stromspar/Silentmodus ist und deshalb total untertaktet.
Das zweite, dass der Grafikkarte zu wenig Memory zugewiesen wurde. Vielleicht kann man das irgendwo einstellen. 64MB müssten es mindestens sein.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon hdready » 24.06.2007 14:44

-TiLT- hat geschrieben:Jetzt gibt es noch zwei weitere Dinge die mir einfallen, wo der Fehler liegen könnte.

Das erste wäre, dass dein Lappy immer im Stromspar/Silentmodus ist und deshalb total untertaktet.
Das zweite, dass der Grafikkarte zu wenig Memory zugewiesen wurde. Vielleicht kann man das irgendwo einstellen. 64MB müssten es mindestens sein.


Das erste: Wo kann ich das nachsehen? Beim Klick auf den Akku steht da was von ausbalanciert. Ich kann dort auch hohe Leistung einstellen oder eben niedriger Energieverbrauch.
Das ich das verstellen kann weiß ich; ABER: Woher weiß ich das das meine CPU auch ihren vollen Takt rennt? Die Auslastung in der Sidebar von 35%... ist das vom maximalen Takt oder von was? Oder läuft die CPU nur auf 800 MHz und davon sind es 35% ??

Das zweite: Es sind 64 MB Shared Memory zugewiesen.
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon -TiLT- » 25.06.2007 00:20

http://cpu.rightmark.org/products/rmclock.shtml

RMClock sollte dir darüber Aufschluß geben, und dort kannst du auch entsprechend die Geschwindigkeit einstellen.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon hdready » 25.06.2007 20:31

Wow, das ist ja mal ein cooles Programm. Das kenn ich noch gar nicht.

Alsooooo: Der Kerl taktet wohl automatisch immer wieder runter. Stelle ich fest auf 1600 Mhz (maximal eben) scheint die DVD besser zu laufen. Es ist ein kurzer Hänger ab und an drin, aber es ruckelt nicht mehr!!! Um wieviel der runter taktet sehe ich bei Vollbild nicht. Daher ist es nur eine Vermutung.
Weil nämlich:

Maxdome, Film Streaming: Mir ist aufgefallen das der Film generell besser läuft wenn ich nicht im Browser guck, sondern den Knopf "im externen Player starten" drücke. Dann läuft der Film über den Media Player. Hier wird immer wieder runtergetaktet, es ruckelt. Stelle ich fest auf 1600 Mhz läuft der Film FAST komplett durch. CPU Last liegt immer zwischen 80 und 90 Prozent. Auf beiden Kernen !!!

Maxdome scheint doch sehr zu stressen!

Mit diesem Tool bin ich ein Stück weitergekommen. Sollte ich Cool´n Quiet ausschalten (sofern mein Bios das erlaubt - bzw. es in Windows möglich ist einzustellen)?
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon -TiLT- » 25.06.2007 20:50

Ist schon sehr seltsam, dass das alles bei dir so viel CPU braucht. Auf meinem 1ghz iBook G4, was ja nun schon etliche Jahre alt ist, kann ich bis auf high definition h.264 alles ruckelfrei schauen.

Aber sofern es nun bei dir schon mal in die richtige Richtung geht, würde ich weiter optimieren und wie du schon sagtest, Stromspar-Funktionen abschalten.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon hdready » 25.06.2007 21:05

Apple ist auch was ganz anderes :wink:
hdready
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2007 21:59

Beitragvon -TiLT- » 26.06.2007 02:19

Naja, das iBook hat nen viel schwächeren Prozessor (1066 Mhz PPC G4). Ok, die Grafikkarte ist dediziert. Also keine Chipsatzgrafik, aber das sollte nicht so sehr ins Gewicht fallen.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon Rocco » 30.06.2007 21:56

@all

kann man nun das Thema als gelöst sehen?

Rocco
Nobody is perfect. :wink:
Benutzeravatar
Rocco
Moderator
 
Beiträge: 1172
Registriert: 02.12.2005 23:52
Wohnort: Weißensee
Notebook:
  • Amilo M1437
  • Amilo M3438

Nächste

Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste